Tolkien Estate zeigt unveröffentlichtes Material

Tolkien Estate zeigt unveröffentlichtes Material

Mit einer am 26. Februar 2022 relaunchten Seite bietet der Tolkien Estate neue und tiefe Einblicke in die Welt der Tolkiens. So wurden bisher nicht zugängliche Illustrationen, Briefe, Fotos und Videoclips von J.R.R. Tolkien veröffentlicht. Vorbereitet wurde die Seite seit Jahren.

Der Tag ist in Tolkiens Welt Mittelerde ein besonderer. Am 26. Februar 3019 des Dritten Zeitalters ist die Gemeinschaft des Ringes bei Amon Hen zerbrochen. Frodo und Sam begaben sich auf ihre einsame und schreckliche Reise nach Mordor. Um ein bisschen Licht ins Dunkel zu bringen, gibt es jetzt eine wunderschöne neue Seite. 

Neben einer komplett überarbeiteten und vor allem aktualisierten FAQ bietet die Seite viele Einblicke in Tolkiens Welt sowie eine Sammlung von audio-visuellen Beiträgen. Verrät dabei aber erstaunlich wenig über den Tolkien Estate selbst. Die neue Website ist in sechs Bereiche unterteilt. Schriften, Zeichnungen, Forschung, Briefe, Leben und Audio-Visual. Sie Seiten sind vollständig (auch die Briefe) ins Französische und Spanische übersetzt worden. So wie schon die alte Seite.

Drawings by Tolkien
Various drawings of forests - Items at the Exhibition "Tolkien – Voyage en Terre du Milieu", BnF

Genug Material, um Tage damit zu verbringen

Elf zum Teil hochauflösende Karten, 13 Briefe in Gänze, eine Zeitline von 1892-2018, 20 Audiodateien, zehn Videos und weit über 100 Zeichnungen und Illustrationen sind zu finden. Darunter viele Zeichnung, die nicht auf Mittelerde basieren, sondern Tolkien als Landschafts- und Alltagszeichner geschaffen hat. So gibt es das Bild „High Life at Gipsy Green”, aus dem Jahr 1918. Auf diesem Blatt, das während seines frühen Ehelebens entstanden ist, sieht man Skizzen eines Kinderbetts, Kinderwagens, (vermutlich) Edith am Klavier und viele Tiere sowie ein wenig Essen. Aber auch die Familien Fotos geben einen schönen und seltenen Einblick ins Leben der Tolkiens. So wurden gerade hier bisher nicht nicht gezeigte Fotos veröffentlicht. Hierzu zählt ein schönes Portrait von Tolkiens Mutter Mabel.

Fast schon versteckt im Footer gibt es noch eine ganz besondere Seite „Ausgewählte weitere Lektüre“ Hier befindet sich eine Art Tolkien FAQ aufgeteilt in die Bereiche biografische Informationen, literarische Fragen, J.R.R. Tolkien und Fantasy sowie erfundene Sprachen und Namen. Hier gibt es infos wie: „Was war das Lieblingsessen des Autors?“, Was bedeutet „HoMe”? Oder auch „Was ist die Bedeutung und korrekte Aussprache des Namens Smaug?“ 

Opening Night at the Exhibition "Tolkien – Voyage en Terre du
Opening of the Exhibition at Bibliothèque Nationale de France: "Tolkien - Voyage en Terre du Milieu", 21. October 2019, Paris

J.R.R. und Christoper Tolkien

Lange Zeit wurde mit „Tolkien“ nur J.R.R. Tolkien gemeint. Diese Seite setzt erstmalig auch sein Sohn Christopher Tolkien ins rechte Licht, wurde er nicht ohne Grund der “Statthalter von Mittelerde“ genannt. Auch seine Arbeit wird hier entsprechend gewürdigt und so stellt diese Seite eine abgerundete Darstellung der Tolkiens und ihrer Werke dar. Es gibt einige Videos von Christoper und in der Zeitline viele Einträge zu seiner Person und seiner Arbeit.

19 pages from the short-story Mr. Bliss - Items at the Exhibition "Tolkien – Voyage en Terre du Milieu", BnF

Who is Who der Tolkien Forschung

Die ersten Arbeiten zur Seite fanden bereits im Juni 2020 statt. Bis zum Zugänglichmachen verging viel Zeit. Diese wurde genutzt, um mit viel Liebe und vielen Menschen diese Seite zu erstellen. Verantwortlich für die technische Umsetzung ist eine Firma aus Oxford, die bereits die Seite der Tolkien Ausstellung in der Bodleian Library verantwortete. 

Die Liste der Mitwirkenden liest sich wie das Who is Who der Tolkien Forschung: David Bratman, Leo Carruthers, Patrick Curry, Nadia Drici, Vincent Ferré, Verlyn Flieger, Nicole Guedeney, Thomas Honegger, Carl Hostetter, Daniel Lauzon, Catherine McIlwaine, Maxime Hortense Pascal, John Rateliff, Christina Scull und Wayne Hammond, Tom Shippey, Arden Smith, Priscilla Tolkien, Baillie Tolkien und natürlich Christopher Tolkien. Verantwortlich für die Seite zeigt sich Christoper Tolkiens Sohn Adam Tolkien.

Credits:

Fotos: Tobias M. Eckrich 

Hat dir der Beitrag gefallen?