Pages Navigation Menu

Literatur.Fantasy.Fandom.

Wissenschaftliche Vorlesung zu Tolkiens Silmarillion

Karte-Mittelerde-Valinor

Ryan Reeves ist Assistenzprofessor für Kirchengeschichte an der theologischen Akademie Gordon-Conwell des Jacksonville Campus. Im Jahr 2014 hielt er eine Vorlesung über J.R.R. Tolkiens Silmarillion, welche er auf YouTube in zwei Videos zur Verfügung stellt.

Im Laufe der Vorlesung rollt Reeves Tolkiens Werk komplett auf und geht ausführlich jede Facette des Buches mit den Studenten durch. Der Vortrag beginnt mit einer Karte von Mittelerde, Valinor und Numenor und anschließend mit einer Aufschlüsselung der einzelnen Segmente des Silmarillion: Ainulindalë, Valaquenta, Quenta Silmarillion, Akallabêth und von den Ringen der Macht. Den Inhalt dieser Segmente beschreibt Reeves grob als die Erschaffung, Sub-Erschaffung, Erstes Zeitalter, Zweites Zeitalter und Drittes Zeitalter.

Er erklärt die Erschaffung der Ainur durch Iluvatar und die Erschaffung Ardas durch die Ainur und geht auf den christlichen Einfluss in Tolkiens Werk ein. Reeves beschreibt die Elben und Menschen als die „Kinder Gottes“ und vergleicht das ewige Leben der Elben und deren stetig wachsende Trauer mit der Kurzlebigkeit der Menschen und deren Kraft, Großes zu schaffen.

Im zweiten Teil der Vorlesung geht Reeves weiter auf die Ainur ein und erläutert deren Unterteilung in die Valar und Maiar. Auch über den Fall von Melkor und den Fall Numenors durch Sauron erzählt er an dieser Stelle mehr. Seine Vorlesung endet mit der Geschichte Isildurs und mündet so in die Geschichte vom Herrn der Ringe und vom Hobbit, die jeder Mittelerde-Fan kennt.

Hier könnt Ihr Euch die insgesamt über 1,5 Stunden langen Videos anschauen:

Teil 1:

Teil 2:

Foto CC-BY Christian Olivé

Pin It on Pinterest

Teile diese News

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden.

Shares