Pages Navigation Menu

Literatur.Fantasy.Fandom.

Die wohl präziseste Karte Mittelerdes nun hochauflösend und transkribiert

Im vergangenen Jahr berichteten wir Euch von der wohl präzisesten Karte Mittelerdes, welche nach Veräußerung des Nachlasses der verstorbenen Illustratorin Pauline Baynes in den Besitz der Auktionsfirma Blackwell’s überging. Auf der Illustration der Karte Mittelerdes befinden sich präzise Anmerkungen sowohl von J.R.R. Tolkien persönlich als auch von Pauline Baynes, die nahelegen, dass Mittelerde zum Teil von realen Orten inspiriert ist.

Die Erklärungen und Anmerkungen von J.R.R. Tolkien und Pauline Baynes wurden nun von Susan Theobald, Mitarbeiterin von Blackwell’s Rare Books, in mühevoller Kleinarbeit ins Reine geschrieben. Auf dem hochauflösenden Bild sind die Kommentare von Tolkien und Baynes farblich gekennzeichnet: Tolkiens Erklärungen in grün und Baynes Erläuterungen in blau. Das Endergebnis hat sie nun mit der Tolkien Society und somit mit Tolkien-Fans aus aller Welt geteilt.

transcribed-map

 

Jetzt downloaden!

Bei genauem Hinsehen ergaben weiterführende Untersuchungen der Anmerkungen auf der Karte, dass Dorwinion anfänglich Mildor heißen sollte. Es ist zu erkennen, dass der Name Mildor auf der Karte ausgestrichen und durch Dorwinion ersetzt wurde. Beide Namen haben ihren Ursprung in der elbischen Sprache Sindarin und enthalten das Nomen dor, was soviel bedeutet wie Land. Während aber Mildor übersetzt Land des Weines bedeutet, bedeutet Dorwinion Land von Gwinion.

Pin It on Pinterest

Teile diese News

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden.

Shares