Kategorie: Spiele

Gerade noch kostenlos – jetzt schon verschwunden: Ohne besondere Ankündigung wurden die Lego-Spiele "LEGO: Der Hobbit" sowie "LEGO: Der Herr der Ringe" aus den gängigen Download-Stores entfernt. Nicht betroffen sind wohl die Datenträger-Versionen. Über die Ursache wird bereits viel gemunkelt.

Erst kostenlos, jetzt weg

Eines vorweg: Wer das Spiel digital gekauft hat, der kann es auch weiter herunterladen und spielen. Im Dezember gab es die beiden Lego-Spiele kostenlos. Man musste sich lediglich für den Newsletter vom Humble Store anmelden. War dies geschehen, gab es einen kostenlosen Key für das Lego-Spiel bei der Gaming-Vertriebsplattform Steam. Das ging bei beiden Spielen. Wer dies gemacht hat, kann die Spiele weiterhin spielen. Nur neu gekauft werden können beide nicht mehr.

Dies betrifft nicht nur Steam, sondern auch den PlayStation- sowie den Xbox-Store. Nicht betroffen sind dabei die Datenträger-Versionen. Hier gibt es noch einige Angebote bei Amazon. Egal, ob für PC, Nintendo, PlayStation 3 oder Xbox 360. Allein der PC-Code für Steam ist tatsächlich ausverkauft.

Und warum?

Über das Warum lässt sich nur spekulieren. Nahe liegt ein Auslaufen der Lizenzen zum 1. Januar 2019. Beide Spiele orientieren sich, wie bei den Lego-Adaptionen üblich, sehr nah an den Filmen. So werden zum Teil Dialoge eins zu eins übernommen. Ähnlich erging es bereits den iOS-Versionen der Harry-Potter-Spiele. Diese gibt es ebenfalls seit einiger Zeit nicht mehr. Eine rege Diskussion hat sich bei Reddit entsponnen. Hier geht man ebenfalls davon aus, dass es sich um ein Lizenzproblem handelt.

Auf Nachfrage der Website Eurogamer.de heißt es seitens Warner Bros nur kurz und knapp: "Lego Der Herr der Ringe und Lego Der Hobbit werden nicht mehr länger auf digitalen Plattformen zum Kauf angeboten. […] Die Spiele bleiben in den Bibliotheken der Spieler, wenn sie sie bereits besitzen."

Und jetzt: namárië oder entuluva?

Es kommt immer wieder vor, dass Spiele vom Markt verschwinden. Das ist keine Seltenheit, sowohl bei Brett- wie auch bei „Computer“-Spielen. „Lego The Hobbit“ erschien bereits am 8. April 2014 und „Lego The Lord of the Rings“ am 30. Oktober 2012. Damit wären beide Spiele technisch bereits längst überholt.

Des Weiteren lohnt sich ein Blick auf die Anzahl der Spieler. Bei Steam ist diese eher überschaubar. Selbst wenn der Dezember in die Berechnung mit einbezogen wird (hier gab es die Spiele kostenlos), kommt man beim „Hobbit“ im Schnitt auf 237 Spieler pro Tag für das Jahr 2018. Davon waren im Schnitt 1260 Spieler pro Tag im Dezember aktiv.  Noch schlechter sieht es bei dem Herr-der-Ringe-Spiel aus. Hier kommt man gerade einmal auf 221 Spieler pro Tag für 2018. Selbst im Dezember waren es hier im Durchschnitt nur 1109 Spieler.

Es ist natürlich schade, wenn Spiele verschwinden. Aber es gibt die Spiele noch auf CD/DVD/etc.; und bei der geringen Nachfrage auf Steam ist es fraglich, ob sich eine Nachlizensierung finanziell überhaupt lohnt.

Credits

Titelfoto: Warner Bros. Interactive Entertainment Inc.

Spenden für den guten Zweck
Abonniere uns auf Telegram
Werde jetzt Mitglied