Es war einmal das russischsprachige Forum Henneth-Annun.ru, das Peter Jacksons Verfilmung gewidmet war. Kurz nachdem der erste Teil in Rußland in die Kinos kam, kam es zu den damals üblichen Diskussionen um die vielen Veränderungen, die er in Tolkiens Geschichte einbaute. Irgendwann kam dann der Gedanke auf, eine eigene Verfilmung zu machen. So entstand die Artgruppe Fellowship, eine Gruppe von Kreativen, die sich daran setzte, die Vision von Peter Jackson in der Form einer Parodie neu zu verfilmen.

Wilde Verfolgung durch die Nazgûl

Das Ergebnis sind drei Fan-Filme, entstanden zwischen 2002 und 2004, von je 75 Minuten Laufzeit, die eine liebevolle Parodie auf Jacksons Verfilmung darstellen. Die deutsche Fassung wurde in Zusammenarbeit von deutschsprachigen Fans im Forum von Herr-der-Ringe-Film.de erstellt. Auf dem Thing präsentiert Peter Klassen den erste Film der Trilogie: „The Trouble of the Rings: The Fellowship“ (russische Fassung mit deutschen Untertiteln) sowie Behind the Scenes-Material und Erzählungen über die Entstehung.

Peter Klassen, geboren 1978 in Nowosibirsk, lebt seit 1992 in Deutschland und ist studierter Wirtschaftsinformatiker. Er ist Redakteur der russischsprachigen Tolkien-Seite „Henneth-Annun.ru“ sowie Betreiber der deutschen Seite „ImZwielicht.de“, die den Werken des SciFi- und Fantasy-Autors Sergej Lukianenko gewidmet ist. Zu seinen Hobbies gehören Übersetzungen aus dem Russischen, Gitarrespielen sowie Flugzeug-Modellbau. Beim Projekt „The Trouble of the Rings“ war er für die englische und deutsche Übersetzung der Trilogie verantwortlich.

Exklusive Einblicke in den Dreh gibt uns außerdem Elsa Yaskovskaya, die Darstellerin von Haldir.

We will see lots of programme about the Professor at Tolkien Thing from 14–17 July 2011 on Castle Breuberg. We will introduce these to you over the next few weeks.

Peter Klassen will show us the first part of the Russian fan parody „The Trouble of the Rings“ and give us behind the scenes insights.