Eroeffnung_Prof_Wenzel_1

Tolkien an der Uni: Jedes Jahr beim Tolkien Seminar der DTG, 2015 an der RWTH Aachen (Begrüßung durch Prof. Peter Wenzel, Bild von Christoph Ortmann)

Die Universität Leiden und die niederländische Tolkiengesellschaft Unqendor rufen zur Einreichung von Artikeln zur 7. Lustrum-Konferenz, die am 18. Juni 2016 stattfinden wird.

Bei der Konferenz soll Tolkiens Platz an den Hochschulen erforscht werden, sowohl im Hinblick auf die Behandlung seiner fiktionalen Texte als auch auf seine eigene Forschung. Prof. Thomas Honegger von der Friedrich-Schiller-Universität Jena, langjähriger Mitorganisator des Tolkien Seminars der DTG, und Prof. Paul Smith von der Universität Leiden konnten bereits für die Keynote gewonnen werden.

Artikel werden aus allen Wissenschaftsdisziplinen angenommen. Mögliche Themen sind Tolkiens akademische Arbeit, inklusive seiner Beowulf-Übersetzung, Tolkiens fiktionale Werke im akademischen Curriculum, Tolkien-Forscher, Forschung und Wissenschaft in Mittelerde, Tolkien und andere Gelehrte, Rezeption inner- und außerhalb der Hochschulen.

Bis zum 31. Dezember 2015 können Vorschläge (maximal 300 Wörter lang; inkl. 150-Wort-Biografie) für 30-minütige Vorträge an lustrumpapers@unquendor.nl gesendet werden. Alle weiteren Informationen (in englischer Sprache) gibt es bei der >Universität Leiden.