Aktuelles zu The Lord of the Rings: Gollum

Aktuelles zu The Lord of the Rings: Gollum
Mit seiner Ankündigung sorgte das Hamburger Entwicklerstudio Daedalic Entertainment 2019 für große Vorfreude: Es soll ein weiteres Spiel für PC und Konsole erscheinen, in dem ein wichtiger Charakter aus J.R.R. Tolkiens Der Herr der Ringe und Der Hobbit die Hauptrolle einnehmen wird. Allerdings überrascht die Auswahl des Hauptprotagonisten, denn es wird kein geringerer als Gollum werden! Mit einer neuen Video-Ankündigung wurde nun mehr zu dem kommenden Projekt bekannt.

Über (un)bekannte Welten

Die Spieler sollen Gollum begleiten, welcher die Weiten von Mittelerde durchquert und dort nicht selten für Unruhe sorgt. Vom Düsterwald über die Minen von Moria bis in die Tiefen von Barad-dûr will sich das Studio mit einem Entwicklungs-Budget von mehr als 5 Millionen Dollar besonders viel Mühe bei der grafischen Umsetzung geben. Und auch im veröffentlichten Trailer erklärt der CEO von Daedalic Entertainment Carsten Fichtelmann, dass dabei auch Orte gezeigt werden, die einigen Spielern doch eher unbekannt sind. Trotzdem will man sich bei Handlungssträngen und -orten sehr nah an Tolkiens Werken orientieren.
Gollum: Thranduil (C) Daedalic Entertainment GmbH
Gollum: Thranduil (C) Daedalic Entertainment GmbH

Neben detailreichen Orten will das Entwicklerteam auch Charaktere zeigen, die sonst nicht allzu häufig (wenn nicht sogar nie) filmisch dargestellt wurden. Am interessantesten wird dabei wohl Saurons Mund sein, da dieser in den bekannten Verfilmungen von Der Herr der Ringe und Der Hobbit maximal in einer Extended Version zu sehen war. Weiterhin wurden grafische Entwürfe zu Thranduil und Gandalf gezeigt.

Klettern und Schleichen statt Kämpfen und Schießen

Der Teaser lässt erahnen, dass man Gollums Reisen hauptsächlich in der Third-Person-Perspektive verfolgen kann. Damit geht außerdem eine Spielmechanik einher, die vielen als eine willkommene Abwechslung zu den etablierten Titeln des gegenwärtigen Spielemarktes erscheint: Getreu der tolkienesken Charakterdarstellung Gollums wird dieser selten in Kämpfe verwickelt sein (und schon gar nicht mit Schwert oder Bogen), sondern eher durch die Welten schleichen und Wissenswertes erspähen. Dadurch sollen erzählerische und grafische Elemente in den Mittelpunkt rücken, ähnlich wie in Tomb Raider oder Uncharted. Andere bekannte Umsetzungen der Filme wie Mittelerde: Schatten des Krieges oder Mittelerde: Mordors Schatten setzen dagegen eher auf das kämpferische Geschick der Spieler.
Gollum: Gandalf (C)Daedalic Entertainment GmbH
Gollum: Gandalf (C)Daedalic Entertainment GmbH
Offiziell wird das Spielgenre als ein cineastisches Action-Adventure mit starker Stealth-Ausrichtung beschrieben. Hauptsächlich soll man als Gollum kreative Kletterwege und Verstecke ausfindig machen, um sich aus den Fängen potenzieller Gegner zu winden. Streng genommen spielt man im Laufe der Zeit sogar zwei Charaktere – schließlich steckt immer noch ein guter Teil seines früheren Ichs Sméagol in der Figur, der an vielen Stellen ganz anders reagiert als der durch den Einen Ring korrumpierter Gegenpart Gollum. So soll es, je nach dominierendem Charakter, in Kommunikationssituationen unterschiedlich geprägte Antwortmöglichkeiten geben.

Und so kommt Fichtelmann auch nicht drumherum, das Potenzial des Spiels und seines Protagonisten zu betonen:

„Gollum ist so ziemlich überall hin gereist. Er hat auch so ziemlich jeden getroffen. Indem sie die Ereignisse aus seinem Blickwinkel betrachten, erleben die Spieler Mittelerde durch die Augen und den verdrehten Verstand eines der legendärsten Charaktere aller Zeiten. Und das alles in unserem ganz eigenen künstlerischen Stil.“
Carsten Fichtelmann
CEO von Daedalic Entertainment
Gollum: Gandalf (C)Daedalic Entertainment GmbH
Gollum: Gandalf (C)Daedalic Entertainment GmbH
Mit einem Release des Spiels ist wohl eher Ende 2022 zu rechnen. Es soll auf dem PC sowie auf unterschiedlichsten Konsolen wie der PS4, PS5, Xbox One (Series X) und der Nintendo Switch unterstützt werden.

Credits:

Grafiken (C) Daedalic Entertainment GmbH

Hat dir der Beitrag gefallen?