Willkommen auf unserem Kanal ,,Mythen aus Mittelerde”, hier werdet ihr auf Videos rund um Tolkiens episches Legendarium, sowohl für “Der Herr der Ringe” – Experten, als auch für Neulinge, treffen. Videos gibt es immer sonntags um 17:00 Uhr und optional am Mittwoch um 17:00 Uhr!

Wir versuchen euch die Welt Tolkiens möglichst einfach aber dennoch genau zu zeigen und freuen uns über Feedback, Anmerkungen & Videoideen!
Außerdem findet ihr unter jedem Video ein Dokument, in welchem wir euch unbekanntere Namen und Fremdwörter kurz erklären (Ab dem 25.11.2018).

~ Joshi, Philipp & Maurice

Der Kanal Mythen aus Mittelerde wird gemeinsam von Joshi, Philipp und Maurice betrieben und hat zurzeit circa 1.900 Abonnenten. Die Videos sind dabei echte Teamarbeit:

Einer von uns schreibt ein „Script“ zu dem kommenden Video, zwei andere nehmen die Tonspur auf und anschließend wird das Video mit Bildern und Effekten hinterlegt und hochgeladen. Die Informationen nehmen wir in der Regel direkt aus Tolkiens Werken.

Alle Betreiber des Kanals sind (natürlich) große Tolkien-Fans:

Seit unserer Kindheit haben uns die Abenteuer der Hobbits vor allem in den Büchern fasziniert. Aber auch die Herr-der-Ringe-Filmtrilogie trug viel dazu bei, sich für die Welt Tolkiens begeistern zu lassen. Uns gefallen am meisten die mystischen Landschaften und mittelalterlich, episch geprägten Städte. Auch begeistern uns die vielen verschiedenen Sprachen der einzelnen Völker Ardas.

Thematisch ist der YouTube-Kanal Mythen aus Mittelerde in den letzten Monaten vor allem auf Charakteren und Ereignissen aus dem Silmarillion ausgerichtet, aber auch der Herr der Ringe wird immer wieder behandelt. Die Fokussierung auf das Erste Zeitalter hängt mit den persönlichen Vorlieben der Betreiber zusammen:

Mythen aus Mittelerde

circa 2.100 Abonnenten
58 Videos
Videos seit Januar 2018

Themen der aktuellen Videos

  • Dáin Eisenfuß
  • Feanor – der größte aller Elben [Part 1]
  • Morgoth Bauglir (Melkor) [Part 2]
  • Das Elbenreich Doriath
  • Wann lebten die Helden der Elben? [Part1]
  • Wann lebten die Helder der Menschen? [Part 1]
  • 1.000 Abp-Special | Tolkiens Elbenschrift erklärt!
  • Melkor [Part 1]
  • Die Schlacht des jähen Feuers [Dagor Bragollach]
  • Wer waren die Ents?
  • Wie funktionieren die Palantíri?

Zu unseren Lieblingsgeschichten zählen Die Kinder Húrins, Beren und Lúthien und der große Krieg um die Silmaril (also hauptsächlich Erzählungen aus dem ersten Zeitalter der Sonne).

Komplexere Themen werden in mehrteiligen Reihen besprochen, beispielweise die Geschichte Melkors. Die Videos sind meist zwischen 7 und 9 Minuten lang und sollen, laut Kanalinfo, sonntags um 17 Uhr und manchmal zusätzlich mittwochs um 19 Uhr erscheinen. Zurzeit werden sie jedoch unregelmäßiger und auch an anderen Tagen veröffentlicht. 

Unser Ziel ist es, die Tolkien-Community zu vergrößern und mehr Menschen für dieses gewaltige “Universum” zu begeistern.

Bewertung 

Allgemeiner Eindruck

Die Texte der Videos werden meist von zwei der drei Betreibern eingesprochen. Die Videos scheinen sich an Kenner der Bücher zu richten, Formulierungen wie „wie jedem bekannt sein sollte“ in Bezug auf das Silmarillion lassen darauf schließen. Viele Begriffe und Namen werden in den Video zwar eingeführt, aber nicht direkt erläutert. Informationen aus Adaptionen werden (zumindest in den Kommentaren) als „falsch“ bezeichnet.

