Der neue Hither Shore ist da! Band 7 des wissenschaftlichen Jahrbuchs der Deutschen Tolkien Gesellschaft beschäftigt sich mit dem Thema Tolkien und die Romantik.

Tolkien und Romantik präsentiert die Verschriftlichung vieler Vorträge des Tolkien Seminars 2010 an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena. Der Band enthält zahlreiche Rezensionen, eine Note über das Publizieren über Tolkien und folgende Artikel:

  • Stars Above a Dark Tor: Tolkien and Romanticism, Anna E. Slack (Cambridge)
  • Romanticism, Symbolism, and Onomastics in Tolkien’s Legendarium, Annie Birks (Angers)
  • Mittelerde als Ausdruck romantischer Kreativität und Sehnsucht, Oliver Bidlo (Essen)
  • ‘The past is another country‘ – Romanticism, Tolkien, and the Middle Ages, Thomas Honegger (Jena)
  • Disenchanted with their Age: Keats’s, Morris’s, and Tolkien’s Great Escape, Marie-Noëlle Biemer (Frankfurt)
  • Celtic Influences and the Quest of National Identity, Doreen Triebel (Jena)
  • J.R.R. Tolkien und die romantische Nostalgie, Julian T.M. Eilmann (Aachen)
  • ‘There and back again‘ – a Romantic Walk? Eine kritische Betrachtung von J.R.R. Tolkiens The Hobbit aus dem Blickwinkel der Romantik, Thomas Scholz (Frankfurt)
  • Outer and Inner Landscapes in Tolkien: Between Wordsworth, Coleridge, and Dostoevskij, Emanuele Rimoli (Roma), Guglielmo Spirito (Assisi)
  • ‘Secondary Belief‘: Tolkien and the Revision of Romantic Notion of Poetic Faith, Eduardo Segura (Granada)
  • Beauty, Perfection, Sublime Terror. Some Thoughts on the Influence of E. Burke‘s A Philosophical Enquiry into the Sublime and Beautiful on Tolkien‘s Creation of Middle-earth, Stefanie Schult (Greifswald)
  • Reading Tolkien‘s Work in the Light of Hugo‘s Notions of the Sublime and the Grotesque, Marguerite Mouton (Paris)
  • Tolkien, Newman und das Oxford Movement, Thomas Fornet-Ponse (Bonn)
  • Tolkien, the Philistine, and the Politics of Creativity, Martin G.E. Sternberg (Bonn)
  • Falsche Harmonie oder: Darf man nach Auschwitz noch vom Auenland träumen?, Fabian Geier (Bamberg)

Der neue Band kann direkt beim Verlag Scriptorium Oxoniae oder über Amazon für 23€ bestellt werden.