Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen Gastbeitrag von: Divoisia, geschrieben von Isa Rückemann und Laura Schiereck. Der Beitrag spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Deutschen Tolkien Gesellschaft e.V. wider.

Im Flammifer Nr. 57 durften wir uns und unsere fantastische Welt schon einmal vorstellen. Wir sind Divoisia – eine junge Gruppe von Weltenbauern, die sich nicht nur auf einen einzigen Aspekt der Fantasy beschränken will. Wir sind Pen&Paper-Freunde, lieben Musik und Gedichte und wollen all unseren Leidenschaften in Divoisia ein Zuhause bieten. Wir wollen eine Welt schaffen, die tausende Geschichten erzählen kann.

»George Lucas erzählte eine Geschichte und erschuf dann ein Universum darum. Tolkien erschuf ein Universum und erzählte uns einige seiner Geschichten.« (Divoisia)

Mit unserer Geschichtensammlung Weltenbruch haben wir im letzten Jahr einen Grundstein gelegt und zum ersten Mal ein Buch aus Divoisia herausgebracht. In drei Kurzgeschichten erzählen wir dort, was in Divoisia zur Zeit der Großen Angst geschieht. Nun wollen wir mit Weltenbruch – Das Mal der Sonne unsere erste große Veröffentlichung angehen.

Divoisia? Was ist das?

Wir sind zu siebt und haben uns 2011 zusammengefunden. Seit dieser Zeit arbeiten wir unermüdlich an Divoisia. Auch, wenn wir vor allem das Planen und Schreiben von Geschichten lieben, ist es doch gerade das Weltenbasteln, das uns zusammengeschweißt hat. Tolkiens Welt Arda war dabei schon immer eine große Inspiration für uns. Wir wollen auch eine Chronik unserer Welt erschaffen, die Jahrtausende zurückreicht und uns die Möglichkeit bietet, unzählige Geschichten darin spielen zu lassen. Nachdem wir nun nach acht Jahren eine stabile Grundlage geschaffen haben, wollen wir euch einladen, Teil unserer Welt zu werden.

In unseren Geschichten lernt ihr die Bewohner, ihre Eigenheiten, aber auch die Gefahren Divoisias kennen. Nichts geschieht nur, weil es toll klingt – alles ergibt einen Sinn. Nichts ist bloß “gut” oder “böse”. Charaktere handeln nach ihren Motiven und Ideen und auch die Magie ist strengen Regeln unterworfen. Divoisia ist abwechslungsreich, weil auch wir uns für verschiedene Dinge interessieren und verschiedene Dinge gut finden. Du willst mehr wissen? Auf Instagram geben wir Euch regelmäßig Einblicke in unsere Welt und unsere Arbeit.

Weltenbruch – Das Mal der Sonne

Ende des Jahres veröffentlichen wir Weltenbruch – Das Mal der Sonne mit 18 spannenden Geschichten aus Divoisia. Und wie in unserer Welt ist auch in Divoisia alles miteinander verknüpft. So könnt Ihr einigen Details oder Charakteren begegnen, die Ihr vielleicht schon kennt. Ergänzt wird das Buch durch Zeichnungen und durch eine App, die zusätzliche Inhalte bietet. 

Weltenbruch – Das Mal der Sonne erzählt von einer Welt, die zweigeteilt wurde. Die eine Seite, die Alte Welt, ist gezeichnet von unzähligen Kriegen, Seuchen und Tod. Drachen und Wugen scheinen von der Bildfläche verschwunden. Vom Volk der Menschen ist nur noch ein kümmerlicher Rest übrig geblieben, der sich in den entlegensten Winkel verkriecht. Auf der anderen Seite, der Neuen Welt, scheint ein Paradies zu entstehen. Bäume wachsen höher, Blumen bunter und Tiere gesünder. Die Kulturen der Neuen Völker kreisen um jeweils ein spezielles Element, das sie in ihrer Welt schützen sollen. Kobolde beispielsweise glauben an die Seele der Pflanzen, Elfen sehnen sich nach der Reinheit des Lichts und Zentauren sorgen für ein Gleichgewicht zwischen den Tieren und den sieben neuen Völkern. Doch ist das Paradies der Neuen Welt wirklich unendlich? Ist es die Grenze zwischen den Welten, ein riesiges Gebirge, die die gescheiterte Hoffnung in der Alten Welt hält?

Crowdfunding

Da wir hoffen, Weltenbruch – Das Mal der Sonne einer großen Leserschaft anbieten zu können, reicht es uns nicht aus, dass wir wie sonst die Texte selbst korrigieren. Um eine gewisse Qualität anzubieten, wollen wir mit vielen Zeichnern und auch das erste Mal mit einer Lektorin zusammenarbeiten. Alleine können wir die Kosten dafür jedoch unmöglich stemmen. Deswegen unterstützen wir unsere Finanzierung über Crowdfunding. Wenn Ihr also Interesse an einer limitierten Spezialausgabe habt, uns näher kennenlernen oder einfach unterstützen wollt, schaut doch gerne mal vorbei. Unsere Kampagne läuft noch bis zum 18.08.2019.

Neugierig geworden? Auf Instagram kannst Du Einblicke in unsere Ideen und Ausarbeitungen bekommen und sogar mit uns darüber diskutieren. Wir sind ebenfalls auf Discord oder über unsere Website erreichbar und freuen uns immer über Zuwachs in der Divoisia-Community. Egal, ob Du selbst Ideen hast, Dich mit Weltenbastlern oder Schreibern austauschen oder einfach inspirieren lassen willst.

Bis bald!

Die Deutsche Tolkien Gesellschaft freut sich immer über Gastbeiträge! Wenn auch Du einen Beitrag für unsere Website schreiben möchtest, melde Dich gerne bei uns. Wähle im Onlineformular einfach “Website”, dann kommt es gleich an der richtigen Stelle an.

Werde Teil unserer Gemeinschaft

Auf Dich wartet ein junger, aktiver Verein, dem Dein Beitrag und Deine Ideen am Herzen liegen. Wir haben für unsere Mitglieder immer ein offenes Ohr und bieten zahlreiche Möglichkeiten, wie Du Dich einbringen kannst. Deine Interessen, Fragen und Gedanken sind bei uns als Plattform für Tolkienfans immer goldrichtig! Schön, dass Du dabei bist!

Credits

Titelfoto und Bilder im Text: Divoisia
Text: Isa Rückemann und Laura Schiereck, Divoisia

Hat dir der Beitrag gefallen?