Pages Navigation Menu

Literatur. Fantasy. Fandom.

Tolkien Lesetag 2011

Tolkien Lesetag, 25. März

Seit 2003 veranstaltet die britische Tolkien Society den Tolkien Reading Day, bei dem in Büchereien und Schulen die Werke J.R.R. Tolkiens vorgetragen werden und damit das Interesse an Werk und Leben des Oxforder Professors gefördert werden soll. Das Datum ist natürlich mit Bezug zum bekanntesten Werk Tolkiens ausgewählt worden, dem Herrn der Ringe. An diesem Tag wird der Dunkle Herrscher Sauron besiegt und das Dritte Zeitalter Mittelerdes geht zu Ende. Mittlerweile findet dieser Tag, ähnlich wie der Geburtstags Toast, weltweit statt. 2010 fand dieses Event erstmals auch in Deutschland beim DTG Stammtisch Linker Niederrhein statt.

In diesem Jahr verbreitet es sich weiter in Deutschland.

Kassel

Der DTG Stammtisch Kassel, die Chassaladhrim, laden am Donnerstag, 3. März 2011 ab 18:30 Uhr in der Stadtbilbiothek im Rathaus zur Auftaktveranstaltung des Tolkien Lesetags herzlich ein. Es wird Musik, Prosa und Lyrik aus Tolkiens Werken geboten. Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsort:
Stadtbibliothek Kassel
Obere Königsstraße 8
34117 Kassel

Karlsruhe
Am 25. März lesen Mitglieder des Stammtisches Baden-Pfalz in der

Buchhandlung Mende
Karlstraße 76
76137 Karlsruhe

Hannover

Die Hannohirrim werden ebenfalls am 25. März von 11:00 bis 17:30 Uhr in der Buchhandlung

SCHMORL & v. SEEFELD
Bahnhofstraße 14 (am Kröpke)
30159 Hannover
(www.schmorl.de)

lesen und lesen lassen.

Oberhausen

Der Stammtisch Linker Niederrhein veranstaltet nun schon zum zweiten mal einen Tolkien Lesetag und zwar auch am 25. März wieder in der Buchhandlung

Zweitbuch — Lesen & lesen lassen
Inhaber Lars Baumann
Dudelerstraße 19
46147 Oberhausen-Schmachtendorf

Weiter Informationen finden sich auf der Stammtischseite.

Bei einem Tolkien Lesetag lesen engagierte Tolkienliebhaber an einem öffentlichen Ort ihre Lieblingsstellen aus dem Werk des Professors. Natürlich darf auch jeder, der vorbeikommt die Stellen lesen, die ihm besonders am Herzen liegen. Und die DTG Mitglieder, die den Lesetag tragen sind natürlich auch für Fragen und Diskussionen rund um Tolkien und sein Werk offen. Damit wollen wir dafür sorgen, dass Tolkien und sein Werk bekannter werden, beziehungsweise im Bewusstsein bleibt.

Not available in English. Sorry.

  • Brunhilde Kiegel

    Hi! Ich könnte mir z. B. vorstellen, dass man sich einfach mit ein paar Leuten auf die Domplatte stellt und abwechselnd laut vorliest. Aber wie sieht das rechtlich aus? Darf man das?
    Grüße v. Brunhilde

  • Brunhilde Kiegel

    Hi! Ich könnte mir z. B. vorstellen, dass man sich einfach mit ein paar Leuten auf die Domplatte stellt und abwechselnd laut vorliest. Aber wie sieht das rechtlich aus? Darf man das?
    Grüße v. Brunhilde

    • Marcel Bülles

      Grundsätzlich gilt: Bei spontanen Versammlungen aus aktuellem Anlaß hat jeder deutsche Bürger und jede Bürgerin das Recht (laut Grundgesetz) sich auch unter freiem Himmel zusammenzufinden. Allerdings halte ich es, ohne jegliche rechtliche Expertise in der Hand zu haben, aus drei Gründen nicht immer für ideal, so etwas zu machen: a) diese Veranstaltung ist nicht wirklich spontan. Der Tolkien Lesetag existiert seit 2003, bei uns seit letztem Jahr; b) das Versammlungsgesetz regelt derartige Veranstaltungen, was heißt, daß eine Anmeldung bis 48 Stunden vor dem Event stattfinden muß; c) es sollte eine Aktion sein, die das Bild von Tolkien und der DTG positiv nach außen vertritt.

      Das kann natürlich auch bei spontanen Aktionen der Fall sein – aber ich gehe davon aus, daß der Vorstand ohne jegliche Vorwarnung einer solchen Veranstaltung nicht seinen Segen geben kann. Es kann also ohnehin keine Veranstaltung im Namen der DTG werden.

      Die Idee ist aber wirklich gut – warum plant ihr nicht etwas in der Richtung für das nächste Jahr? Wäre doch toll!