Pages Navigation Menu

Literatur. Fantasy. Fandom.

Der Hobbit: Smaugs Einöde: Erneute Titeländerung!

Dem smaug seine1Wie Warner Bros. Deutschland heute verlauten ließ, wurde der Titel des zweiten „Hobbit“-Films, der im Original „The Desolation of Smaug“ heißt, nochmals für Deutschland geändert. Hintergrund war ein offener Brief eines Mitglieds der Deutschen Tolkien Gesellschaft, das nicht namentlich genannt werden wollte:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Vielen Dank, dass Sie sich die Kritik der DTG vom 21.12.2012 zu Herzen genommen haben. Der in der deutschen Schriftsprache völlig falsche Titel „Die Einöde von Smaug“ wurde für die Kinofassung in „Smaugs Einöde“ geändert. Der Titel ist durchaus naheliegend und wird auch auf Thrors Karte in der Übersetzung von Wolfgang Krege verwendet. Ungeachtet dessen möchte ich Sie jedoch darauf hinweisen, dass Kreges Übersetzung weit entfernt von der Perfektion ist und als Quelle nur bedingt tauglich ist.

Speziell beim „Hobbit“, der ja eine Niederschrift des roten Buches der Westmark darstellt, wäre ein rustikaler, bäuerlicher, ländlicher Sprachstil angebracht. Schließlich sind die Hobbits einfache Gemüter; sie sind nicht mal alle des Schreibens mächtig. Von daher möchte ich Sie bitten, den Titel abermals unter diesen Gesichtspunkten zu ändern. „Dem Smaug seine Einöde“ würde ich als adäquat empfinden.

Hochachtungsvoll,
XXX

Dem smaug seine2Nun hat Warner die erneute Kritik zu Herzen genommen und den Titel des zweiten „Hobbit“-Films nochmal geändert. Der neue Titel lautet nun „Dem Smaug seine Einöde“. Der neue Titel wird sowohl auf den im April erscheinenden Filmcovern, als auch im Film selbst zur Geltung kommen. Das lokalisierte Merchandising soll nach und nach auf das neue Logo umgestellt werden (was die Preise für die Erstauflagen mit dem alten Titel vermutlich in die Höhe treiben dürfte).

 

Wir danken Peter Klassen, der uns auf diese neuste Entwicklung aufmerksam machte.

3 Kommentare

  1. Sach ma, ihr könnt ja noch nichtmal richtig falsches Deutsch!

    Das muss natürlich heißen:

    Dem Smaug IHM seine Einöde.

  2. Ich denke da gibt es so viele Möglichkeiten, wie es Dialekte gibt. Ich würde es ja noch radikaler ausdrücken mit “Dim Smaug sa Einöd”. Hobbits sprechen sicher platt.

  3. Quatsch! Natürlich müssen sie bairisch sprechen:
    “‘n Smaug säi Oaäid”, wie’s so schön auf Oberpfälzisch heißt … ;-)

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>