Flammifer von Westernis 65 erschienen

Flammifer von Westernis 65 erschienen

Passend zur Vorweihnachtszeit liegt der zweite Flammifer 2021 mit der Nummer #65 vor. Der Flammifer von Westernis kommt dieses Mal nicht nur mit vielen Informationen zu Euch, sondern auch im neuen Gewand.

Lange hat der interne Prozess gedauert und viele Runden wurden gedreht. Aber mit der Ausgabe 65 der DTG-Mitgliederzeitschrift liegt nun auch das überarbeitete Design vor. Das neue Layout lehnt sich mehr ans Corporate Design des Vereins an und hat zudem mehr  Platz für Texte. Dass dieser Platz nötig ist, zeigt auch der Seitenumfang: Statt der kalkulierten 60 Seiten hat diese Ausgabe 64 Seiten und wurde dieses Mal vollfarbig gedruckt. 

Hier einige Themen aus dem Flammifer. Weitere Informationen findest Du auf der Flammifer Seite.

„Endlich wieder normale Menschen!“ – Tolkien Thing 2021 in Lützensömmern

Ulrich Hacke schwelgt in Erinnerungen an das diesjährige Tolkien Thing, das neben interessanten Vorträgen auch mit kulinarischen Expeditionen aufwarten konnte. Obwohl die Pandemie und ihre Folgen auch während des Things omnipräsent waren, wurde es für alle Beteiligten doch ein fröhliches Treffen.

“Lasst uns die Zeit nutzen, die uns gegeben ist” – Tolkien Tage 2021

Britta Otten nahm an den ersten (und wahrscheinlich einzigen) “Pop-up” Tolkien Tagen in Geldern-Pont teil. Neben den bunten Lagern, die von den verschiedenen Cosplay-Gruppen liebevoll gestaltet wurden, bestand das Programm auch aus allerhand Musik, Essen und Tanz. Obwohl die Anzahl der Besucher stark begrenzt war, gab es bei diesem „entschleunigten“ Tolkien Tag trotzdem für alle Teilnehmer viele magische Momente.

Online Tolkien Lesetag 2021 – mehr als eine Notlösung?

Kathrin Schönherz gibt uns einen kleinen Einblick hinter die Kulissen des diesjährigen Tolkien Lesetages. Angefangen bei den ambitionierten Plänen, über kurzfristige Änderungen bis zum anstrengenden, aber lohnenswerten Tag selbst, zeigt uns Kathrin, dass mit etwas „Hoffnung und Mut“ alles möglich ist.

“Tolkien und Diversität” – das Tolkien Seminar der Tolkien Society im Juli 2021

Obwohl die Themenwahl des Seminars im Vorfeld für viele Diskussionen sorgte (sowohl positive als auch negative), beleuchteten die Vorträge nach Ansicht von Christian Trenk  viele Aspekte der Diversität (bzw. deren Fehlen) in Tolkiens Werken und setzten sich ausführlich damit auseinander, wie diese Themen in anderen Kulturen gelesen und aufgenommen werden.

Ein Fanbrief und seine Folgen – Interview mit Brian Sibley

Annika Röttinger unterhielt sich mit Autor Brian Sibley über seine Zeit in Neuseeland und die Dreharbeiten zur Herr der Ringe Trilogie. Annika sprach mit Brian auch darüber, warum die Ringe-Filme und die Adaption des Hobbits so unterschiedlich sind und warum Tolkiens Bücher immer noch so beliebt sind. Abschließend teilte Brian noch eine herzerwärmende Anekdote, in der es um einen Brief und den Professor selbst ging. Das gesamte Interview kann in Folge 27 des TolkCast nachgehört werden.

Übersetzungswerkstatt Beorn

David Stechern vergleicht die deutschen Übersetzungen des Hobbits von Wolfgang Krege und Walter Scherf am Beispiel von “Ein seltsames Quartier“. Da die Episode in Beorns Haus einer der lustigsten Teile des Buches ist, versucht David festzustellen, ob es Krege und Scherf gelungen ist, Tolkiens englischen Humor ins Deutsche zu übertragen.

Eine Reise durch die Fantasy, Teil 3: Harte Fakten in magischen Welten

Marie-Noëlle Sbresny beendet ihre Reise durch die Subgenres der Fantasyliteratur mit einer Exkursion in die “Hard Fantasy“. Die Geschichten dieses Genres finden in Welten statt, die rational erklärt werden können und in sich logisch aufgebaut sind. Solange magische und „irrationale“ Dinge fest in dieser Welt verankert sind und in deren Kontext Sinn ergeben, können sie auch Teil davon sein. Bekannte Vertreter dieses Subgenres sind unter anderem George R.R. Martin und Patrick Rothfuss.

Rezensionen

Tobias M. Eckrich hat in das Hörbuch der Nachrichten aus Mittelerde reingehört. Die Geschichtensammlung wird von Gert Heidenreich und Timmo Niesner gelesen, beide bekannte Synchronsprecher und eng mit der Welt von Tolkien verbunden. Neben drei MP3 CDs enthält das Hörbuch auch ein Booklet mit Karten von Mittelerde sowie ein umfangreiches Glossar. Christian Weichmann hat in Natur und Wesen von Mittelerde geschmökert. Die lang erwartete Sammlung enthält einige der letzten Texte Tolkiens, von denen manche hier erstmals veröffentlicht wurden. Die kurzen Auszüge befassen sich sowohl mit der Natur der Dinge und Lebewesen in Tolkiens Legendarium, als auch mit der Natur Mittelerdes selbst, also der Geographie und Geologie. Sowohl Maria Zielenbach als auch Ulf Schönherz haben sich auf eine Reise zu Sir Gawain and the Green Knight begeben. Das mittelenglische Gedicht war eine von Tolkiens Passionen und wurde nun verfilmt.

Verschiedenes

In dieser Flammifer-Ausgabe sind ein Kalender mit tolkienesken Veranstaltungen und Neuigkeiten aus dem Vorstand enthalten. Marie-Noëlle Sbresny teilt ihre überraschenden Beobachtungen aus der letzten Reihe während der Mitgliederversammlung der Gesellschaft.

Während Sylvia Lindner und Maria Zielenbach das neue Online-Format TolkShow vorstellen, versorgt uns Tim Scholz mit einer Übersicht aller tolkienesken Podcasts. Christian Weichmann hat sich die Unterschiede der Übersetzungen von Krege und Scherf im Lied, das die Zwerge in Bilbos Haus singen, angeschaut.

Zum guten Schluss gibt Heidi Steimel uns noch einen Einblick in das Fandom der Textilkünstler, die von Tolkiens Werken inspiriert wurden. Sie zeigt außerdem, wie selbst blutige Anfänger ihr eigenes kleines Kunstwerk mit Nadel und Faden kreieren können.

Der Flammifer von Westernis ist die offizielle Vereinszeitschrift der Deutschen Tolkien Gesellschaft e.V. und erscheint zweimal jährlich. Jedes Mitglied bekommt den Flammifer zugeschickt. Die Hefte sind prall gefüllt mit reichhaltigem Lesestoff rund um den Verein, Tolkiens Leben und Werk sowie deren Rezeption und Adaption. So bunt wie unsere Gemeinschaft ist auch der Flammifer. 

Hat dir der Beitrag gefallen?