Obwohl sich die Betreiber offensichtlich über ein sehr detailliertes Wissen rund um Tolkien und seien Werke verfügen, verwenden sie manchmal ungenaue, vielleicht unbedarfte, Formulierungen, die Sachverhalte nicht ganz korrekt wiedergeben. So werden die Valar wiederholt als „Morgoths Geschwister“ bezeichnet, obwohl nur einige von ihnen „im Geiste Iluvatars“ direkt miteinander verwandt sind. Im Video „Feanor – der größte aller Elben [Part 1]“ wird Feanors Vatersnamen als sein „richtiger Name“ im Gegensatz zum Mutternamen bezeichnet.

Kreativität & Eigenleistung

Die Betreiber von Mythen aus Mittelerde tun in einigen Videos auch ihre eigene Meinung zu kritischen Themen kund. Diese ist jedoch nicht begründet und mit der Einleitung “wir gehen jedoch davon aus” („Wann lebten die Helden der Elben? [Part1]“) muss sich der Zuschauer allein auf die Kompetenz der Betreiber verlassen.

Seit dem 28.11.18 soll es in der Infobox jedes Videos ein Dokument mit Namens- und Begriffserklärungen in der Infobox geben. Es ist jedoch nicht immer das richtige Dokument verlinkt und manchmal fehlt der Link völlig.

Am Ende eines Videos wird noch, völlig abgelöst vom eigentlichen Inhalt, Ereignisse während des Ringkriegs benannt, die an diesem Tag stattfanden. Dabei wird jedoch das Jahr nicht benannt und die Abweichung des Auenland-Kalenders, dem die Daten im Herrn der Ringe entnommen sind, von unserem Kalender nicht beachtet.

Nachvollziehbarkeit

In der Infobox unter jedem Video findet sich folgender Hinweis:

„Quellen:

• Das Silmarillion,
• Nachrichten aus Mittelerde,
• Der Herr der Ringe (Band 1-3),
• Der Hobbit,
• Mittelerde Lexikon,
• Beren und Lúthien,
• Die Kinder Húrins,
• Der Fall von Gondolin

Ardapedia:
• http://ardapedia.herr-der-ringe-film….

Der Herr der Ringe Wiki:
• http://de.lotr.wikia.com/wiki/Der_Her…“

Da er sich unter jedem einzelnen Video, völlig unabhängig vom Thema und den tatsächlich benötigten Quellen befindet, ist dieser Hinweis leider etwa so aussagekräftig, wie überhaupt keine Quellen anzugeben. Ebenso wenig sind die Quellen von wörtlichen Zitaten oder den verwendeten Bildern genannt.

Fazit

Die Videos auf dem Kanal Mythen aus Mittelerde sind sehr informativ, jedoch keine leichte Kost. Einiges an Wissen wird bereits vorausgesetzt und nicht alle Begriffe ausreichend eingeführt. Das Dokument in der Infobox kann hier für Abhilfe sorgen, eine direkt Erklärung in den Videos wäre jedoch ansprechender. Manchmal hatte ich den Eindruck, dass Informationen hier eher für ein belesenes Publikum wiederholt, statt tatsächlich „pädagogisch“ gelehrt zu werden. Damit versperren sich die Kanalbetreiber vielleicht den Zugang zu einer größeren Zuschauerschaft.
Alternativ könnten die Video durch eine kreativere und textkritischere Aufarbeitung der Informationen, zum Beispiel die Bezugnahme auf ungeklärte Fragen oder Theorien, auf ein anderes Level gebracht werden, sodass sie auch eingefleischten Buchfans Denkanstöße geben könnten. Das Potential dafür ist auf jeden Fall da.
Durch sinnvolle Quellenangaben könnten die Videos zum Weiterlesen ermutigen.

Hinweis:

Dieser Artikel hat nicht den Anspruch, sämtliche Fehler in alle jemals auf dem Kanal besprochenen Videos aufzuzeigen. Er hat auch nicht den Anspruch, den Kanal mit einzueins mit den anderen in dieser Reihe besprochenen Kanälen abzugleichen. Für diesen Artikel wurden nicht alle Videos des Kanal berücksichtigt, sondern nur die aus dem Zeitraum 07.10.2018 bis 19.01.2019. Rechtschreibfehler sind ggf. auf den Kanalbetreiber zurückzuführen.  

Credits

Titelfoto & Logo: Mythen aus Mittelerde

Hat dir der Beitrag gefallen?