Zwar nicht zum einhundertelfzigsten Mal, aber immerhin schon zum 11. Mal findet der Tolkien Tag Niederrhein statt. Wie immer am Wochenende nach Pfingsten, dieses Jahr von 14. bis 16. Juni. 2019 wird sich einiges ändern und wir haben für Euch alles Wichtige zusammengetragen.

Gleicher Ort neu verteilt

Nachdem der Ortskern von Pont bereits für 2018 zu klein geworden war, fand der Tolkien Geldern seinen fünften Veranstaltungsort am Sportplatz des VFL Pont am Rande des Ortes. Eine neue Örtlichkeit bringt immer auch Änderungen und Unvorhergesehenes mit sich. Das Team um den Hauptorganisator Sebastian Richartz hat das Feedback angenommen und einiges verändert. 

Es wird wieder familiärer

Der Tolkien Tag zeigte sich in den Jahren zuvor immer durch seine familiäre Stimmung aus. Ein großes Fest für jung und alt. Im letzten Jahr hat diese Atmosphäre durch den neuen Platz ein wenig gelitten. Durch die Neuerungen und den Erfahrungen aus dem letzten Jahr „[…] soll der Tolkien Tag wieder familiärer werden“, so Sebastian Richartz.

Willkommen in Seestadt

Eine der größten Änderungen dürfte der rund 1000 qm große „Teich“ werden, in dem die niederländische Reenactmentgruppe Ennorandirrim und die Truppe rund um Jenz Götz mit der Windlanze in Teilen Seestadt aufbauen. Damit wird eine große Fläche des Fußballplatzes unter Wasser verschwinden. 

Eine Kasse, zwei Lanes

Gab es im letzten Jahr zwei Kasseneingänge, wird es dieses Jahr nur einen geben. Dafür wird es eine Fast Lane geben, in der alle Personen mit Vorverkaufstickets gleich durchgehen können und sich nicht anstellen müssen. Es lohnt sich also, eine Karte im Vorverkauf zu organisieren. Diese bekommt Ihr hier:

Marken waren gestern

Bezahlt wurde auf dem Tolkien Tag seit jeher mit Marken. Mit diesen gab es Getränke und Lebensmittel zu erwerben. Dieses Jahr nehmen wir Abschied von den Papiermarken und es wird schöne Münzen in vier Stücklungen geben:
1/2 Tharin = 50 Cent
1 Tharin = 1 Euro
1 Castar = 2 Euro
2 Castar = 4 Euro

Die Münzen könnt Ihr am Eingang oder an der Information kaufen. Wie bei den Marken können die nicht benutzten Münzen wieder in Geld umgetauscht werden. Sebastian Richartz dazu: „Durch die neuen Münzen wollen wir den Besuchern und Händlern das Bezahlen vereinfachen und so beschleunigen“. Wer sich ein Starterpaket kauft, bekommt gleich eine passende Tasche für die Münzen dazu. 

Der Markt ist im Wandel

Einer der Hauptkritikpunkte im letzten Jahr war der Händlerbereich auf dem Sportplatz. Neben der Kritik an der Organisation, welche ausgelagert worden war, kam zudem die Platzierung sowie die Auswahl der Händler dazu. Dieses Jahr ist auch der Markt wieder in DTG-Hand. 
 
Es wird 2019 neben drei handbetriebenen Karussells mehr Freimarkt geben. Auch die Auswahl der Händler wurde überdacht und die neue Platzierung auf dem Sportfeld sorgt nun dafür, dass noch ein paar weitere Händler dazu kommen, um die fehlenden Lücken zu schließen.

Haus der Künste

Rund 750 qm stehen in diesem Jahr den Künstlern im Künstlerzelt zur Verfügung. „Das ist mehr als im ganzen Haus der Vereine [im Dorfzentrum]“, so Sebastian Richartz. „Dabei gibt es in diesem Jahr ein festes Zelt, wie man es von Schützenfesten oder dergleichen kennt. Ein Zelt mit stabilen Wänden und viel Platz“. 
 
Neben der Ausstellung und Präsentationen gibt es auch die erste öffentliche Ausstellung des DTG-Projekts Tolkiens Facetten. Hier wurden “Tolkien-fremde” Künstler gebeten, in ihrer Art und vor allem in ihrem Stil, J.R.R. Tolkien zu portraitieren. 15 dieser Werke werden erstmals der Öffentlichkeit gezeigt.

Festivalzeltplatz

Erstmals bietet der Tolkien Tag einen eigenen kleinen Festivalzeltplatz unmittelbar am Veranstaltungsgelände an. Zur Verfügung stehen im ersten Jahr 50 Plätze für jeweils zwei (50 Euro) oder drei Personen (70 Euro) mit eigenem Zelt. Wer kein eigenes Zelt mitschleppen möchte, kann sich eins aufgebaut hinstellen lassen. Hier gibt es die Optionen, das Mietzelt für vier Personen zu buchen (120 Euro), oder sich nur einen Schlafplatz in einem solchem Zelt zu mieten (30 Euro). Gebucht wird im Vorverkauf. Der Eintrittspreis ist nicht mitenthalten.

Preise

Abendkarte Freitag: 6,00 € | Beginn: 20:00 Uhr 
Tageskarte Samstag: 9,00 € | Beginn: 10:00 Uhr 
Tageskarte Sonntag: 8,00 € | Beginn: 10:00 Uhr 
Wochenendticket: Freitag bis Sonntag: 18,00 € (nur im VVK)
Wochenendticket: Samstag und Sonntag: 15,00 € (nur im VVK)
Kinder bis einschl. 12 Jahren & Schwerbehinderte haben freien Eintritt.

Veranstaltungsort

Eichental Pont
Bruchweg 58 – 64
47608 Geldern
Vorverkauf im Ticket-Shop
Weitere Informationen: www.tolkientag.de

Credits

Titelfoto: Christian Makowski

Hat dir der Beitrag gefallen?