Nur schönes Beiwerk? Frauen in Tolkiens Werken – Diskussionsrunde am 20. April 2022

Nur schönes Beiwerk? Frauen in Tolkiens Werken – Diskussionsrunde am 20. April 2022

Bei der nächsten TolkShow wollen wir uns einem der meistdiskutierten Fragen unter Tolkien-Fans widmen: Gibt es zu wenig weibliche Charaktere in Tolkiens Werken? Oder sind die, die es gibt, gerade besonders wichtig? Wie immer seid Ihr alle eingeladen, live mit zu diskutieren.

Nachhören

Das Thema

Kaum eine Frage wird so häufig diskutiert wie die nach der Rolle von weiblichen Charakteren in Tolkiens Werken. Es gäbe viel zu wenige Frauen und die seien auch noch unbedeutend und stereotyp, sagen die einen. Tolkiens weibliche Charaktere zeichnen sich durch eine besondere Stärke aus, sagen die anderen, und sind deshalb besonders wichtig. Zur Debatte kommt noch Tolkiens private Meinung zum Thema Frauen. Einige Fans sehen Tolkien als fortschrittlichen Förderer weiblicher Studierenden, andere verweisen auf Aussagen Tolkiens beispielsweise zum Thema Ehe, die sie eindeutig sexistisch finden. Ist Tolkiens Haltung vielleicht genauso widersprüchlich wie das Auftreten von weiblichen Charakteren in seinen Werken? Oder gibt es da überhaupt keinen Widerspruch? 

Wer sitzt auf dem Podium?

Helmut W. Pesch

Helmut W. Pesch arbeitet als Übersetzer, Lektor, Wissenschaftler und Autor. Er  hat bereits einige Werke Tolkiens übersetzt, darunter Beren und LuthienDer Fall von Gondolin und Natur und Wesen von Mittelerde. Weiterhin setzt er sich auch wissenschaftlich mit Tolkien auseinander.

isabel_busch

Isabel Busch promoviert in Bonn zum Thema „Gender-Konzepte im modernen englischen Fantasyroman“. Daher ist sie eng mit dem Thema vertraut und hat bereits mehrere Vorträge dazu gehalten.

Josephine Pilz ist Mitglied der Dunedain Germany und nähert sich Tolkien neben Cosplay und Reenactment auch durch Fanfiction über Fanart, bis zu tiefergehenden Beschäftigungen mit Charakteren und Kulturen, Ethik und Psychologie innerhalb von Tolkiens Welt.

klaudia-seibel

Klaudia Seibel  arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Phantastischen Bibliothek Wetzlar in der Sektion „Future Life“ und organisiert dort Tagungen, hält Vorträge, berät Firmen und betreibt Forschung zu phantastischen Themen.

maria_zielenbach

Moderiert wird die Runde von Maria Zielenbach.

Wie kann ich mich beteiligen?

An der Diskussionsrunde könnt Ihr Euch live beteiligen, indem Ihr die Kommentarfunktion auf YouTube nutzt. Dazu braucht Ihr einen Account. Fragen und Kommentare werden von der Moderatorin in die Diskussionsrunde eingebracht.

Falls Ihr Lust habt, selbst einmal auf dem virtuellen Podium zu sitzen, könnt Ihr Euch hier die Themen der nächsten Runden anschauen und Euch melden.

Credits:

Titelfoto: Tobias M. Eckrich

Bild Klaudia Seibel: Beate Schulz Fotografie

Bild Maria Zielenbach: Lena Pointner

Bild Helmut W. Pesch, Isabel Busch, Josephine Pilz, Sophie Lemburg: zur Verfügung gestellt von den Abgebildeten

Hat dir der Beitrag gefallen?