Flammifer 33

  • Titelkünstler: Richard Svensson
  • Grußwort
  • Inhalt/Impressum
  • Veranstaltungskalender
  • In eigener Sache
  • Spezielle Ansprechpartner im Vorstand der DTG
  • Tolkien Tag 27
  • Tolkien Thing X
  • Tolkien Tag 1 bis 13
  • Die Forodrim werden 36
  • Angerer der Ältere – sein Weg zu und mit Tolkien
  • Sphärenmusik
  • Fanfiction im Widerstreit der Blickwinkel
  • Reiseziel Mittelerde (2)
  • Hókírinar Maksâtanva
  • Komisches Mittelerde
  • Leserbriefe
  • English Summary
  • Impressionen vom Tolkien Thing X
Nummer: 33
Erschienen: 09/2008
Auflage: 750
ISSN: 1437-6563

Grußwort

Liebe Mitglieder,

kaum hat das Jubiläumsjahr 2008 für die DTG begonnen, ist es fast schon wieder vorbei. An dieser Stelle möchte ich allen danken, die sich im Jahr des zehnjährigen Bestehens der Deutschen Tolkien Gesellschaft e.V. bei den Feierlichkeiten mit ihrer Zeit und Energie eingebracht und unser Jubiläum so erfolgreich gemacht haben – ich freue mich auf die letzten Monate dieses Jahres!

Für diejenigen, die dieses Grußwort fleißig lesen, habe ich natürlich auch ein Dankeschön, denn mit der Schnapszahlausgabe 33 sind wir an einem Punkt angelangt, den ich mir als Vorsitzender seit Jahren gewünscht habe. Nicht nur wächst das Tolkien Thing beständig und hat mit etwa 140 Gästen wieder einen Besucherrekord aufgestellt, sondern waren diesmal auch knapp 20 Gäste aus dem Ausland bei uns und haben die Gastfreundschaft der DTG genossen; das Thing hat ihnen sehr gefallen. Sollte ich niemanden vergessen haben, so waren (neben Deutschland) sieben Länder vertreten.

Wir haben es in lediglich zehn Jahren geschafft, ein fester Begriff für unsere Schwestergesellschaften zu werden, vielleicht sogar ein Vorbild. Aus der Tatsache heraus, dass wir seit vielen Jahren andere Gesellschaften einladen, hat sich eine Kultur der Kooperation entwickelt, die es in dieser Form vorher nicht gegeben hat. Wenn die Slowenen bei uns zu Gast sind, dann besuchen wir sie auch. Dort trifft man auf die Ungarn, die die DTG und alle anderen Gesellschaften Ende Oktober in ihr schönes Land einladen. Nächstes Jahr werden, nach momentanem Stand der Planung, die Schweden und die Niederländer unsere Gäste auf dem Thing sein. Von den Griechen brauche ich gar nicht erst anzufangen …
Ein wesentlicher Begriff bei Tolkien und, das glaube ich zumindest, auch bei allen Tolkien-Liebhabern, wie wir sie sind, ist das englische Wort „fellowship“. Es lässt sich nur schwerlich in einem Wort übersetzen, denn „Die Gefährten“ ist nur eine Komponente des Begriffs, der auch Freundschaft, Zusammenarbeit, Kameradschaft und Vertrauen enthält. Diesen Begriff können wir als eine der führenden Tolkien-Gesellschaften Europas in einer Art und Weise mit Leben füllen, wie andere es nicht können. Ich bin sehr stolz darauf, Vorsitzender einer Gesellschaft zu sein, die es sich seit vielen Jahren zum Ziel gemacht hat, Freunde mit dem gleichen Hobby aus allen Kulturkreisen zusammenzuführen. Dafür gilt mein herzlichst empfundener Dank allen Mitgliedern der DTG, die dies möglich machen. (Nur nebenbei bemerkt: Der Schatzmeister ist auch immer begeistert, wenn so viele Gäste kommen!)

Der Inhalt dieses Flammifer ist Sinnbild dieser unterschiedlichen und vielfältigen Interessen rund um Tolkien. Natürlich berichten wir ausführlich über einige der Veranstaltungen, aber es gibt auch wieder Material rund um andere Gesellschaften, Kunst und Artikel, die kurzweilig und lesenswert sind. In diesem Sinne: Viel Spaß!

