Rezension: Das inoffizielle Quiz für Herr der Ringe-Fans

rezension das herr der ringe fan-quiz

Das Quizbuch für Herr-der-Ringe-Fans von Tobias M. Eckrich, 1. Vorsitzender der Deutschen Tolkien Gesellschaft e.V., verspricht auf dem Klappentext nicht nur 300 Fragen, Spielvorlagen, Funfacts und mehr, sondern explizit auch eine Decoderfolie. Das Buch, erschienen im EMF-Verlag, präsentiert sich in einem sehr hochwertigen Gewand. Das dunkle Grün, die Goldfolienprägung und das glatte, stabile Papier des Einbands wecken sofort Lust und Vorfreude, das Buch in die Hand zu nehmen und darin zu blättern. Der erste optische und haptische Eindruck setzt sich auf den Innenseiten fort. Das Layout ist einfach, klar und gleichzeitig liebevoll und ästhetisch gestaltet. Es spielt auf Mittelerde an und entführt optisch in die Welt Tolkiens, ohne sich zu sehr an bekannten Designs zu orientieren. Es dient auf gelungene Weise als Wegweiser und Orientierungshilfe durch die 120 Fragenseiten.

Schlägt man das Buch auf, wird man in großen Lettern mit den Worten „Willkommen, Wanderer, in Mittelerde!“ begrüßt. Das Vorwort gibt eine kleine Einführung in das Buch und die „300 kniffligen Fragen in drei Schwierigkeitsgraden“ und mehreren Kategorien.

Zunächst werden so genannte Charakterfragen gestellt, die helfen, die eigene Zugehörigkeit zu den Hobbits, Elben, Zwergen oder Menschen zu bestimmen. Anschließend wird deren Typologie informativ dargestellt.

Herr der Ringe Fan-Quiz - Charaktertest
Herr der Ringe Fan-Quiz - Charaktertest

Die Quizfragen sind verständlich formuliert und bieten zumeist vier Antwortmöglichkeiten. Diese können manchmal auch auf die falsche Fährte führen und auch erfahrene Tolkien-Fans verunsichern. Dann gibt es vielleicht einen Augenöffner in den Lösungen am Ende des Buches. Einige Fragen sind offen gestellt und ich muss ohne Hilfe eine Antwort finden. Großartig finde ich, dass Eckrich mit einem Augenzwinkern mindestens ein Easter egg eingebaut hat. Auch das trägt meiner Meinung nach zur Ästhetik der Arbeit bei.

Zwei Elemente verweben „oldschooliges“ Lesevergnügen mit aktuellen Trends. Denn die Decoderfolie war in vielen meiner Kinder- und Jugendbücher ein gern genutztes Hilfsmittel ‒ und ein Download-Gimmick darf heutzutage nicht fehlen. Hier sind es schön gestaltete Auswertungsbögen für die Spielenden, im Buch „Spielvorlagen“ genannt. Auch an eine ganz spezielle Zielgruppe wurde zumindest an einer Stelle gedacht, so dass auch diese auf ihre Kosten kommen: Menschen, die nach Filmfehlern suchen.

Herr der Ringe Fan-Quiz - Funfacts
Herr der Ringe Fan-Quiz - Funfacts
Gibt es auch Dinge, die mir nicht so gut gefallen haben oder die ich kritisieren würde? Ja, aber unter der Rubrik „Jammern auf hohem Niveau“. Ursprünglich wurden 300 Fragen angekündigt, die dann für meine Begriffe auf 280 Fragen gekürzt wurden. 20 Fragen wurden für die Charakterfragen verwendet, mit denen ich nicht viel anfangen konnte. Nach den ersten Fragen habe ich gemerkt, dass ich mich nicht wiederfinde, dass ich keine Lust habe, mich anzupassen, und dass ich mich keinem der Charaktere zugehörig fühle. Deshalb habe ich den Teil übersprungen und der eigentliche Fragenteil kann auch sehr gut ohne Charakterzuordnung angegangen werden. Eigentlich immer noch eine ausreichende Anzahl, aber wenn man schon 300 Fragen ankündigt, sollte man auch genügend Lembas beim Schreiben zur Hand haben, um diese zu erreichen. Das eigentlich schöne Gimmick, die Decoderfolie, ist noch nicht zu 100 Prozent durchdacht: Einerseits ist sie relativ groß, andererseits deckt sie bei manchen Antworten nicht den ganzen Text ab, so dass man sie verschieben muss. Es ist etwas merkwürdig, dass die Form der Folie nicht an das längliche Format der Antwortfelder angepasst wurde. Außerdem ist der Text mit der Decoderfolie immer noch sehr schlecht zu lesen. Der Preis des Buches ist aufgrund der schönen Aufmachung und der vielen Fragen und Funfacts angemessen.
Herr der Ringe Fan-Quiz - Die Rückkehr des Königs
Herr der Ringe Fan-Quiz - Die Rückkehr des Königs

Fazit: Wer sollte das Buch lesen?

Kurz gesagt: Alle, die sich gern mit Tolkiens Werken und deren Verfilmungen beschäftigen und eine kurzweilige Unterhaltung suchen! Am meisten Spaß wird es an gemütlichen Abenden machen, an denen man mit seinem Wissen im Wettbewerb glänzen möchte. Das Buch will unterhalten und die eine oder andere Wissenslücke spielerisch schließen. Das gelingt auch punktuell bei Fortgeschrittenen und Tolkien-Experten, die sich über Anspielungen und die Funfacts freuen dürfen. Bei DTG-Stammtischen sollte es als Standardausstattung nicht fehlen. Es wertet durch seine Ästhetik die eigene Büchersammlung auf und eignet sich sehr gut als Geschenk. Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen.

Eckdaten zum Buch

Preis: 15
Format: Softcover
Seiten: 144
Herausgeber / Autor: Tobias M. Eckrich
Verlag: Edition Michael Fischer / EMF Verlag
Sprache: deutsch
ISBN: 978-3745916737

Wer das Buch signiert haben möchte, kann das Buch auch direkt beim Autor beziehen. Dazu reicht eine kurze E-Mail an

Credits:

Fotos: Annika Röttinger
Text: Thomas Ortlepp

  • Hat Dir der Beitrag gefallen?
  • janein
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner