Jahre der Bäume

Jahre der Bäume

Aus dem Ersten Zeitalter sind lediglich die Jahre der Bäume bekannt, eine Rechnung, die in für uns eher unüberschaubaren Zeiträumen denkt.

In den Jahren der Bäume berechnet sich ein Tag nach einem Wachstumszyklus beider Bäume und dauert insgesamt zwölf Stunden. 1000 dieser “Tage” ergeben ein Valisches Jahr, das nach unseren Begriffen fast zehn Sonnenjahre (9,582 Jahre, wenn man es genau nehmen will) umfasst. 100 dieser Jahre werden als ein Zeitalter der Valar betrachtet.

Die Zeitangaben, die sich teils in der History of Middle-earth finden, müssen also mit 9,582 multipliziert werden, um die tatsächliche Dauer der Ereignisse vor der Erschaffung der Sonne nachvollziehen zu können.

Wie die Elben ihre Zeitrechnung nach der Vernichtung der Zwei Bäume an die neuen Begebenheiten angepasst haben, ist leider nicht näher ausgeführt. Es heißt lediglich, dass nach der Erschaffung von Mond und Sonne die Zeitrechnung nach ihren Zyklen ausgerichtet wurde, was ja auch nahe liegt. Außerdem ist anzunehmen, dass eine Woche bei den Elben sechs Tage dauerte, da die Erfindung des siebten Tages durch die Númenórer ausdrücklich Erwähnung findet.