Flammifer 66

Verein

  • Inhalt
  • Grußwort
  • Editorial
  • Stammtische
  • Veranstaltungskalender
  • Vereinsnachrichten
  • Tolkien-Leseabend in Hamburg
  • Eine unerwartete Kunstreise
  • English Summary
  • Impressum

Fandom

  • Nachruf: Priscilla Tolkien
  • Interview mit Ted Nasmith
  • Besuch im Greisinger-Museum

Themen

  • Unterschiede der Darstellung von Frauen in Tolkiens Büchern und Jacksons Filmadaptionen
  • Der Einfluss der beiden Weltkriege auf Tolkiens Der Herr der Ringe
  • Tolkien und Heavy Metal 3
  • Fake News in Mittelerde

Meinungen

  • Rezensionen zum Exit-Game „Schatten über Mittelerde
  • Rezension: Die Schweiz in Tolkiens Mittelerde
  • Rezension: Das inoffizielle Kochbuch zu Tolkiens Welt

Kreatives

  • Titelillustration von Tamsin Barlow
  • Drei Fragen: Tamsin Barlow
  • Hókírinar Maksâtanwa
Nummer: 66
Erschienen: Mai 2022
Auflage: 1.300
ISSN: 1437-6563

Grußwort

Liebe Mitglieder,

Das Jahr 2022 schreitet mit großen Schritten voran und es sieht wieder besser aus. Der Tolkien Tag in Geldern kann aktuell wie geplant stattfinden und auch das Thing geht stark auf den Status ausverkauft zu. Auch wenn die letzten zwei Jahre für den Verein nicht einfach waren, so finde ich, haben wir alle das Beste mitgenommen. Einige der Veränderungen sollen sogar dauerhaft bleiben.

Die Mitgliederversammlung wird 2022 erstmals als Hybridveranstaltung stattfinden. Dies geht dieses Jahr noch ohne Satzungs- bzw. Geschäftsordnungsänderung. Wir wollen damit möglichst vielen Menschen eine Teilhabe am wichtigsten Gremium des Vereins ermöglichen, unabhängig des Geldbeutels oder der Urlaubsplanung. Ob wir auch ab 2023 die MV als eine Hybridveranstaltung stattfinden lassen können, muss die Versammlung in diesem Jahr bestimmen.

Auch das Tolkien Seminar ist im Wandel. Nicht nur haben wir ab der Ausgabe 17 des Hither Shores einen neuen Verlag, sondern auch das Seminar an sich bleibt nach dem großen Zuspruch 2021 eine Hybridveranstaltung. Bei beiden Veranstaltungen ist aber klar: Sie werden die Präsenzveranstaltung nicht ersetzen! Sie sollen nur die Hürden so weit wie möglich heruntersetzen.

Aber auch bei den Stammtischen gibt es erfreuliche Nachrichten. Hatten sich während der Pandemie einige Stammtische aufgelöst, gibt es bereits einen neuen bzw. wiederbelebten DTG- Stammtisch in Jena. Noch nicht ganz so weit ist man andernorts: Hier wurden die ersten Treffen schon durchgeführt und so ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis wir den ersten DTG- Stammtisch in der Schweiz haben. Ich bin optimistisch, dass bald der Antrag gestellt wird, ebenso in Munster. Auch dort treffen sich regelmäßig Mitglieder und Tolkien-Interessierte. Es geht also auch hier wieder bergauf.

Waren die letzten zwei Jahre bezogen auf Veranstaltungen eher mau, so gibt es nun einige neue Angebote (und man möge mir die Eigenwerbung verzeihen) für alle Tolkien-Interessierten. Für alle, die sich wie ich schon immer schwer mit dem Silmarillion getan haben: Kein Problem! Maria nimmt Euch und mich an die Hand und führt uns durch Tolkiens Werk im DTG-Podcast Nummer drei: „Silmaria – Betreutes Silmarillion-Lesen“. Wir haben aber noch einen Schritt weiter gedacht. Für alle, die jetzt nicht mehr zum Silmarillion einschla- fen können, weil sie es zu spannend finden, oder falls Ihr schon immer zu tolkienesken Themen einschlafen wolltet, haben wir nun den DTG- Podcast Nummer vier: „Einschlafen in Tolkiens Welt“. Hier lesen Dennis Meisner und ich abwechselnd Artikel aus der Ardapedia vor. Bewusst einschläfernd.

