Sprachen & Sprachphilosophie

Sprachen & Sprachphilosophie

Sprachen haben in Tolkiens Leben immer eine sehr große Rolle gespielt. Entsprechend gibt es auch sehr viele Publikationen zu diesem Thema, nicht nur über Tolkiens fictional Sprachen sondern auch zu seiner Sprachphilosophie. Auf dieser Seite sind nur Bücher über letzteres aufgelistet, Literatur zu Tolkiens Sprachen findet Ihr auf den entsprechenden Seiten.

The Ring of Words. Tolkien and the Oxford English Dictionary

Von 1918 bis 1920 arbeitet Tolkien als Lexikograph am Oxford English Dictionary (Buchstaben “W”). Die Autoren dieses Buches, alle selbst Herausgeber des OED, beleuchten aber nicht nur seine Arbeit dort, sondern beschäftigen sich auch mit der Herkunft seiner erfundenen Wörter wie Hobbit oder Mathom.

Eckdaten zum Buch

Format: Taschenbuch
Seiten: 256
Herausgeber / Autor: Peter Gilliver, Jeremy Marshall & Edmund Weiner
Verlag: Oxford University Press
Sprache: Englisch
ISBN: 978-0-199-56836-9

Splintered Light. Logos and Language in Tolkien’s World

In ihrem Buch zeigt Verlyn Flieger, wie Tolkien von den Ideen seines Inklings-Kollegen Owen Barfield beeinflusst wurde. Sie analysiert die Geschichte Mittelerdes als “gebrochenes Licht” und demonstriert damit die Kontinuität in Tolkiens Werken über die Zeitalter hinweg.

Eckdaten zum Buch

Format: Taschenbuch
Seiten: 208
Herausgeber / Autor: Verlyn Flieger
Verlag: The Kent State University Press
Sprache: Englisch
ISBN: 978-0-873-38744-6