Nach dem riesigen Erfolg mit den HdR- und Hobbit-Ausstellungen in den Jahren 2012 bis 2014 mit über 1.000 Exponaten plant der Tolkien Stammtisch „Zum Hibbelische Gäulsche“ (Odenwald) mit dem Museum der Veste Otzberg nun die nächste große Ausstellung. Anlässlich der Jubiläen 125 Jahre Tolkien und 5 Jahre Tolkien Stammtisch auf der Burg gibt es dieses Jahr etwas Neues.

Die Sonderausstellung der Veste Otzberg hat für 2017 den Schwerpunkt auf Tolkiens Bücher gelegt. Erweitert wird die Ausstellung mit Figuren und anderen Exponaten, wie schon 2012. Im Rahmen der neuen Sonderausstellung wird auch die „Tolkien-Dauerecke“ im Museum neu bestückt, sodass es insgesamt wieder viel Interessantes und Neues zu sehen gibt.

Eröffnung der Sonderausstellung

Eingeleitet wird die Sonderausstellung durch einen Vortrag von David Robbie am 20. Mai 2017 um 18:30 Uhr mit dem Titel: J.R.R. Tolkien in Staffordshire 1915–1918. David Robbie lebt in Great Haywood (Staffordshire), einem der Wohnorte von John Ronald und Edith Tolkien während des Ersten Weltkriegs. Hier tanzte und sang Edith 1917 in einem Wald für ihren Mann, der davon zu seiner epischen Liebesgeschichte um Beren und Lúthien inspiriert wurde. Als Lokalhistoriker beschäftigt sich David Robbie seit vielen Jahren mit der Geschichte des Ortes und des Lebens J.R.R. Tolkiens.

In Staffordshire ist derzeit eine große Wanderausstellung zu Tolkiens Aufenthalten in der Grafschaft während seines Kriegsdienstes auf Tour. David Robbie ist mit großem Einsatz daran beteiligt. Die Ausstellung auf der Veste Otzberg wird voraussichtlich ein Jahr lang zu sehen sein.

Jens Götz und David Robbie

Internationaler Museumstag

Die Eröffnung der Sonderausstellung am 20. Mai ist der Auftakt zum diesjährigen Internationalen Museumstag. Dieser findet jährlich unter wechselndem Motto statt. Für 2017 lautet es: „Spurensuche: Mut zur Verantwortung!“ So reiht sich diese Spurensuche durch Tolkiens Jahre als Meldeoffizier der Britischen Armee in die Veranstaltungsreihe ein.

Preise und Anreise

Die Veranstaltung im Rahmen des Internationalen Museumstages ist kostenfrei. Der Vortragsredner steht auch am Sonntag von 11 bis 18 Uhr für Fragen und Informationen zur Verfügung. Informationen zur Anfahrt findet Ihr auf der Website der Veste Otzberg.

Credits

Titelfoto: Veste Otzberg – Rolf Tilly