Übrigens, die „Ardapedia“ ist seit mittlerweile etwas über einem Jahr unter der Leitung der DTG und erfreut sich zunehmend großer Beliebtheit. Schaut doch mal wieder vorbei und, noch besser, helft mit, die „Ardapedia“ für die kommende Serie fit zu machen. Einige Artikel vertragen durchaus etwas mehr Inhalt. So könnt Ihr Euch die Zeit bis zum nächsten DTG-Familientreffen tolkienesk verkürzen.

Tobias M. Eckrich 

Editorial

Der Frühjahrs-Flammifer ist da!

Gemeinsam mit Euch haben wir ihn befüllt mit interessanten Artikeln rund um Tolkiens Werke, mit Rezensionen, Interviews und noch einigem mehr!

Für die kommenden Ausgaben sind wir natürlich weiterhin auf Eure Mithilfe angewiesen. Denn Ihr wisst ja: Der Flammifer ist die Zeitschrift von Mitgliedern für Mitglieder. Wenn Ihr also zu einem Tolkien-Thema oder etwas, das mit der DTG zu tun hat, etwas schreiben möchtet, schickt Eure Texte gerne (nach vorheriger Rücksprache mit der Redaktion) an

Wir freuen uns auf Eure Beiträge!

Zudem freuen wir uns natürlich auch immer über Eure selbstgemalten Bilder und Zeichnungen, ob schwarz-weiß oder bunt.

Achtung: Unsere bisherige E-Mail-Adresse für Bildzusendungen gibt es nicht mehr. Da die Bilder und E-Mails immer größer wurden und unser Postfach oftmals nicht erreichten, mussten wir uns etwas anderes einfallen lassen. Jetzt ver wenden wir wetransfer.com.

Wenn Ihr also Bilder an die Redaktion schi- cken möchtet, verwendet bitte germantolksoc.wetransfer.com

Als Betreff schreibt bitte Euren Namen und den Namen Eures Artikels oder den Titel des Bildes. Die Daten können ganz einfach über Euren Browser gesendet werden, es muss nichts installiert werden.

Jetzt wünschen wir Euch viel Spaß beim Lesen! Eure Flammifer-Redaktion

Die im Heft erwähnten Internetseiten findet Ihr als Kurzlink unter dtg.li/ff-66

Die Deadline für Flammifer 67 ist der 30.09.2022.

Die Links in der Ausgabe #66

Grußwort
– silmaria.de: Silmaria
– einschlafenintolkienswelt.de: Einschlafen in Tolkiens Welt
– Ardapedia: Ardapedia

Editorial
– germantolksoc.wetransfer.com: WeTransfer – Send Large Files & Share Photos Online – Up to 2GB Free

Nachrichten aus dem Vorstand
– tolkien-thing.de: Das Tolkien-Fest in Deutschland | Tolkien Thing

Eine unerwartete Kunstreise
– luebben.de: Museum Schloss Lübben
– YouTube: The Art Of Stefan Bleyl
– scheinlichter.de: Scheinlichter
– farbgelaber.blogspot.com: Farbgelaber
– ingo-schiege.de: Kalligraphie – Startseite

Nachruf: Priscilla Tolkien
– lmh.ox.ac.uk: In memory of Priscilla Tolkien | Lady Margaret Hall
– tolkienestate.com: Home – The Tolkien Estate
– DTG: Tolkien Estate zeigt unveröffentlichtes Material

Ted Nasmith – Mehr Spaß mit Lúthien
– tednasmith.com: “Tolkien opened up in me a dormant love of lost and misty times, myth and legend…”
– tolkcast.de: 047 Das Interview mit Ted Nasmith

