HDR-Serie - Howard Shore bestätigt und weitere Updates

HDR-Serie - Howard Shore bestätigt und weitere Updates

Vier Monate mussten wir warten, bis Amazon wieder Nachrichten zu der kommenden Serie veröffentlicht. Gestern war es so weit. Die Ringe der Macht wird die neue Serie heißen. Im Rahmen der Promotionaktion wurde kurzerhand eine weitere Vermutung bestätigt.

LOTRonPrime - Howard Shore bestätigt
Screenshot instagram.com

Bereits kurz nach der Verkündung des Starttermins im September 2021 gab es die ersten Gerüchte zur musikalischen Begleitung. So sollte der Mittelerde-Kenner Howard Shore die Musik zur Serie schrieben zusammen mit dem Komponisten Bear McCreary. Gestern wurde „aus Versehen“ die Meldung bestätigt, dass die Musik aus dem „Trailer“ aus der Feder von Howard Shore stammt. Auf dem Instagram-Account von AmzonPrimeVideo wurde die einfache Frage gestellt, ob es sich um Howard Shore als Komponisten handle. Dies wurde kurzerhand von AmzonPrimeVideo bestätigt. Mittlerweile wurde der Eintrag wieder gelöscht. Es ist davon auszugehen, dass es demnächst eine weitere offizielle Verlautbarung zur Serie gibt. Damit ist neben John Howe ein weitere Peter Jackson Veteran an Board.

Die Ringe der Macht - FSK-16
Screenshot Amazon Prime

Während Amazon in den USA bei Ihrem Dienst Prime die Altersverifikation mit TV-14 bewirbt, heißt es in Deutschland FSK-16. Damit hat es die gleiche Bewertung wie die Serie Game of Thrones. Sowohl “die Herr der Ringe”-Verfilmung wie auch die Hobbit-Verfilmung von Peter Jackson hatten seiner Zeit die Bewertung FSK-12 bekommen.

In wieweit diese Aussage verlässlich ist, lässt sich nicht sagen. Auf der Seite der FSK gibt es noch keinen Eintrag. Es kann sich also auch als einen Platzhalter handeln.

Bei 16- bis 18-jährigen kann von einer entwickelten Medienkompetenz ausgegangen werden. Problematisch bleibt die Vermittlung sozial schädigender Botschaften. Nicht freigegeben werden Filme, die Gewalt tendenziell verherrlichen, einem partnerschaftlichen Rollenverhältnis der Geschlechter entgegenstehen, einzelne Gruppen diskriminieren oder Sexualität auf ein reines Instrumentarium der Triebbefriedigung reduzieren. Auch die Werteorientierung in Bereichen wie Drogenkonsum, politischer Radikalismus oder Ausländerfeindlichkeit wird mit besonderer Sensibilität geprüft.
FSK-16
The Rings of Power - USA TV-14
Screenshot Amazon Prime

Übereinstimmenden Berichten zufolge, soll die erste Staffel „nur“ acht Episoden haben. Dabei sollen die ersten beiden Folgen jeweils 1 1/2 Stunden gehen. Es wurde immer wieder angedeutet, dass die ersten beiden Episoden für sich genommen werden können und einen eigenen Teil in der ersten Staffel darstellen werden. Als bestes Indiz ist die Tatsache, das J.A. Bayona nur zwei Folgen verantwortet hat, sowie als erstes das Set wieder verlassen hat. 

Spannend bleibt es noch, unter welcher Adresse Amazon eine eigene Seite veröffentlicht. Registriert hat Amazon sich einige. Zum Beispiel  lotrtrop.com, lotr-trop.com, theringsofpower.com, the-rings-of-power.com, lotr-theringsofpower.com, lotr-theringsofpower.com, lotr-the-rings-of-power.com oder theringsofpower.net

Aktuell läuft die Sonderseite noch über die Adresse des Versandhandels: https://www.amazon.com/adlp/lotronprime. Zwar ist es heutzutage schon fast unüblich eigene Webseiten für Filme und Serien zu erstellen, aber es dürfte allen klar sein, dass “Der Herr der Ringe – Die Macht der Ringe” keine normale Serie sein wird.

Credits:

Titelfoto: Amazon Studio

Hat dir der Beitrag gefallen?