Pages Navigation Menu

Literatur.Fantasy.Fandom.

DTG-Inklings-Konferenz 2016 – Call for Papers

Aachen Germany Imperial Cathedral

Die Deutsche Tolkien Gesellschaft und die Deutsche Inklings Gesellschaft befassen sich beide seit vielen Jahren mit dem Werk J.R.R. Tolkiens und dem der anderen Inklings. Beide Vereine haben eine engere Zusammenarbeit auf nationaler und regionaler Ebene ab 2016 verabredet. Ein erstes Highlight dieser Kooperation ist ein gemeinsames Symposium, zu dem wir Vortragende und Besucher herzliche einladen:

Die Inklings und der Erste Weltkrieg

Kriegserfahrungen in der Fantastischen Literatur

17. – 18. 9. 2016

August-Pieper-Haus –Bischöfliche Akademie Aachen

Leonhardstraße 18-20, 52064 Aachen

2016 jährt sich eine der längsten und furchtbarsten Schlachten des Ersten Weltkriegs, die Schlacht an der Somme, zum hundertsten Mal. Der Krieg, der alle Kriege beenden sollte, veränderte die Welt. Bei J. R. R. Tolkien, der unter anderem an der Schlacht an der Somme teilnahm, und C. S. Lewis, der bei der Schlacht bei Arras verwundet wurde, hinterließ der Krieg tiefe Spuren. Die großen Schlachten in den Büchern der beiden Schriftsteller zeigen deutliche Parallelen zu den Kämpfen im Ersten Weltkrieg, von den strategischen Ansätzen hin zu den emotionalen Momenten des Verlustes und der Wehrlosigkeit. Auch einhundert Jahre nach dem Höhepunkt des Krieges sind diese Themen aktueller denn je. Wie geht man mit scheinbar sinnloser und überwältigender Gewalt und Vernichtung um? Wie übersteht man solch traumatische Ereignisse? Wie kann man Tolkiens Konzept von Eskapismus verstehen, wenn man beim Lesen aus der Realität in eine ähnlich zerstörte Welt eintaucht?

Das DTG-Inklings-Symposium 2016 in Aachen wird sich mit den Auswirkungen des Ersten Weltkrieges auf die fantastische Literatur der beiden Schriftsteller im Speziellen und der Verarbeitung des Krieges bei den Inklings und ihren Erben im Allgemeinen auseinandersetzen.

Der Fokus des Symposiums liegt auf Tolkien und Lewis, jedoch sind auch Vorträge zur Rezeption der fantastischen Werke der Inklings und ihrer Nachfolger über Krieg und die in diesem Rahmen gemachten Erfahrungen von Verlust, Freundschaft, Loyalität und Hoffnung in modernen Verarbeitungen und Adaptionen willkommen.

Bitte schickt einen Abstract (300 Wörter) mit kurzen biografischen Hinweisen bis spätestens zum 15.3. 2015 an maria.fleischhack@uni-leipzig.de und julian.eilmann@tolkiengesellschaft.de.

Foto: CC BY-SA 3.0 Cccefalon

Pin It on Pinterest

Teile diese News

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden.

Shares