Hobbit-Hoele-Auenland-Neuseeland

Es gibt einen neuen Sport unter Investoren und Bauherren. Zumindest hat es den Anschein, wenn man sich die letzten sechs Monate anschaut. Zuerst wurde verkündet, ein Tolkien-inspirierter Themenpark solle in Spanien entstehen, und vier Monate später hieß es, das Auenland ziehe nach Sussex. Jetzt gibt es das nächste Projekt.

In Paşabahçe im Osten der Türkei gibt es ein Loch im Boden – bisher zwei, um genau zu sein. Inspiriert von den Beschreibungen der Hobbithöhlen in Tolkiens Büchern und der Umsetzung in Peter Jacksons Filmen wurden nun in die Seite eines Hügels zwei kleine Häuser mit Blick auf ein Tal gebaut. Jedes Haus hat eine Größe von 65 qm und verfügt über Küche, Bad, WC sowie ein Schlafzimmer.

„Wir planen das Projekt als ein Apartment-Hotel. Die Leute sollen in der Lage sein, ein Haus für ein paar Wochen oder Monate zu buchen“, sagte Bürgermeister Sami Aydin. „Ich bin sprachlos über die Nachfrage.“ Er habe zwar mit Aufmerksamkeit und Interesse gerechnet, aber nicht mit so viel. Bisher sind 50 bis 60 Häuser geplant. Wie viele davon dann auch von außen aussehen wie eine Hobbithöhle, ist noch nicht bekannt.

Quelle hurriyetdailynews.com auf Türkisch und Englisch.

Foto oben: Jonas Reinhard