Und Hallo Youtube!

Zusammen mit euch erkunde ich auf diesem Kanal die fantastischen Welten von Spielen, Büchern und Filmen, deren Geschichten und Handlung, und wir werfen einen Blick auf wichtige Personen und Ereignisse.
Jeder der sich also für Lore interessiert ist hier genau richtig!

Aktuelle Projekte:

Elder Scrolls Lore

Mittelerde Lore

Ardko ist mit circa 5.500 Abonnenten der drittgrößte in dieser Reihe vorgestellte YouTube-Kanal. Auf ihm erscheinen nicht nur Videos über tolkieneske Themen, sondern auch zur Spielreihe „The Elder Scrolls“. Für uns relevant sind hier nur die Videos aus der Reihe „Mittelerde Lore“, die mittlerweile schon 60 Folgen umfasst. Die Videos erscheinen etwa einmal pro Woche und sind etwa 10 bis 14 Minuten lang.

Über seine Begeisterung für J.R.R. Tolkien berichtet der Betreiber von Ardko:

Ich, für meinen Teil, kannte Tolkien schon seit meiner Kindheit, sowohl durch die Filme von Peter Jackson, wie auch die Bücher, die ich schon vor Jahren gelesen habe.
Als großer Fan des Fantasy-Genre und allgemeiner Literaturliebhaber ist und war Tolkien für mich stets ein interessanter und großartiger Autor. An Mittelerde gefällt mir dabei, dass es die erste große Fantasy Welt ist und den Grundstein für so viele spätere Werke andere Autoren lieferte.

Seinen Kanal begann der Betreiber zunächst mit Let’s-Play-Videos, die ihn jedoch auf die Dauer langweilten. Daher orientierte er sich um und stieß auf die sogenannten „Lore-Videos“, bei denen es sich um Erklärvideos zu den unterschiedlichsten Themen handelt. In den „Mittelerde-Lore“-Videos geht es vor allem um die Hintergründe zu unterschiedlichen Charakteren und Ereignissen aus Tolkiens Universum. Der thematische Schwerpunkt liegt dabei auf den Ereignissen im Dritten Zeitalter. Genauer wird häufig die Geschichte von Personen oder Geschehnissen vorgestellt, die im Herrn der Ringe eher beiläufig erwähnt werden. Aber auch Themen aus dem Silmarillion werden behandelt.

Die Themen für die einzelnen Videos werden basierend auf den Vorschlägen der Zuschauer in den Kommentaren ausgewählt, um auch den Zuschauern eine Möglichkeit zum Mitreden zu geben.

Ardko

circa 5.500 Abonnenten
1.904 Videos
Videos seit Dezember 2017 (davor schon Videos zu anderen Themen)

Themen der aktuellen Videos

  • Mittelerde Lord #60 Werwürmer und Riesen
  • Mittelerde Lore #59 Beren und Lúthien
  • Mittelerde Lore #58 Gandalf
  • Mittelerde Lore #57 Die Magie von Mittelerde
  • Mittelerde Lore #56 Ecthelion
  • Mittelerde Lore #55 Ungoliant und Kankra
  • Mittelerde Lore #54 Húrin Thalion
  • Mittelerde Lore #53 Die Waldläufer des Nordens
  • Mittelerde Lore #52 Der Ringkrieg
  • Mittelerde Lore #51 Glorfindel
  • Mittelerde Lore #50 Die großen Waffen von Mittelerde

Um seine Video zu erstellen, recherchiert der Betreiber von Ardko zunächst online oder im Großen Mittelerde-Lexikon von Robert Foster und liest dann die relevanten Stellen in Tolkiens Büchern nach. Aus den gesammelten Informationen erstellt er dann das Skript, das im Video zuhören ist.

Mit meinen Videos will ich meine Zuschauer so gut und genau wie möglich informieren und zugleich unterhalten, sodass die Hintergründe von Welten wie Tolkiens Mittelerde mehr Leuten auf unterhaltsame Weise nähergebracht werden.

