Der Kalender von Imladris

Der Kalender von Imladris

Während die Kalender von Menschen und Hobbits größtenteils noch recht nah an unseren Gewohnheiten sind, verwenden die Elben von Bruchtal eine ganz eigene Zeitrechnung. Da Elben in längeren Zeiträumen planen können, verwenden sie sogenannte Yéni (Sg: Yen), die jeweils 144 Sonnenjahre dauern. Ein Sonnenjahr, wie wir es kennen, gibt es aber auch. Es wird Coranar (Sonnenrunde) oder Loa (Wachstum) genannt und ist in sechs Abschnitte eingeteilt, von denen der erste, dritte, vierte und
sechste 54 Tage haben, der zweite und fünfte 72 Tage. Außerdem gibt es wie bei der Königs-Zeitrechnung, die teils an elbische Vorbilder angelehnt ist, fünf Tage außerhalb der Monate am ersten und letzten Tag des Jahres sowie drei Mitteltage zwischen dem dritten und dem vierten Monat. Passend zu den duodezimalen Rechnengewohnheiten der Elben finden Schaltjahre in jedem 12. Jahr statt, indem die Mitteltage verdoppelt werden. Alle 432 Jahre fällt das Schaltjahr aus.

Die Namen der “Monate” gibt es in Quenya und Sindarin. In der
folgenden Liste stehen zuerst die Quenya-Namen, gefolgt von der
Sindarin-Variante.
1. Tuilë/ Ethuil = Frühling
2. Lairë/ Laer = Sommer
3. Yávië/ Iavas = Herbst
4. Quellë/ Firith = Vergehen
5. Hrívë/ Rhîw = Winter
6. Coirë/ Echuir = Regung.
Das Jahr beginnt also im Frühjahr, nach Hobbit-Begriffen um den 6. Astron (der vierte Monat der Hobbits).

Im Kalender von Imladris und vermutlich auch den vorangegangenen elbischen Kalendern hat die Woche nur sechs Tage. Die Sieben-Tage-Woche ist im Legendarium eine númenórische Erfindung. Die sechs Tage der elbischen Woche heißen wie folgt:
1. Elenya/ Orgilion = Sterntag
2. Anarya/ Oranon = Sonnentag
3. Isilya/ Orithil = Mondtag
4. Aldúya/Orgaladhad = Tag der Zwei Bäume
5. Menelya/ Ormenel = Himmelstag
6. Valanya (Tárion)/ Orbelain (Rodyn) = Tag der Valar.

Obwohl diese Zeitrechnung als “Kalender von Imladris” bezeichnet wird, ist es möglich, dass sie bereits vor der Gründung von Imladris verwendet wurde oder zumindest auf einem bereits vorher verwendeten Kalender basiert.