Pages Navigation Menu

Literatur. Fantasy. Fandom.

Hobbits, Nymphen, Nibelorcs in Heidelberg

Die Regionalgruppe Rhein-Neckar des Verbands deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller VS veranstaltet regelmäßig das »Literarische Doppel«, eine Lesung zweier Autoren aus der Region. Das nächste Thema ist der Jahreszeit und dem baldigen Erscheinen des ersten Hobbit-Filme angepasst: HOBBITS, NYMPHEN, NIBELORCS.

Joan Weng und Tolkien-Experte Friedhelm Schneidewind lesen aus aktuellen und älteren Arbeiten. Schneidewind stellt dabei unter anderem sein neues Buch Visionen zu Mittelerde vor.

Dienstag, 30. Oktober 2012, 19:30 Uhr · Stadtbücherei Heidelberg · Hilde-Domin-Saal · Poststraße 15 · 69115 Heidelberg · Eintritt frei · veranstaltet von der Regionalgruppe Rhein-Neckar des VS in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Heidelberg und dem Förderkreis deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg

  • Joan Weng, Jahrgang 1984, schreibt seit 2010 und erhielt bisher, neben mehreren Nominierungen und Platzierungen, den Hattinger Literaturförderpreis sowie den Wiener Werkstattpreis. Sie ist Mitglied der GEDOK (Sektion Stuttgart).
    Eigentlich meint sie, überall leben zu können, solange es dort nur Bücher, warme, weiße Katzenbäuche und einen Mann mit wirrem Zuckerwattehaar gibt, aktuell wohnt sie allerdings zwischen Tübingen und Stuttgart, wo sie über die Literatur der Weimarer Republik promoviert und versucht, Geschichten »wie Himbeerbonbons« zu schreiben – »scharfkantig und zuckrig schmelzend«.
    Sie wird in Heidelberg die phantastischen Geschichten »Die Reisebekanntschaft« und »Der Besitz des Steines aus Nacht« lesen.
  • Friedhelm Schneidewind, geboren 1958, lebt in Hemsbach als freiberuflicher Autor, Journalist, Verleger, Musiker und Dozent und ist Sprecher der Regionalgruppe Rhein-Neckar des VS. Er publiziert zu Mythologie, Phantastik allgemein und Tolkien seit 1988; zu diesen Themen erschienen von ihm u. a. die Sachbücher Mein Mittelerde (2011), Spiegel, Muschelklang und Elbenstern (2009) und Mythologie und phantastische Literatur (2008), außerdem Lexika über Drachen, Tolkien, Harry Potter, Himmel und Hölle, Blut und Vampire.
    Er wird an diesem Abend nicht nur zum Hobbit passende Lieder und Geschichten präsentieren aus seiner neuen, dritten Storysammlung Visionen zu Mittelerde, sondern auch Verbindungen von unserer Welt zu Mittelerde aufzeigen, u. a. von den Orcs zu den Nibelungen und zwischen Elben und Vampiren.

> Weitere Informationen 

Bild: Schloss Heidelberg (gemeinfrei)

 

0 0 0 0 0