Kategorie: Kommentar

Das Silmarillion wird 40, herzlichen Glückwunsch!

Heute auf den Tag genau vor 40 Jahren, und damit 4 Jahre und 13 Tage nach Tolkiens Tod, erschien das Werk, an dem der Professor am längsten saß: das Silmarillion. Es ist die Entstehungsgeschichte Ardas und Mittelerdes, der Kern von Tolkiens Mythologie und wurde dennoch nicht zu seinen Lebzeiten vollendet. Tolkiens Sohn Christopher trug alle vorhandenen Texte, Entwürfe und Gedanken zusammen und gab das Buch nach langer Arbeit heraus.

[Satire] Hass auf Tolkien? ‒ Da geht noch was!

In Fan-Keisen macht gerade ein Artikel aus der Süddeutschen Zeitung die Runde. In dem Artikel, erschienen in der Sparte Hass auf Kunst, geht es darum, aufzuzeigen, warum Der Herr der Ringe (Buch und Film) Schund ist. Leider wird dafür bloß die älteste aller „Ungereimtheiten“ aufgenommen: die Sache mit den Adlern. Unsere Partnergesellschaft, die Deutsche Tolkienhass Gesellschaft V.e., ist der Ansicht: DA GEHT NOCH WAS!

Loading
Werde jetzt Mitglied
Wir suchen Dein Design

Hol dir die DTG APP!



Die APP für alle Tolkienisten und Interessierten
Auch wir als Literarische Gesellschaft gehen mit der Zeit und bieten ab sofort die DTG APP zum Download an. Mit dieser App bleibst Du auf dem Laufenden über alles, was Tolkien-Fans interessiert.



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen