Mae Govannen,

Willkommen auf meinem Kanal.

Ich versuche euch hier Tolkiens Welt etwas näher zu bringen. So einfach und doch so detailliert wie möglich.
Von “Herr der Ringe” über das Silmarillion bis hin zu den Tiefen von der History of Middleearth
Dabei wünsche ich euch viel Spaß beim durchforsten des Kanals.

Der Kanal Tolkien erklärt hat zurzeit circa 1.200 Abonnenten. Hauptbestandteil des Kanals ist die Reihe „Tolkien Chronologisch“, von der es bisher 6 Folgen gibt. Daneben erscheinen Videos zu unterschiedlichen Themen, die eher Ereignisse aus dem Dritten Zeitalter behandeln. Auch zur angekündigten „Amazon“-Serie ist ein Video erschienen. Die Videos sind etwa 7 bis 10 Minuten lang und werden in unregelmäßigen Abständen veröffentlicht.

Mein Ziel ist es, die oft recht komplexen Zusammenhänge einfacher darzustellen und somit für eine einfache Wissensvermittlung sorgen.

Motivation für die Erstellung des Kanals war für den Betreiber die Enttäuschung über andere „Tolkien-Kanäle“.

Auf meinen Kanal bin ich gekommen, nachdem ich ein Video eines anderen in den Vorschlägen gefunden habe und mit der Präsentation recht unzufrieden war.

Der Betreiber von Tolkien erklärt ist Mitveranstalter der “Tolkien Lyrikabende”, bei denen auf dem Discord-Channel „Herr der Ringe Discord“ Texte aus Tolkiens Werken vorgelesen und diskutiert werden. Mitschnitte dieser Abende erscheinen auf einem eigenen YouTube-Kanal.

Zu Tolkien kam der Betreiber von Tolkien erklärt, als er mit 9 Jahren zum ersten Mal den Hobbit las. Später schmökerte er sich dann auch durch sämtliche andere Werke des Legendariums, inklusive der History of Middle-earth.

Was mir an Mittelerde so gefällt sind die Details, wie zum Beispiel die Kirinki, die nur einmal erwähnt werden, aber dennoch zur Atmosphäre beitragen.
Dann noch die Verzweigungen, wie alles mit allem zusammenhängt, dass die Stammbäume schlüssig sind und in den eigenen Regeln Sinn ergeben.

Tolkien Erklärt

circa 1.200 Abonnenten
34 Videos
Videos seit Februar 2018

Themen der aktuellen Videos

  • Die Zeitrechnung / Timeline in Tolkiens Welt kurz erklärt | Herr der Ringe | Silmarillion
  • Fragen zu Tolkiens Welt beantwortet! | 1000 Abonnenten
  • Herr der Ringe Fortsetzung? Der neue Schatten | Tolkien erklärt
  • Die Geschichte von Mittelerde kurz erklärt | Silmarillion Zusammenfassung
  • Gemeinsam Tolkien Bücher lesen
  • Ungoliant und das Ende der Bäume | Tolkien Chronologisch 006 | Zusammenfassung
  • Die Weiterführung des Kanals Tolkien erklärt
  • Was ist der Kanon in Tolkiens Welt? | Herr der Ringe Kanon
  • Die Rassen von Mittelerde kurz erklärt
  • Die Geschichte der Elben kurz erklärt | Tolkien Stammbaum
  • Melkor, Feanor und die Silmaril | Tolkien Chronologisch 005 | Silmarillion
  • Der Herr der Ringe Discord Forum | Tutorial
  • Die ersten Elben in Aman | Tolkien Chronologisch 004 | Silmarillion
  • Die Handlungen der Herr der Ringe Serie

Für das Skript seiner Videos studiert der Betreiber von Tolkien Erklärt sowohl die Werke J.R.R. Tolkiens als auch Onlinequellen:

Meine Recherche betreibe ich nach mehreren Systemen, für „Tolkien Chronologisch“ lese ich zum Beispiel einfach im Silmarillion oder gewissen anderen Werken wie der History of Middle-earth nach.
Bei anderen Videos suche ich manchmal über Ardapedia einen Begriff und scrolle dann nach unten zu den Quellenangaben, um dort die Kapitel in den Büchern zu finden. Die einzelnen Register durchzugehen dauert wesentlich länger.

Seit dem 6. September 2018 soll es nur noch die Reihe “Tolkien Chronologisch” geben, „random Videos“ (also zu verschiedenen Themen) nur noch unangekündigt auf dem Kanal “Mythen aus Mittelerde” (der Betreiber von Tolkien erklärt ist aber keiner der drei Betreiber von Mythen aus Mittelerde). Seitdem ist allerdings nur ein Video aus dieser Reihe erschienen, aber vier zu anderen Themen.

Bewertung

Allgemeiner Eindruck

Auf Tolkien Erklärt wird klar zwischen Kanon und Adaption, Fakt und Theorie unterscheiden. Dabei sieht der Betreiber Adaptionen wie Peter Jacksons Verfilmungen des /Hobbits/ sehr kritisch. Die Einbeziehung von Adaptionen in den “Tolkien-Kanon” bezeichnet er als „erschreckend“.
Theorien werden in den Videos deutlich gekennzeichnet und als solche benannt.

