Pages Navigation Menu

Literatur. Fantasy. Fandom.

Hurra, hurra: Der Flammifer ist da

Endlich ist es soweit: Nach fast fünfzig Ausgaben in knapp fünfzehn Jahren und über 1.500 prall gefüllten Seiten rund um J.R.R. Tolkien, Mittelerde, Neuigkeiten, Rezensionen, Veranstaltungsberichten, Essays und wegweisenden Artikeln und nicht zuletzt großartiger Kunst auf der Titelseite (und oft auch auf der Rückseite!), wird die Vereinszeitschrift der Deutschen Tolkien Gesellschaft e.V., Der Flammifer von Westernis, aufwändig und ansprechend auf der Internetseite der DTG präsentiert.

Im Rahmen des WebRedaktions-Aktions-Wochenendes (WRAW!) vom 12.-14. Oktober 2012 wurde direkt nach einer kurzen Konzeptualisierungsphase die Umsetzung angegangen. Das Format des Flammifer hat sich seit den Anfängen als kopiert-getackertes Schwarzweißprodukt mit etwa zwanzig Seiten Material doch sehr geändert: Mit Heft Nr. 16 wurde unter der Designleitung von Marco Thiel ein Vollfarbprodukt konzipiert, das heute mit Hilfe der bekannten Layouterin, Designerin und Tolkienkünstlerin Anke Eissmann 40 Seiten Inhalt auf ansprechende und tolkieneske Weise der geneigten Leserschaft nahebringt. Aus dem Ein- bis Zwei-Mann-Betrieb der ersten Tage ist heute eine mehrköpfige, hochmotivierte Redaktion geworden, die aufgabenteilig in einem mehrschrittigen Prozess inhaltlich und gestaltlerisch dafür sorgt, ein erstklassiges Produkt für die Vereinsmitglieder zu liefern. Natürlich musste dies auch auf der Internetpräsenz der DTG adäquat vertreten werden, und dieses Projekt ist natürlich bei Weitem nicht abgeschlossen – aber es ist jetzt schon deutlich zu erkennen, wohin die Reise geht!

Der Flammifer im Überblick

Die Flammifer-Galerie

 Der Flammifer im schnellen Überblick

Zu den neuen Darstellungsmöglichkeiten gehört es, die Titelbilder im Schnellüberblick vorzustellen. Im Moment sind noch nicht alle vorhanden, denn es steckt eine Menge Arbeit dahinter, so viel spannenden Inhalt auch auf die Seite zu bringen, aber natürlich wird die Webredaktion dafür sorgen, dass in den kommenden Wochen alle Ausgaben ihren Weg ins Netz finden.

Der grosse Vorteil an diesem Format: Der neugierige Leser bzw. die interessierte Tolkienistin kann einen schnellen Blick auf die erstklassigen Titelbilder des Flammifer werfen (keine andere Publikation auf der Welt hat bisher so viele Künstler in einer solchen Qualität präsentiert, versprochen!) und sich dann das Inhaltsverzeichnis der jeweiligen Ausgabe anzeigen lassen. Das Grusswort ist im Volltext enthalten; hier wird in der Regel ein kurzer Überblick über die letzten Monate und ein Ausblick auf die kommenden Monate rund um Mittelerde gegeben, was die Lektüre immer lohnt, und die jeweiligen Titelbildkünstler stellen sich kurz vor.

Viel Spaß beim Stöbern!

P.S.: Auch wenn der Flammifer auf Veranstaltungen angeboten wird, bei denen die DTG programmgestaltend mitwirkt bzw. die sie selber organisiert, so ist es doch am einfachsten für Dich, einfach Mitglied zu werden, denn dann bekommst Du ihn direkt, regelmäßig und völlig unproblematisch zu Dir nach Hause geschickt! Es lohnt sich für alle, denen Leben und Werk J.R.R. Tolkiens am Herzen liegt und die die Arbeit dieser gemeinnützig tätigen Gesellschaft unterstützen möchten.