Besuch im Greisinger Museum
– greisinger.museum: Greisinger Museum – Greisinger Collection (GC)

Gegen die alte Welt: Unterschiede der Darstellungen von Frauen zwischen Tolkiens Büchern und Jacksons Filmadaptionen
https://www.theonering.net/torwp/2012/07/16/59194-full-transcript-of-the-hall-h-hobbitcon-qa/

Der Einfluss der beiden Weltkriege auf die Literatur am Beispiel J.R.R. Tolkiens Der Herr der Ringe
– de.wikipedia.org: Geschichte des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland – Wikipedia
– neurologen-und-psychiater-im-netz.org: Störungen & Erkrankungen » Psychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie » Neurologen und Psychiater im Netz »

Tolkien und Havy Metal 3 – Summoning
– YouTube: Old Mornings Dawn
– YouTube: Tar-Calion
– YouTube: The Passing Of The Grey Company
– YouTube: Beleriand
– YouTube: Mirkwood

Nur eine Prise Tolkien: Das inoffizielle Kochbuch zu Tolkiens Welt – Eine kulinarische Reise nach Mittelerde
– patrickrosenthal.de: Home – Patrick Rosenthal
– DTG: Ein neues Kochbuch für Tolkienfans

Hókírinar Maksâtanva
– n-tv.de: Ein Ring, um die Rechnung zu begleichen
– spiegel.de: La Palma und der Vulkanausbruch: Bilder wie aus Mordor
– spiegel.de: »Writer’s block«: Bin ich endlich leer geschrieben?
– tagesschau.de: Nachfrage nach aufwendig illustrierten Büchern wächst
– factable.com: Maps That Put The World In Perspective
– YouTube: Was hat Maria mit meinem eigenen Glauben zu tun? Das eine Notwendige IX
– YouTube: Kids Q&A w/ Bishop Barron (April 2022)
– YouTube: Jeder Grüne sollte diese Rede sehen! – Christian Loose (AfD)
– zdf.de: Wer ist Peter Thiel?
– ardmediathek.de: Ko(s)mische Hochzeit mit Hindernissen
– faz.net: Neues zu Tolkiens Mittelerde: Das Schicksal der Elben
– YouTube: Colbert’s “Lord of the Rings” Rap Celebrates 20 Years Of The Greatest Trilogy In Movie History
– spektrum.de: Gravitationslinsen: Entferntester Stern dank 1000-facher Vergrößerung entdeckt
– tagesschau.de: “Hubble” entdeckt bislang entferntesten Stern
– de.wikipedia.org: Earendel – Wikipedia
– theguardian.com: Vladimir Putin sits atop a crumbling pyramid of power | Vladimir Sorokin
– YouTube: Тарас Боровок – Байрактар

 

Zusammenfassung des Flammifers #66

Titelbild

Die Titelillustration „The Bird & Baby“ stammt von Tamsin Barlow.

Ted Nasmith – mehr Spaß mit Lúthien

Annika Röttinger traf 2019 den kanadischen Künstler Ted Nasmith, der zu den beliebtesten und bekanntesten Illustratoren der tolkienschen Werke zählt. Annika sprach mit Ted über seine Liebe zu Tolkien, seinen künstlerischen Prozess und welche Einflüsse und Vorbilder seine Illustrationen haben. Außerdem konnte sie ihm entlocken, warum genau Lúthien Tinúviel zu seinen Lieblings-Charakteren zählt.

Besuch im Greisinger Museum

Rita-Maria Uerz besuchte vergangenes Jahr zum zweiten Mal das das weltweit einzige Mittelerde-Museum der Welt – diesmal jedoch stilecht in Gewandung. Unter fachmännischer Führung des Museumsstifters Bernd Greisinger geht es einmal quer durch Tolkiens Welt. Neben Kunstwerken und verschiedensten Figuren können die Besucher unter anderem auch die handgeschriebenen Briefes des Professors bewundern – für Rita-Maria ein echtes Must-see für jeden Fan von Mittelerde.

