Kategorie: Veranstaltungen

Seit 10 Jahren ist die DTG auf der RolePlay Convention in Köln vertreten. Ob das auch in Zukunft so sein wird, ist unklar, denn die RPC wird so, wie wir sie kennen, nicht mehr stattfinden. Sie wird ab 2019 in die Veranstaltung ComicCon Experience aufgehen.

Wie die Köln Messe am 10. September 2018 mitteilte, wird es keine klassische RPC mehr geben. Stattdessen wird die Messe in die CCXP Cologne - Comic Con Experience aufgehen. Der neue Veranstalter ist die Omelete Group.

Zur ComicCon Experience sagt der CEO Pierre Mantovani

Die ComicCon Experience in São Paulo haben wir mit 227.000 Besuchern zur größten Comic Con und weltweit zu einem starken Brand entwickelt. Jetzt werden wir diese erstmalig auch in Europa präsentieren.

Pierre Mantovani

CEO, Omelete Company

Wie geht es weiter mit der RPC?

Ob die Hallen getrennt bleiben, wie einst bei der RPC 2016, als zeitgleich noch eine andere Messe stattfand, oder alles durchgemischt wird, ist noch unklar. Bekannt ist nur, dass sich der Termin verschiebt, auf den 27. bis 30. Juni 2019. Viele dürften an dem Termin schon etwas geplant haben. Denn zeitgleich wird die Comic Con Germany in Stuttgart (vom 29. bis 30. Juni 2019) ihre Pforten öffnen. Unklar ist auch, ob die RPC dadurch ebenfalls um einige Tage länger wird. Hier warten wir gespannt auf die Pressekonferenz am 7. November 2018.

Die Terminüberschneidung sorgt nicht nur bei den Besuchern für Kopfschmerzen, sondern auch bei den Händlern und Austellern. So werden die wenigsten es sich leisten können, beide Veranstaltungen zeitgleich zu bespielen. Auch die Künstler können nur an einem der beiden Orte sein.

Und die DTG?

Das ist eine gute Frage. Auch wir haben ein Problem mit dem neuem Termin, so liegt dieser 1,5 Wochen nach dem Tolkien Tag in Geldern. In diesem Jahr hatten wir auf der RPC einen Stand mit mehr als 300 qm Fläche. Neben der seit Jahren stattfinden Fotoaktion, gab es dieses Jahr auch einen Moria Dungeon. Inwieweit wir dies im nächsten Jahr gestemmt bekommen, bleibt abzuwarten. Desweiteren ist noch unklar, ob die Konditionen für Vereine gleich bleiben oder ob diese ebenfalls Standgebühren zahlen müssen und wenn ja, wie viel. In diesem Fall würde der Stand warscheinlich auf ein Minimum reduziert werden müssen. Hier heißt es zur Zeit: abwarten. Wir sind mit dem Veranstalter Enjoy Event Marketing GmbH in Kontakt und halten euch auf dem Laufenden.

Credits

Titelfoto: sewcream (Adobe Stock: 141309227)

Spenden für den guten Zweck
Werde jetzt Mitglied

Letzte News