Pages Navigation Menu

Literatur. Fantasy. Fandom.

Tolkien Seminar 2011 – Call for Papers

Call for Papers für das 8. DTG Tolkien Seminar:

Tolkien und das Mittelalter

Universität Potsdam
29. April – 1. Mai 2011

Tolkiens literarisches Werk wird häufig in enge Beziehung zum Mittelalter gesetzt – was aufgrund der wissenschaftlichen Tätigkeit des Autors auf dem Gebiet der Mediävistik nicht verwundert. Wie gestaltet sich aber der Dialog zwischen  Mittelalter und Moderne, der in Tolkiens (literarischen wie akademischen) Texten stattfindet? Damit eröffnen sich  mögliche Schwerpunkte auf unterschiedlichen Ebenen: so etwa die Bedeutung vormoderner Gesellschafts- und Herrschaftsverhältnisse, Verhaltens- oder Denkweisen, aber auch mittelalterlicher Imaginationswelten für die Mythologie von Mittelerde. Zu denken ist weiterhin an Tolkiens Adaption mittelalterlicher Texte (wie im kürzlich erschienenen Sigurd und Gudrun) und daran anschließend die Frage nach dem Verständnis von Autorschaft sowie den Idealvorstellungen von Literatur. Nicht zuletzt verdankt Tolkiens Werk seine oft beschriebene ‚historische Tiefe’ auch einer sprachlichen Nuanciertheit, die mittelalterliche Wortbedeutungen miteinfließen lässt.
Neben diesen Fragen nach mittelalterlichen Einflüssen ist weiter darüber nachzudenken, wie die vielfältigen Mittelalterbilder und -aspekte in Tolkiens Werk zu deuten sind. Sind sie, wie oft unterstellt, Ausdruck eines nostalgischen Anti-Modernismus? Wird das Mittelalter von Tolkien romantisiert? An welchen Punkten dient die Fremdartigkeit mittelalterlicher Strukturen dazu, Fremdheitserfahrungen bei der Lektüre auszulösen?
Mittelalterliche Quellen, Texte und Lebenswelten sind eine Inspirationsquelle für Tolkien: was diese in seinen Texten auslösen und bewirken, soll Gegenstand der Vorträge und Diskussionen sein. Ziel des achten Tolkien Seminars der DTG ist es, Tolkiens kritische Aneignung mittelalterlichen Gedankenguts und dessen Wechselwirkungen mit den Ideen
anderer Epochen näher zu betrachten.

Konferenzsprachen sind Englisch und Deutsch.
Bitte senden Sie Vorschläge für Beiträge zusammen mit einem kurzen Abstract an die Herausgeber von Hither Shore unter
hither-shore@tolkiengesellschaft.de
Stichtag ist der 30. November 2010.

Bild: “Flotte Normande”, gemeinfreiCall for Papers for the 8th DTG Tolkien Seminar:

Tolkien and the Middle Ages

University of Potsdam

April 29 – May 1, 2011

Tolkien’s works are often related to medieval culture and traditions – which comes as no surprise, considering the author’s academic background as a medievalist. But what exactly characterises the dialogue between the middle ages and modernity that Tolkien’s (literary and academic) texts engender? In this context, we would like to encourage inquiries focussing on, but not limited to, the following aspects: the significance of premodern social structures, power relations, mental attitudes and behaviour patterns as well as medieval forms of imagination, for the mythology of Middle-earth; Tolkien’s adaptations of medieval texts and traditions (e.g. the recently published The Legend of Sigurd and Gudrun) and the accompanying conception of authorship and implied literary ideals. Papers may also take a linguistic approach, as Tolkien’s writings owe their well established ‘historical depth’ to a nuanced utilization of language that draws on premodern semantics.

In addition to these questions concerning medieval influences, their general significance for Tolkien’s works deserves consideration as well. Do the diverse evocations of medieval themes and realities contribute to a nostalgic Anti-Modernism, as is often suggested? Does Tolkien present a romanticised view of the middle ages? Or does the otherness of medieval contexts serve to unsettle readers’ expectations and perceptions?

Medieval sources, texts and realms of experience are a wellspring of inspiration for Tolkien: all papers and discussions will therefore focus on the meaning and effects of these influences in his works. Overall, the 8th Tolkien Seminar organised by the DTG aims at achieving a closer view of Tolkien’s critical appropriation of medieval ideas and their interplay with the concepts of other eras.

Conference languages are English and German.

Please submit your proposals, accompanied by a short abstract, to the editors of Hither Shore at

hither-shore@tolkiengesellschaft.de

Deadline: November 30, 2010.

Picture: “Flotte Normande”, public domain

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>