Du schreibst gerne? Du möchtest gerne in Deiner Freizeit etwas mit Tolkien machen? Du bist immer auf dem neuesten Stand, was Tolkiens Werke und deren Adaptionen betrifft? Du willst mal ein bisschen Redaktionsluft schnuppern? Du bist schon DTG-Mitglied und möchtest Dich mehr in den Verein einbringen?

Dann bist Du genau richtig!
Wir suchen DICH!

Schon seit einigen Jahren berichtet die Deutsche Tolkien Gesellschaft e.V. über aktuelle Neuigkeiten aus Mittelerde und darüber hinaus. Des Weiteren veröffentlicht die DTG-Webredaktion für die deutschsprachige Tolkien-Fangemeinschaft spannende Artikel mit Themen zu Tolkiens Werken und deren Adaptionen. Wir sind oft die allerersten, die zu einem Thema oder Ereignis berichten und darüber schreiben.
Damit das auch so bleibt, brauchen wir Dich dringend!

Warum wir Dich brauchen

Die Wahrheit ist nämlich: Die Web-Redaktion der DTG besteht gerade einmal aus einer Handvoll Leuten. Im „Tagesgeschäft“ lastet die Verantwortung sogar auf noch weniger Schultern. Sollte ein Mitglied der Web-Redaktion einmal aus gesundheitlichen, beruflichen oder anderen Gründen für längere Zeit ausfallen, müssten wir unseren Betrieb zwangsläufig einstellen.

Außerdem gilt im kreativen Bereich ja immer: Je mehr Köpfe, desto mehr Ideen. Ein paar Leute decken auch nur ein geringes Spektrum an Themen ab – für andere spannende Bereiche oder Artikel ist oft weder Zeit noch Muße da.

Was Du tun kannst

Es gibt viele Möglichkeiten, sich in die Web-Redaktion einzubringen. Wir erwarten weder eine 24-Stunden-Bereitschaft noch 6 Artikel pro Woche. Als festes Mitglied kannst Du Dir je nach Zeit und Lust Artikel aus unserem Themenpool aussuchen und diese in Deinem Tempo zu einem Artikel ausarbeiten. In den Themenpool packen wir alle Tolkien-bezogenen Artikel, Links, Podcasts, Videos und so weiter, die wir finden und interessant finden. Darüber hinaus steht Dir auch jederzeit die Bearbeitung eigener Themen frei. Die Bandbreite ist dabei nicht festgelegt, jeder kann sich seinem Lieblingsthema widmen und seine Ideen umsetzen. Über unsere Mailingliste verschicken wir zusätzlich Ereignisse, die brandaktuell sind und möglichst schnell umgesetzt werden sollen. Diese kann dann derjenige übernehmen, der gerade Zeit hat.

Ist der Text geschrieben, wird er in WordPress für die Webseite vorbereitet. Dank eines in WordPress integrierten Baukastens ist die Anwendung absolut anfängerfreundlich. Vor der Veröffentlichung schauen dann unsere Redaktionsfeen noch einmal über alles drüber. So müsst Ihr Euch weder um Rechtschreibfehler noch um das Layout Sorgen machen. Zudem erhältst Du Tipps für Deine Artikel und kannst jederzeit rückfragen, wenn Du Dir mal bei einer Formulierung nicht sicher bist. Ganz nach dem Prinzip „Nobody is perfect“ unterstützen wir uns so gegenseitig bei der Arbeit an den Artikeln. Um uns zu koordinieren und gegenseitig zu helfen, treffen wir uns einmal im Monat zu einer kurzen Skypesitzung. Bei allen Arbeitsschritten leiten wir Dich ein und oft entstehen unsere Artikel auch in Zusammenarbeit.

Na, Lust, ein bisschen Redaktionsluft zu schnuppern?

Wir nehmen aber auch gerne Gastartikel an! Du wolltest schon immer mal Dein Wissen über eine bestimmte Sache teilen oder weißt nicht, wo Du Deine Artikel veröffentlichen kannst? Dann sende uns Deinen Text doch über support.tolkiengesellschaft.de

Was habe ich davon?

Neben der Möglichkeit, Deinen Interessen nachzugehen, gibt es für Dich auch noch ein paar ganz praktische Einblicke in die Redaktionsarbeit und in die dafür benötigten Programme, wie etwa WordPress. Wir sind zwar eine vergleichsweise recht kleine Newsseite, aber haben trotzdem unsere Stellung in der Tolkien-Szene. Jeder Artikel auf unserer Seite wird durchschnittlich etwa 1200-mal angeklickt. Im letzten Monat waren es sogar 2050 Besucher pro Artikel. Damit hast Du Die Möglichkeit, im kleinen Rahmen in die Redaktionsarbeit und den Onlinejournalismus hineinzuschnuppern. Übrigens machen sich WordPress-Kenntnisse und Erfahrungen in redaktioneller Arbeit im Lebenslauf immer gut.

Wie sieht das Team aus?

Wir arbeiten freiwillig und sind in unserer Freizeit auf ehrenamtlicher Basis als DTG-Mitglied in der Web-Redaktion tätig. Das hat den Nachteil, dass wir uns der Sache oft weniger intensiv widmen können, als wir es gerne möchten. Allerdings gibt es auch einen großen Vorteil: Jeder Leistungsdruck und jede Verpflichtung kommen von innen heraus. Darum ist es bei uns natürlich viel entspannter als in kommerziellen Redaktionen. Eine hohe Reichweite ist super, aber wir müssen unsere Themen nicht danach auswählen. Perfektion ist toll, aber Fehler sind verzeihlich. Wenn Du mal nicht mehr kannst oder möchtest, steigst Du einfach eine Zeit lang aus. Wenn Dir etwas nicht gefällt, kannst Du es ansprechen. Wir sind offen für alle Ideen und freuen uns darauf, Deine umzusetzen.

Credits

Titelfoto: Goss Vitalij (AdobeStock: 35593371)