Pages Navigation Menu

Literatur. Fantasy. Fandom.

Denis Scheck & Andreas Fröhlich: Der Hobbit und andere Eskapismen

Am Samstag, 19. Januar 2013 liest Gollum-Synchronsprecher Andreas Fröhlich (s. Bild unten) ab 19:30 Uhr in der Centralstation Darmstadt aus dem Hobbit. Danach folgt ein Gespräch mit Denis Scheck (s. Bild links), Literaturkritiker und Moderator des ARD-Büchermagazins Druckfrisch. Er versucht sich dabei an der Beantwortung von Fragen wie: Warum wurde ein Epos über merkwürdige Halblinge aus dem Auenland, einen Ring der Macht und ein Fantasieland namens “Mittelerde” in einer BBC-Umfrage zum beliebtesten britischen Roman aller Zeiten gewählt? Ist Fantasy nicht eskapistisch? Oder gar reaktionär? Wer war eigentlich J.R.R. Tolkien und wie reagierte er, als ihm die Nazis 1938 bei der Veröffentlichung von Der kleine Hobbit in Deutschland einen arischen Nachweis abverlangten?

Die DTG wird mit einem Stand vor Ort sein, organisiert durch den Rhein-Main Stammtisch Graue Frankfurten.

> Weitere Informationen und Tickets