Vom 20. bis 23. September ruft die Gesellschaft für Fantastikforschung e.V. (GFF) zum 8. Mal zu ihrer Jahrestagung zusammen, diesmal an der Universität Wien.
Das Thema lautet „Wirklichkeiten und Weltenbauen“ und in den knapp 100 eingereichten Forschungsbeiträgen sollen Zusammenhang und Trennendes zwischen Fiktion und Wirklichkeit behandelt werden.
Was unterscheidet die „Wahrheit“ der realen Welt von der einer fiktiven? Kann eine Fiktion überhaupt wahr sein? Wie werden reale Umstände, Praktiken und Ereignisse in fiktive Welten eingeflochten? Welchen Zweck erfüllt das Reale, Vertraute in einem Werk der Fantastik?
Auf die Beantwortung dieser und weiterer Fragen auf einem interdisziplinären wissenschaftlichen Niveau können die Teilnehmer hoffen.
Wer teilnehmen möchte, kann sich auf der Website der Jahrestagung registrieren, auch eine Unterkunft kann dort direkt gebucht werden. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 70€ (bzw. 40€ für Master-/Bachelor-Studierende).

Das Programm der Jahrestagung

Als Gastredner werden mit Stefan Eckmann (Here Be Dragons: Exploring Fantasy Maps and Settings) und Farah Mendelsohn (The Cambridge Companion to Fantasy Literature u.a.) zwei international geachtete Fantastikforscher erwartet. Das komplette Programm findet sich hier.

Das Thema der Jahrestagung 2017 ist auch deshalb so interessant, weil es, wie auch das diesjährige Tolkien-Seminar der DTG, ein zurzeit brandaktuelles Gebiet der Literaturwissenschaft aufgreift: die literarische Weltenbildung. Eine entsprechend heiße Diskussion kann wohl erwartet werden.

Die Gesellschaft für Fantastikforschung e.V.

Die Gesellschaft für Fantastikforschung e.V. (GFF) ist eine wissenschaftliche Gesellschaft, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Erforschung der Fantastik in Kunst, Literatur und Kultur im deutschsprachigen Raum auf wissenschaftlicher Basis zu fördern und zu einer Vertiefung der wissenschaftlichen und kulturellen Erkenntnis in diesen Bereichen beizutragen. Hierzu gibt die Gesellschaft zweimal jährlich die Mitgliederzeitschrift Zeitschrift für Fantastikforschung heraus und veranstaltet einmal im Jahr eine große Jahrestagung an wechselnden Veranstaltungsorten.

Credits

Titelfoto: www.facebook.com/events/1963564473927081/

Infotext: www.fantastikforschung.de/index.php/uebergff-food