Kategorie: Tolkien Seminar

Macht und Autorität in Tolkiens Werk

16. Tolkien Seminar (11. – 13. Oktober 2019)
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Deutsche Tolkien Gesellschaft e.V. (DTG)

Call for Papers

„Es steht euch nicht an, Statthalter von Gondor, die Stunde des eigenen Todes zu bestimmen!“
“Authority is not given to you, nor to any other lord, to order the hour of your death.”
(Gandalf zu Denethor in Die Rückkehr des Königs)

Wirft man einen exemplarischen Blick in Richard Blackwelders A Tolkien Thesaurus (1990), dann erhält man den Eindruck, dass der Begriff „Macht“ in Tolkiens Werk häufig auftaucht und überwiegend – wenn auch nicht ausschließlich – im negativen Sinne gebraucht wird. Der Begriff „Autorität“ andererseits ist eher selten und impliziert die legitime Ausübung von Macht und/oder Herrschaft. Wie so häufig im Falle Tolkiens gewährt uns die Etymologie der beiden Wörter weitere Einsichten in ihre Bedeutung und Funktion. „Power“ (Macht) ist ein französisches Lehnwort, das auf den lateinischen Verbstamm „potere“, was so viel heißt wie „in der Lage sein, etwas zu tun“, zurückgeht. Autorität hingegen hat seinen Ursprung im lateinischen auctoritas (Ansehen, Einfluss, Gewicht), was seinerseits auf auctor (Urheber, Veranlasser, Anstifter) zurückgeht. Deshalb erscheint Macht als ein grundsätzlich neutraler Terminus, der die Möglichkeit bezeichnet, etwas – zum Guten oder zum Schlechten – auszuführen. Autorität hingegen verweist auf einen übergeordneten – traditionell göttlich oder politisch legitimierten – Rahmen der angemessenen Ausübung von Macht. Gegen oder ohne autoritative Billigung Macht auszuüben, erscheint demnach als ein Missbrauch eben dieser Macht.

Ziel des Seminars 2019 ist es, Forscherinnen und Forscher aus verschiedenen Disziplinen und Fachgebieten zusammenzubringen, um die literarische Umsetzung sowie theoretische Fundierung des Spannungsfeldes Macht und Autorität bei Tolkien zu erforschen.

Mögliche Ansatzpunkte für Vorträge sind:

  • Historische und moderne Konzepte von Macht und Autorität und ihre Bedeutung für das Verständnis von Tolkiens Werk
  • Sprache und Rhetorik und die Frage von Macht und Autorität
  • Macht und Autorität im Verhältnis von gesellschaftlichen Klassen und Kulturen
  • Geschlechterrollen und die Frage von Macht und Autorität
  • Macht und Autorität aus religiöser Perspektive
  • Humanoide Geschöpfe (Valar, Maiar usw.), der Schöpfer (Illúvatar) und die Frage von Macht und Autorität
  • Verschiedene Formen von politischer, militärischer und gesellschaftlicher Führung in Tolkiens Werk
  • Macht und Autorität als Element bei der Rezeption und Interpretation von Tolkiens Werk

Das 16. Seminar der Deutschen Tolkien Gesellschaft wird von Walking Tree Publishers unterstützt und findet am Institut für Anglistik und Amerikanistik der Friedrich-Schiller-Universität Jena am 11. – 13. Oktober 2019 statt. Interessenten werden gebeten, ein kurzes Exposé (nicht länger als eine Seite) und eine Kurzbiographie bis zum 30. Mai 2019 an Thomas Fornet-Ponse zu senden: hither-shore @ tolkiengesellschaft.de

Seminar-Stipendium der DTG

Die Deutsche Tolkien Gesellschaft vergibt auch in diesem Jahr wieder ein Teilnahme-Stipendium für Tolkien-Nachwuchsforscher.

Die Bedingungen für diese Stipendien sind:

  • Bewerben können sich Studierende, Promovierende, PostDocs oder Beitragende, die bisher in der akademischen Tolkien-Forschung nur mit maximal einer Veröffentlichung in Erscheinung getreten sind, im Alter bis zu 35 Jahren.
  • Die Bewerbung erfolgt formlos zusammen mit der Einreichung des Abstracts für den Seminarvortrag. Sie sollte kurze biographische Daten und Informationen zu eventuellen bisherigen Kontakten zur Tolkien-Forschung enthalten.
  • Die Entscheidung über die Vergabe der Stipendien fällt das Board of Editors von Hither Shore in Absprache mit dem Vorstand der DTG. Über die Annahme als Vorträge für die Konferenz wird davon unabhängig entschieden, womit Bewerber und Bewerberinnen, die kein Stipendium erhalten, dennoch zum Vortrag eingeladen werden können.
  • Die Stipendien umfassen eine Erstattung aller Reise- und Unterkunftskosten für die Teilnahme am Tolkien Seminar sowie der Kosten für die beiden Konferenzdinner bis zu einer Gesamtobergrenze von 500 Euro. Die Erstattung erfolgt gegen Nachweis der entstandenen Kosten nach dem Seminar. Die Stipendiaten erhalten eine Teilnahme-Urkunde.
  • Die Stipendiaten verpflichten sich, ihren Vortrag nach dem Seminar als Essay zur Veröffentlichung in Hither Shore einzureichen. Diese Einreichung wird von den Herausgebern genauso geprüft wie alle anderen Einreichungen.

Fragen zum Seminar-Stipendium beantwortet der DTG-Vorstand gerne.

Credits

Titelfoto: Markus (AdobeStock 220348161)

Spenden für den guten Zweck
Abonniere uns auf Telegram
Werde jetzt Mitglied

Letzte News