Symposium Silver Screen Dreams

Am 10. Juli 2015 fand an der Universität Hamburg ein studentisches Symposium als Abschlussveranstaltung des Seminars „Silver Screen Dreams: An Introduction to Film“ statt. Das Seminar wurde dual an der Universität Hamburg und an der HafenCity Universität unterrichtet und umfasste ca. 50-60 Studierende. Die Idee dahinter war, dass die Studierenden einerseits im Seminar lernen, was eine Filmanalyse ist (also wie man Filme verstehen kann, welche Wirkung sie haben etc.), und andererseits diese Analyse selbst zur Anwendung bringen. Hierzu wurde ein Konzept verfolgt, welches „Forschendes Lernen“ genannt wird: Die Studierenden hatten die Gelegenheit, sich in gemischten Gruppen zu bestimmten Themen (in diesem Fall „Genres“) zu organisieren und selbstständig die Präsentationen der Genres im 21. Jahrhundert zu gestalten. Die Forschungsleistung (was macht ein Genre im 21. Jahrhundert aus, welche Besonderheiten will ich vorstellen?) war voll in der Hand der Studierenden und wurde auf der Veranstaltung vorgestellt.

Als Experte für das Symposium konnte DTG-Mitglied Thomas Honegger gewonnen werden. Er hielt eine 45-minütige Keynote zu Beginn der Veranstaltung. Nun hat die Universität einen Mitschnitt der Keynote online gestellt.

Thomas Honegger ist Professor für Anglistik und Mediävistik an der Universität Jena und u.a. als Mitherausgeber des Hither Shore tätig.

Mit freundlicher Erlaubnis von lecture2go