Bewertung

Allgemeiner Eindruck

Der Kanal Ardko behandelt generell Wissen aus Tolkiens Werken, ohne Adaptionen mit einzubeziehen. Einmal gerät der Betreiber dabei jedoch durcheinander indem er behauptet, Sauron habe, so wie einst Melkor, einen Streitkolben geführt. Dafür gibt es jedoch keinen Beleg aus Tolkiens Werken, dafür wird der Hexenkönig mit einem Streitkolben beschrieben. Hier war der Eindruck des Peter-Jackson-Verfilmung wohl übermächtig.

Nicht alle Personen, Orte und Sachverhalte, die in den Video vorkommen, werden auch erklärt. So wird im Video „Mittelerde Lore #59 Beren und Lúthien“ erwähnt, dass Finrod in Barahirs Schuld stehe. Warum das so ist, wird aber nicht erläutert.

Bei manchen Videos entsteht der Eindruck, dass zu unterschiedlichen Zeiten aufgenommene Teile nicht kohärent sind. Die Unterschiede zwischen diesen Teilen sind nicht nur hörbar, manchmal wiederholen sich auch Informationen in Videos, beispielsweise im Video „Mittelerde Lore #51 Glorfindel“. Die Videotitel sind immer kurz, prägnant und unmissverständlich formuliert.

Kreativität & Eigenleistung

Im Allgemeinen beschränkt sich der Betreiber von Ardko in seinen Video darauf, die Fakten zu nennen und hält sich mit Theorien oder seinen eigenen Meinung eher zurück. Manchmal geht ein Video jedoch über bloßes „Nacherzählen“ hinaus. Ein Beispiel ist das Video „Mittelerde Lore #57 Die Magie von Mittelerde“, indem er detailliert erklärt, was „Magie“ in Mittelerde eigentlich ist. Die Zusammenstellung der Fakten aus verschiedenen Quellen ist dabei gut gelungen. Im Video „Mittelerde Lore #51 Glorfindel“ werden auch Informationen herangezogen, die nicht in den „Hauptwerken“ Tolkiens vorkommen. Ansonsten beschränkt sich die Darstellung aber weitestgehend auf sie.

Nachvollziehbarkeit

Als Quellen sind unter jedem Video die folgenden Werke angegeben:

„J.R.R Tolkien: Das Silmarillion. Auflage 29, 2016. Klett-Cotta Verlag
J.R.R Tolkien: Der Herr der Ringe. Auflage 14, 2003. Klett-Cotta Verlag
J.R.R Tolkien: Unfinisched Tales of Númenor and Middle-Earth. Auflage 10, 2014. HarperCollins“

Eine genauere oder spezifische Angabe gibt es leider nicht. Dafür werden die Quellen der verwendeten Bilder in der Infobox verlinkt

Fazit

Der Kanal „Ardko“ bietet interessante Überblicke über eine bunte Auswahl an Themen. Dabei wird ein gewisses Hintergrundwissen vorausgesetzt, dass reinen Film-Fans Probleme bereiten könnte.
Das Video „Mittelerde Lore #57 Die Magie von Mittelerde“, dass der Kanalbetreiber durchaus in der Lage ist, komplexe Themen aufzudröseln und Material aus den verschiedensten Quellen zusammenzutragen. Mehr solcher Videos wären eine schöne Abwechslung zu den eher darstellenden Videos, die sonst auf dem Kanal erscheinen.
Im Hinblick auf die Quellen ist es sehr schön, dass die verwendeten Bilder verlinkt sind. Eine ebenso gute Angabe der verwendeten Bücher würde die Nachvollziehbarkeit der Videos steigern.

Hinweis:

Dieser Artikel hat nicht den Anspruch, sämtliche Fehler in alle jemals auf dem Kanal besprochenen Videos aufzuzeigen. Er hat auch nicht den Anspruch, den Kanal mit einzueins mit den anderen in dieser Reihe besprochenen Kanälen abzugleichen. Für diesen Artikel wurden nicht alle Videos des Kanal berücksichtigt, sondern nur die aus dem Zeitraum 20.12.2018 bis 20.02.2019. Rechtschreibfehler sind ggf. auf den Kanalbetreiber zurückzuführen. 

Credits

Titelfoto & Logo: Ardko