Nach J.R.R. Tolkien selbst, hat es nun auch Smaug geschafft: Er ist in die Forbes-Liste der Großverdiener aufgenommen worden.

Jedes Jahr veröffentlicht das US Magazin Forbes seine Listen der Superreichen in verschiedenen Kategorien. Tolkien ist seit Jahren auf einem der vorderen Plätze der reichsten toten Prominenten, letztes Jahr nur geschlagen von Michael Jackson und Elvis Presley.

Dieses Jahr hat Smaug es zum ersten mal auf die Liste der 15 reichsten fiktionalen Charaktere geschafft, auf der sich ebenso Dagobert Duck, Bruce Wayne, Gordon Gekko, Artemis Fowl, Tony Stark und viele weitere illustre Figuren tummeln.

Michael Noer schreibt zum Wertungsverfahren: “Ich habe einmal Donald Trump für die Forbes 400 Liste bewertet. Also bin ich Billionäre gewohnt, die viel Rauch von sich geben.” Er berechnet das Volumen von Smaug’s Hort, nach Bestimmung der Körpergröße des Drachen, und analysiert die einzelnen Bestandteile nach Edelmetallen, Edelsteinen und Kunstobjekten. Nach Adam Riese, äh, Michael Noer macht das ein Vermögen von USD8.6bn, mit dem Smaug auf Platz 7 der Liste landet.

>> Zum Forbes Artikel

Bild: Smaug von Anke Eißmann (mit freundlicher Genehmigung der Künstlerin)After J.R.R. Tolkien himself, Smaug has also made it: He was added to one of Forbes lists of top earners.

Every year, US magazine Forbes publishes its lists of the super rich in various categories. Tolkien has been on one of the first places of the Top-Earning Dead Celebrities list for years, only beaten by Michael Jackson and Elvis Presley last year.

This year, Smaug has made the Fictional 15 for the first time, which also includes Scrooge McDuck, Bruce Wayne, Gordon Gekko, Artemis Fowl, Tony Stark and some more illustrious figures.

Michael Noer writes about the valuation method: “I once valued Donald Trump for the Forbes 400, so I’m used to billionaires that blow a lot of smoke.” He calculates the volume of Smaug’s hoard, after determining the dragon’s size, and analyses its components, separating precious metals, gems and objét’s d’art. That, of course, adds up to USD8.6bn assets under management, pardon, wing and leaves Smaug on 7th place.

>> To full article

Picture: Smaug by Anke Eißmann (by kind permission of the artist)