Marcel Bülles
1. Vorsitzender der DTG

P.S.: Sollte es jemandem aufgefallen sein – in den ersten zehn Jahren hatten wir sehr viel mit Filmen zu tun. In den nächsten zehn Jahren …?

Titelkünstler - Richard Svensson „The Adventures of Tom Bombadil part 3“

Das vordere Umschlagbild zeigt die Illustration „The Adventures of Tom Bombadil part 3“ des schwedischen Künstlers Richard Svensson, der sich im Folgenden selbst vorstellt.

Mein Interesse an Fantasy wurde geweckt, als ich im Alter von sechs Jahren „King Kong“ sah. Dies bewirkte mehrere Reaktionen: Ich begann Monster zu malen und Skulpturen anzufertigen, und ich interessierte mich fürs Filmemachen. Ich begann auch die Augen nach allem, was mit Phantastik zu tun hat, offenzuhalten. Als ich ungefähr zwölf Jahre alt war, stieß ich dann auf Tolkiens Welten und bin ihnen seitdem hoffnungslos verfallen. Meiner Meinung nach können keine anderen Werke der Fantasy denen von Tolkien das Wasser reichen, und ich werde immer noch von ihnen inspiriert.
Als begeisterter Amateur habe ich meine eigenen Interpretationen von Tolkiens Geschichten und Gedichten geschaffen, meist gemalt oder gezeichnet, aber auch als Skulptur oder Film.
Ich arbeite als Bildredakteur bei einer Zeitung, womit ich den Großteil meines Lebensunterhalts bestreite. Daneben versuche ich mich an Stop-Motion-Animationen und stelle Requisiten und Masken für andere Filmemacher und Theatergruppen her. Ich fertige auch Masken und Requisiten für Live-Rollenspiele an und sammle Filme und Comics. Ich habe im Eigenverlag einige Bücher veröffentlicht – sowohl in Schweden als auch in den USA. Vor kurzem habe ich meinen ersten „Profi“-Auftrag als Requisiteur für eine Kindersendung im Fernsehen abgeschlossen. Ich hoffe, mich kreativ noch weiter ausbreiten zu können und dadurch neue Freunde zu finden.

Richard Svensson
aus dem Englischen übersetzt von Oliver Hauss

Summary

Cover artist
Richard Svensson The cover of this issue features the painting “The Adventures of Tom Bombadil part 3” by Swedish artist Richard Svensson.

10th anniversary
The celebrations to the German Tolkien Society’s 10th anniversary continue. This issue brings you a brief history of the first 13 runnings of the popular Tolkien Tag event, the ones that have not been graced with a report in earlier issues of Flammifer.

Tolkien Thing X
Read Marcel Bülles’ report on the DTG’s 10th annual meeting on Burg Rieneck in July 2008. As the anniversary edition of the AGM, the festivities started a day earlier so that 140 Tolkien enthusiasts (including 20 international guests) had four days to celebrate and mingle in various activities. This year saw, amongst other things, the return of Ted Nasmith, a visit from Caspar Reiff from the Tolkien Ensemble, a concert by Italian folk band Lingalad, and delegations from the Slovenian, Greek, Spanish and Dutch Tolkien societies.

Tolkien Tag 27
Jakob Hoffmann tells of the lectures, workshops, theatre, fantastic food and fun that was to be had during the weekend of Tolkien Tag 27 in Berlin in May 2008.

Stockholm Tolkien Society (“Forodrim”)
After presenting the German Tolkien Society in the last instalment of “Middle-earth is everywhere”, we are returning to international waters with the “Forodrim”, one amongst quite a few Swedish Tolkien societies. Christian Weichmann visited to witness their wondrous 36th “anniversary”.

Music of the spheres
Jan Giesel shares his thoughts on the metaphysics of the music of the Ainur.

An artist’s way to Tolkien
An account by Angerer der Ältere on how he became enamoured of Tolkien, and various illustrations to prove his point.

An author’s view on fanfiction
In the last instalment of the mini-series about fanfiction, Friedhelm Schneidewind shares the qualms an author might experience when other writers dabble in his invention.

Miscellaneous
Apart from the things mentioned above, this issue of Flammifer contains a calendar of Tolkien-related events, Tolkien fun and satire, letters from our readers, another article on Codemasters’ “The Lord of the Rings Online” game about the latest content-update, as well as illustrations by Johanna Görlitz, IRis and Ted Nasmith.