Der Betreiber wirkt gut informiert und kann auch auf Wissen aus der History of Middle-earth zurückgreifen, das auf anderen Kanälen gar nicht vorkommt. Informationen aus der History baut er sinnvoll in seine Videos auf, in dem er mit ihnen beispielsweise die Handlungen aus dem Silmarillion ergänzt. Dabei ist er sich der „Widersprüche“ zwischen Silmarillion und History, die werkshistorisch zu erklären sind, wohl bewusst, wie aus dem Video „Was ist der Kanon in Tolkiens Welt? | Herr der Ringe Kanon“ ersichtlich ist. Er geht in den Videos aber nicht speziell darauf ein. Manchmal wird dieses Wissen jedoch nicht eingesetzt beziehungsweise “geleugnet”. So wird im 1000-Abonnenten-Special behauptet, die Valar hätten definitiv keine Nachkommen. Jedoch hatte Tolkien in einer älteren Werkschicht Kinder der Valar vorgesehen. 

Ansonsten gibt es wenige Fehler. Wirklich gravierend ist zum Beispiel, dass suggeriert wird, Melkor habe die Silmarill zerstört, direkt nachdem er sie von Feanor gestohlen hatte („Ungoliant und das Ende der Bäume | Tolkien Chronologisch 006“). 

Nicht alle Begriffe und Charaktere, die in den Videos eingeführt werden, werden direkt näher erläutert. Ebenso verhält sich mit geographischen Angaben, hier wird der Zuschauer jedoch durch eine eingeblendete Karte unterstützt. Gewisse Kenntnisse über den Inhalt der Bücher wird aber vorausgesetzt.

Kreativität

Tolkien erklärt unterscheidet sich von den anderen Kanälen vor allem in der Miteinbeziehung des History of Middle-earth. Das ist auf jeden Fall ein erhöhter Arbeitsaufwand, da so die bekannten Geschichten nicht nur „wiedergekaut“ werden. Es führt zwar zu mehr Informationen, kann aber auch kritisch gesehen werden, da diese Informationen werkgeschichtlich aus einer anderen Schicht stammen und damit nicht unbedingt mit dem Silmarillion kombinierbar sind. Das ist allerdings Meckern auf sehr hohem Niveau und ähnlich könnte man auch für das Silmarillion an sich argumentieren.

Seine eigene Meinung tut der Kanalbetreiber immer wieder kund. Zwei Videos („Die Handlungen der Herr der Ringe Serie“ und „Was ist der Kanon in Tolkiens Welt? | Herr der Ringe Kanon“) bestehen sogar nur daraus, dass der Betreiber über Fantheorien und ungeklärte Sachverhalte spekuliert. Dabei sind die Thesen im Video zur Amazon-Serie sehr gut begründet, im Kanon-Video leider nicht immer.

Sehr interessant ist auch das Video zur eher unbekannten Fortsetzung des Herrn der Ringe: The New Shadow. In diesem Video fast der Betreiber nicht nur die Handlung zusammen, sondern benennt und analysiert auch die wichtigsten Theorien.

Zuletzt erschien als 1000-Abonennten-Special ein besonderes Video, in dem Fragen aus den Kommentaren beantwortet wurden.

Nachvollziehbarkeit

In der Infobox zu jedem Video ist folgender Hinweis zu finden, selbst bei dem Video zur Umstrukturierung des Kanals:

„Quellen:
Das Silmarillion, Nachrichten aus Mittelerde, Der Herr der Ringe: die Anhänge, Der Herr der Ringe, der Hobbit, The complete History of Middleearth, Beren und Luthien
Ardapedia: http://ardapedia.herr-der-ringe-film….“

Diese “Quellenangabe“ kann nicht als aussagekräftig angesehen werden. Spezifischere Quellen werden am Anfang der Videos eingeblendet, dabei allerdings nur die Bücher nicht spezifische Kapitel. Für wörtliche Zitate ist darüber hinaus keine Quelle angegeben. Auch für die verwendeten Bilder gibt es keine Quellen.

Fazit

Der Kanal /Tolkien erklärt/ eignet sich aufgrund der intensiven Einbeziehung der /History of Middle-earth/ besonders für Kenner der „Standardbücher“ /Hobbit/, /Herr der Ringe/ und /Silmarillion/. Damit werden die Videos beispielsweise für deutsche Leser interessant, die dem Englischen nicht genug mächtig sind, um die ganze /History/ lesen zu können. Für Fans, die nur die Filme kennen, könnten die Videos, die sich mit dem Ersten Zeitalter beschäftigen, zu anspruchsvoll sein, da zu viel Wissen auf den Büchern vorausgesetzt wird.
Ein nächster Schritt könnte es sein, die „Widersprüche“ zwischen /Silmarillon/ und den Versionen in der /History of Middle-earth/ stärker in die Videos einzubauen. Das würde einerseits den kritischen Mehrwert der Videos steigern, sie andererseits aber vielleicht zu komplex für ein Video machen, das ja erst einmal unterhalten soll.
Da die Primärquellen dem Betreiber nach eigener Aussage sehr am Herzen liegen, könnten sie noch genauer angegeben werden.

Hinweis:

Dieser Artikel hat nicht den Anspruch, sämtliche Fehler in alle jemals auf dem Kanal besprochenen Videos aufzuzeigen. Er hat auch nicht den Anspruch, den Kanal mit einzueins mit den anderen in dieser Reihe besprochenen Kanälen abzugleichen. Für diesen Artikel wurden nicht alle Videos des Kanal berücksichtigt, sondern nur die aus dem Zeitraum 26.05.2018 bis 09.02.2019.

Credits

Titelfoto & Logo: Tolkien Erklärt