Tolkien Seminar 2021 - das Update

Tolkien Seminar 2021 - das Update

Das letzte Oktober-Wochenende rückt mit großen Schritten näher – und damit auch das diesjährige Tolkien Seminar, das erstmalig in einem Hybrid-Format stattfindet. Auf Euch warten 18 spannende Vorträge zum Thema “Tolkien und die Politik” sowie die bewährten Diskussionsrunden, die Verleihung der Ehrendoktorwürde durch die Dwarvish University of the Blue Mountains und eine Vorstellung der neuesten Veröffentlichungen von Walking Tree Publishers. Die aktuellen Informationen zum Programm, zur Anmeldung für die Online-Teilnahme und natürlich auch zur Vor-Ort-Teilnahme in Marburg findet Ihr in diesem Artikel.

Teilnahme online

Wer von zu Hause aus teilnehmen möchte, meldet sich über das Online-Anmeldungsformular an. Der Online-Teil des Seminars wird über Zoom stattfinden. Den Link zur Zoom-Konferenz und weitere Tipps und Informationen erhalten angemeldete Teilnehmer per E-Mail am Freitagvormittag (29.10.). Online-Teilnehmer können in der Regel weder Video- noch Mikrofon-Funktion nutzen. Um Fragen und Beiträge zu den aktuellen Vorträgen einzureichen, könnt Ihr die Q&A-Funktion von Zoom nutzen. Für den Austausch mit den anderen Teilnehmern gibt es einen Chat. Zusätzlich gibt es Breakout Rooms, in denen Ihr Video und Mikrofon einschalten und Euch mit den anderen Online-Teilnehmern austauschen könnt, um besonders in den Pausen auch auf Distanz ein Seminar-Gefühl aufkommen zu lassen.

Teilnahme vor Ort

Wegen des Hygienekonzepts bitten die Organisator*innen weiterhin darum, dass möglichst viele Teilnehmenden ihre Teilnahmeabsicht (auch für einzelne Tage) bereits vorab über das Anmeldeformular ankündigen. Die Anmeldung ist unverbindlich und kostenlos. Ihr geht damit also keine Verpflichtung ein, helft aber ungemein bei der Raumplanung. Vor Ort gilt die 3G-Regel, ein entsprechender Nachweis ist natürlich vorzuzeigen. Hygiene- und Abstandsregeln sowie die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske sind zu befolgen.

Mehr Informationen zur Teilnahme vor Ort inklusive Anreise, Unterkünften und Rahmenprogramm findet Ihr hier: Mehr Infos

Keine Felder gefunden.

Das Programm

Ein Teil der Vorträge wird in deutscher, ein Teil in englischer Sprache gehalten. Um die Diskussionen zu bündeln, werden jeweils zwei bis drei Vorträge zu einem Panel zusammengefasst. Erst am Ende eines Panels wird die jeweilige Diskussionsrunde eröffnet. Hier findet Ihr das vollständige Programm.

14:00 – 14:15  Eröffnung
14:15 – 15:30  Panel 1

  • Andre Ay (D): Welche politischen Ideen kann man in Herr der Ringe wiederfinden?
  • Robin Auer (D): Political Allegory, Apolitical Narrative & Applicability in Middle-Earth

15:30 – 16:00  Pause
16:00 – 18:00  Panel 2

  • Friedhelm Schneidewind (D): Die Abstammungsgemeinschaft als politisches Konzept in Tolkiens Mittelerde
  • Ulrich Matthias Gerr (D): Ressentiment revisited – Antisemitismus im Legendarium
  • Jelena Filipovic (D): Machiavellianism in Middle-earth

Hat dir der Beitrag gefallen?