Sprachen bei Tolkien - Das Böse

Bei vielen Lesern ist der Eindruck entstanden, die Schwarze Sprache (Black Speech) sei die Sprache der Orks. Das stimmt aber nicht so ganz. Sauron entwickelte die Schwarze Sprache tatsächlich, um den Orks eine einheitlich Sprache zu bieten. Dieses „Angebot“ nahmen sie allerdings nicht wirklich an. Stattdessen sprechen die Orks unterschiedliche Sprachen oder Dialekte, je nach dem Stamm (oder Volk), aus dem sie kommen. Untereinander sind diese orkischen Dialekte nicht verständlich. Orks aus unterschiedlichen Stämmen verwenden daher Westron, wollen sie miteinander konmunizieren. Die Nazgûl hingegen verwenden die Schwarze Sprache öfter. Der wohl berühmteste Text in der Schwarzen Sprache ist die Ringinschrift:

„Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.“ (J.R.R. Tolkien. Der Herr der Ringe: Die Gefährten. „Der Rat von Bruchtal“.)

Mehr Infos:
Der Herr der Ringe. „Anhang F“. „Von anderen Rassen“. „Orks und die Schwarze Sprache“.