Gegen die alte Welt: Unterschiede der Darstellungen von Frauen zwischen Tolkiens Büchern und Jacksons Filmadaptionen

Erik Wendlandt analysiert die Unterschiede der Darstellung von Frauen in Tolkiens Buchvorlage und den Verfilmungen von Peter Jackson am Beispiel von Éowyn, Galadriel, Arwen und Tauriel. Er kommt zu dem Schluss, dass die Charaktere in den Filmen eine wesentlich aktivere und kämpferische Rolle einnehmen als in den Büchern, jedoch oftmals trotzdem von den männlichen Charakteren abhängig sind.

Der Einfluss der beiden Weltkriege auf die Literatur am Beispiel J.R.R. Tolkiens Der Herr der Ringe

Lena Fürbringer untersucht in ihrem Artikel, welchen Einfluss die beiden Weltkriege auf Tolkiens literarisches Schaffen hatten. Dabei zeigt sie, welche Parallelen es zwischen historischen Ereignissen und den Geschehnissen im Herrn der Ringe gibt.

Tolkien und Heavy Metal 3 – Summoning

Im dritten Teil seiner Exkursion in die Welt des Heavy Metals taucht Raphael Nemann diesmal ins Sub-Genre des „Black Metal“ ab und stellt uns die österreichische Band Summoning vor, deren Songs allesamt von Tolkiens Werken inspiriert sind und direkte Bezüge aufweisen.

„Rohan liefert Pferde an Mordor“ – Fake News und die Macht der Lüge

Andreas Zeilinger zeigt mit seinem aufschlussreichen Artikel, dass es schon in Mittelerde „Fake News“ gab. Am Beispiel von Morgoth und Sauron beschreibt Andreas, wie gezielt Lügen gestreut, Zwietracht gesät und so großer Schaden angerichtet wurde.

Rezensionen

Sophie Lemburg und Rebekka Wörner haben sich auf eine Queste nach Mittelerde (und wieder zurück) begeben und das neuste Spiel der Exit-Reihe, Schatten über Mittelerde, von Kosmos ausprobiert. Während Sophie die ansprechende Aufmachung lobt, fällt ihr Fazit trotzdem eher durchwachsen aus – auch, weil oftmals Bezüge zu den Büchern fehlen und die Spielstruktur wenig Raum für Kreativität lässt. Rebekka war vom Spiel hingegen durchweg begeistert und konnte mit einzelnen Rätseln sogar beim nächsten Stammtisch glänzen.

Tim Scholz hat sich auf literarische Reise in die Schweiz begeben und geht mit Die Schweiz in Tolkiens Mittelerde von Dr. Martin S. Monsch auf Entdeckungstour zu Tolkiens Inspirationsquellen in der Alpenrepublik. Auch wenn manche Verknüpfungen die Dr. Monsch aufstellt, eher spekulativ sind, zieht Tim doch ein positives Fazit – auch, weil das Buch dank Wandervorschlägen und Tipps zu Sehenswürdigkeiten als Inspiration für eine eigene kleine Reise dienen kann.

Sylvia Lindner hat sich Das inoffizielle Kochbuch zu Tolkiens Welt von Food-Blogger Patrick Rosenthal genauer angeschaut. Trotz ansprechender Aufmachung und durchaus leckerer Rezepte fehlen Sylvia die Mittelerde-Bezüge. Deshalb ist das Buch für sie inhaltlich eher oberflächlich und verschenkt viel Potenzial.

Verschiedenes

In dieser Flammifer-Ausgabe sind ein Kalender mit Tolkienesken Veranstaltungen und Neuigkeiten aus dem Vorstand enthalten. Während Lukas Stahn vom kleinen, aber feinen Tolkien-Leseabend im Haven Bahrenfeld berichtet, erinnert Tobias M. Eckrich in seinem Nachruf an die kürzlich verstorbene Priscilla Tolkien.

