Nach übereinstimmenden Presseinformationen (TheOneRing.netHollywood Reporter, deadline.com und variety.com) steht das Produzenten-Team für die Herr-der-Ringe-Serie der Amazon Studios fest: JD Payne und Patrick McKay (Star Trek 4, Jungle Cruise) werden das bevorstehende Big-Budget-Projekt entwickeln. Jennifer Salke, die die Ankündigung am Samstag während ihres Debüts als Leiterin der Amazon Studios auf der Sommer-Presse-Tour der Television Critics Association machte, schloss die Sitzung mit der Aussage, Payne und McKay würden als Autoren beziehungsweise Showrunner fungieren.

Payne und McKay

Über ihre Beteiligung an der Serie sagten Payne und McKay:

Die reiche Welt, die J.R.R. Tolkien erschaffen hat, ist voller Majestät und Herz, Weisheit und Komplexität. Wir sind absolut begeistert, mit Amazon zusammenzuarbeiten, um sie wieder zum Leben zu erwecken. Wir fühlen uns wie Frodo, der aus dem Auenland aufbricht, mit einer großen Verantwortung in unserer Obhut – es ist der Beginn eines Lebensabenteuers.

Payne und McKay

Die beiden lernten sich vor mehr als zwei Jahrzehnten im Debattierclub ihrer High School kennen. Sie schrieben Paramounts Star Trek 4 für den Produzenten J.J. Abrams und adaptierten für Disney Jungle Cruise mit Dwayne Johnson und Emily Blunt.

Der weitere Verlauf der Serie

Amazon Studios’ Head of TV and Film, Jennifer Salke, sagte gegenüber dem Hollywood Reporter, dass die HdR-Serie “in zwei Jahren in Produktion sein” werde, und dass sie hoffe, sie im Jahr 2021 fertig zu haben, trotz der Wünsche aus anderen Lagern, es bereits 2020 zu schaffen. “Wir alle würden eine große, fesselnde Serie bevorzugen, die ihres gleichen sucht. Wir freuen uns sehr über den Herrn der Ringe“, sagte Salke im Juni. Sie habe drei Stunden mit Simon Tolkien verbracht (was Tolkien-Fans zumindest aufhorchen lässt). Sie habe außerdem einen Plan, mit dem die Amazon Studios sehr bald weitermachen könnten, so Salke.

Noch festzulegen sei die Rolle des Herrn-der-Ringe- und Hobbit-Masterminds Peter Jackson in der Amazon-Serie. Salke sagte dazu, Amazon sei in Gesprächen mit Jackson, um seine Beteiligung und mögliche Aufgaben zu besprechen.

Fest steht jedenfalls, dass es rund um die Amazon-Serie spannend bleibt!

Credits

Titelfoto: Tobias M. Eckrich