Unsere Partnerseite, Tolkienlibrary.com, informierte uns, dass bei einer Auktion eine von J.R.R. Tolkien signierte Ausgabe von The Hobbit für 53,000 Pfund Sterling verkauft wurde, was sie zum zweitteuersten Tolkienbuch überhaupt macht. Tolkien unterschrieb im Buch, während er bei einem alten Freund aus Oxforder Tagen zu Besuch war, J.A.W. „Jack“ Bennett (1911-81), der C.S. Lewis auf seinem Lehrstuhl in Cambridge folgte, und sich als Herausgeber von Medium Aevum und mit dem Band über mittelenglische Literatur in der Reihe der Oxford History of English Literature einen Namen machte. Die Widmung stammt vom 10. Oktober 1972, einem Dienstag, und beinhaltet die Adresse „10 Adams Road“. Zu diesem Zeitpunkt war seine geliebte Frau Edith bereits seit fast einem Jahr tot. Sie starb am 29. November 1971.


(c) GTC
Roadshow
Die in der Schweiz beheimatete GTC AG hat dieses Buch zum Ausbau einer Ausstellung gekauft, die ab 2011 auf Welttour gehen und die größte Sammlung privater Memorabilia rund um Tolkien sein soll. In der Presseerklärung wird darauf hingewiesen, daß die Sammlung neben Ausgaben aller Tolkienwerke auch Originalzeichnungen und Sammelbares aus Tolkiens familiären Umfeld beinhaltet. Da die Ausstellung zeitglich zur Veröffentlichung der Hobbit-Filme präsentiert wird, ist ihre Gestaltung nahe an die Filme Peter Jacksons angelehnt und soll auf 3.000qm eine Multimediaerfahrung besonderer Art sein.

Diese Ausstellung sollten sich alle Tolkienfans mit einem großen roten „X“ für das Jahr 2011 schon mal in den Kalender eintragen!

Die Pressemitteilung: Download als PDF (ca. 230KB), Download als Word-Dokument (ca. 25KB.)

Bildnachweis: (c) GTC Roadshow
(c) GTC
Roadshow
Unsere Partnerseite, Tolkienlibrary.com, informierte uns, daß bei einer Auktion eine von J.R.R. Tolkien signierte Ausgabe von The Hobbit für 53,000 Pfund Sterling verkauft wurde, was sie zum zweitteuersten Tolkienbuch überhaupt macht. Tolkien unterschrieb im Buch, während er bei einem alten Freund aus Oxforder Tagen zu Besuch war, J.A.W. „Jack“ Bennett (1911-81), der C.S. Lewis auf seinem Lehrstuhl in Cambridge folgte, und sich als Herausgeber von Medium Aevum und mit dem Band über mittelenglische Literatur in der Reihe der Oxford History of English Literature einen Namen machte. Die Widmung stammt vom 10. Oktober 1972, einem Dienstag, und beinhaltet die Adresse „10 Adams Road“. Zu diesem Zeitpunkt war seine geliebte Frau Edith bereits seit fast einem Jahr tot. Sie starb am 29. November 1971.



(c) GTC
Roadshow
Die in der Schweiz beheimatete GTC AG hat dieses Buch zum Ausbau einer Ausstellung gekauft, die ab 2011 auf Welttour gehen und die größte Sammlung privater Memorabilia rund um Tolkien sein soll. In der Presseerklärung wird darauf hingewiesen, daß die Sammlung neben Ausgaben aller Tolkienwerke auch Originalzeichnungen und Sammelbares aus Tolkiens familiären Umfeld beinhaltet. Da die Ausstellung zeitglich zur Veröffentlichung der Hobbit-Filme präsentiert wird, ist ihre Gestaltung nahe an die Filme Peter Jacksons angelehnt und soll auf 3.000qm eine Multimediaerfahrung besonderer Art sein.

Diese Ausstellung sollten sich alle Tolkienfans mit einem großen roten „X“ für das Jahr 2011 schon mal in den Kalender eintragen!

Die Pressemitteilung: Download als PDF (ca. 230KB), Download als Word-Dokument (ca. 25KB.)