Sylvia Lindner berichtet außerdem von ihrem Besuch der Ausstellung „Eine unerwartete Kunstreise. Stefan Bleyl und Ingo Schiege auf den Spuren Tolkiens“ im Lübbener Schloss.

Summary of Flammifer #65

Cover Artist

This issue’s cover features the painting “The Bird & Baby” by artist Tamsin Barlow.

Ted Nasmith – more fun with Lúthien

In 2019, Annika Röttinger met Candian artist Ted Nasmith, one of the most famous and beloved illustrators of Tolkiens works. Ted talked about his love for Tolkien, gave an insight into his artistic process and shared his own artistic role models. Annika was also able to elicit from Ted why Lúthien Tinúviel is one of his all-time favorite characters.

Visit at the Greisinger Museum

Last year, Rita-Maria Uerz visited the world’s only Middle-earth museum for the second time – this time, in a proper Middle-earth garb. Expertly guided by founder Bernd Greisinger, the visitors experienced a round trip through Tolkiens world. Apart from pieces of art and a colourful array of figurines, the museum also displays handwritten letters of the Professor – for Rita-Maria this impressive collection is an absolute “must-see” for all fans of Middle-earth.

Against the old world: Differences of the depiction of women in Tolkiens books and Jacksons film adaptations

Erik Wendlandt analyzes the differences of the depiction of women in Tolkiens story and the film versions of Peter Jackson using Éowyn, Galadriel, Arwen and Tauriel as examples. He concludes that the characters take on a much more active and combative role in the films than in the books while still being dependent on the male characters.

The influence of the two World Wars on literature using the example of J.R.R. Tolkien’s The Lord of the Rings

In her article, Lena Fürbringer examines the influence of the two World Wars on Tolkien’s literary work. In doing so, she shows the parallels between historical events and the events in The Lord of the Rings.

Tolkien and Heavy Metal 3 – Summoning

In the third installment of his excursion into the world of heavy metal, Raphael Nemann dives into the sub-genre of “black metal” and introduces us to the Austrian band Summoning, whose songs are all inspired by Tolkien’s works and show direct references.

“Rohan delivers horses to Mordor” – Fake News and the power of lies

In his insightful article, Andreas Zeilinger shows that “Fake News” already existed in Middle-earth. Using the example of Morgoth and Sauron, Andreas describes how lies were deliberately spread, discord was sown and thus great damage was done.

Reviews

Sophie Lemburg and Rebekka Wörner went there and back again on a quest to Middle-earth and tried out the latest game in the Exit series, Schatten über Mittelerde, by Kosmos. While Sophie praises the appealing design, her conclusion is still rather mixed – mostly because of a lack of references to the books and a quite rigid game structure that leaves little room for creativity. Rebekka, on the other hand, was thoroughly enthusiastic about the game and was even able to “reycle” a fewo of the riddles at her Smial.

Tim Scholz went on a literary journey to Switzerland and explores Tolkien’s sources of inspiration in the Alpine republic with Die Schweiz in Tolkiens Mittelerde by Dr. Martin S. Monsch. Even though some of the connections Dr. Monsch makes are rather speculative, Tim draws a positive conclusion, since the hiking suggestions and tips on places of interest serve as a wonderful inspiration for a little trip of one’s own.

Sylvia Lindner took a closer look at Das inoffizielle Kochbuch zu Tolkiens Welt by food blogger Patrick Rosenthal. Despite its appealing layout and delicious recipes, Sylvia finds that the book lacks references to Middle-earth. Thus, she finds the book to be rather superficial in terms of content and wastes a lot of potential.

Miscellaneous

Apart from the contents mentioned above, this issue of Flammifer also features a calendar of Tolkien-related events and news from the Society’s board. While Lukas Stahn reports on the small but fine Tolkien reading evening at Haven Bahrenfeld, Tobias M. Eckrich remembers the recently deceased Priscilla Tolkien in his obituary.

Furthermore, Sylvia Lindner reports from her visit of the exhibition “Eine unerwartete Reise. Stefan Bleyl and Ingo Schiege auf den Spuren Tolkiens” at Lübben Castle.