„Ja, ist denn heut schon Weihnachten?“ Ähm nein, aber dennoch wollen wir Euch ein kleines Geschenk in Form einer weiteren Sondersendung machen! In dieser Folge wird es musikalisch. Es geht um nichts Geringeres als die Vertonung der Erzählung von Beren und Lúthien. Aber damit nicht genug: Es ist das komplette Album mit Kommentar des Regisseurs. Ähm nein, Komponisten.
 
Klavierlehrer und DTG Mitglied Erik Tönshoff hat sich letztes Jahr hingesetzt und Tolkiens epischer Liebesgeschichte einen Klang gegeben. In 16 Stücken erzählt er auf dem Klavier das Abenteuer von Beren und Lúthien. Vorher fragt Tobias den Komponisten noch ein wenig aus, bevor sie sich den einzelnen Liedern widmen. Da die beiden schon fast ein biblisches Alter erreicht und die Qualen von reinquatschenden Radio-Moderatoren erlebt haben (damals ™ hat man die Musik aus dem Radio noch auf Kassette aufgenommen), warten sie, bis der letzte Ton erlischt.
 
Wir wünschen, wie immer, viel Spaß mit der Sendung und eine gute Unterhaltung bei der ersten vollständigen Vorführung dieses außergewöhnlichen Albums. 

Wer Erik direkt eine Nachricht schicken will, nutzt bitte seine E-Mail-Adresse:

Feedback:  
Twitter: @Tolkcast 
Facebook: @tolkcast
oder feedback @ tolkcast.de

Dauer: 01:40:58

Shownotes:

– DTG: “Beren und Lúthien” – der Versuch einer Rezension
– DTG: Denis Scheck empfiehlt: Beren und Lúthien
– Spotify: Hape Kerkeling: Hurz
– DTG: Musik aus Mittelerde am 9.11. in München
– Amazon: Beren und Lúthien
– KlettCotta: Beren und Lúthien

Jetzt Mitglied werden



Weitere Informationen

Du willst wissen was der TolkCast ist?
» TolkCast

Du willst den TolkCast unterstützen?
» TolkCast Unterstützen

Noch kein Mitglied bei der DTG?
»Jetzt Mitglied werden