Leben
  Der Hobbit
  Herr der Ringe
  Das Silmarillion
  History of ME
  Andere Bücher
  Bilder zu Tolkien
  Tolkiens Bilder


  News
  Bücher
  Filme
  Spiele
  Musik
  Hörspiele
  Lustiges


  Tolkien Tage
  Tolkien Thing
  Stammtische
  Tolkien Seminar
  Ring*Con
  Andere Termine
  Archiv


  FAQ
  Links
  Gästebuch
  Sitemap
  Jahresgabe DTG   Amazon DTG Links
Events > Tolkien Seminar | Index Events
Tolkien Seminar
Herzlich willkommen zum 2. DTG Seminar an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Thüringen) vom 15. - 17. April 2005. Als Verantwortlicher für die organisatorischen Belange (das inhaltliche Programm wird von Thomas Fornet-Ponse gestaltet) hier ein paar Informationen.

Vorläufiges Programm
Freitag, 15. April 2005

Gegen 16.00 Uhr Eröffnung und Begrüßung

16.15-17.15 Uhr 1. Vortrag
Marcel Bülles: "Ein Krieg alle Kriege zu beenden. Tolkiens Herr der Ringe und der Erste Weltkrieg."

17.15-18.15 Uhr 2. Vortrag
Dieter Bachmann und Thomas Honegger: Ein Mythos für das 20. Jahrhundert: Blut, Rasse und Erbgedächtnis bei Tolkien

Anschließend Möglichkeit zur Stadtbesichtigung, evtl. mit Führung

Samstag, 16. April 2005

10.00-11.00 Uhr 3. Vortrag
Friedhelm Schneidewind: Biologie, Genetik und Evolution in Mittelerde

11.00-12.00 Uhr 4. Vortrag
Patrick Brückner: Verkleidung und Essenz, Tod und Begehren - Konstruktion ‚richtiger' Weiblichkeit in Tolkiens The Lord of the Rings

12.00-14.30 Uhr Mittagspause

14.30-15.30 Uhr 5. Vortrag
Martin Hopp: Das Heilige und das Andere - Weltbild und Weltbindung im Herrn der Ringe

15.30-16.30 Uhr 6. Vortrag
Frank Weinreich: Untersuchung der politischen Strukturen in Mittelerde als Ausdruck des politischen Verständnisses von John Ronald Reuel Tolkien

16.30-17.00 Uhr Pause

17.00-18.00 Uhr 7. Vortrag

Gregor Raddatz: Tolkiens ethische Vorstellungen und deren Einfluss auf die Gestaltung von Heldentypen im Herrn der Ringe am Beispiel von Frodo, Sam und Gollum
18.00 Vorstellung Hither Shore und BoE

Anschließend gemeinsames Abendessen im Gasthof zur Noll

Sonntag, 17. April 2005

10.00-11.00 8. Vortrag
Julian Eilmann: Lieder und Gedichte in Roman und Film

11.00-12.00 9. Vortrag
Thomas Fornet-Ponse: Tolkiens Theologie/Philosophie des Todes

Kurze Pause, anschließend Schlussrunde

Anmeldung für das Seminar
Das Seminar findet unter der Schirmherrschaft der altehrwürdigen Friedrich-Schiller-Universität (1558) statt und wird vom Fachbereich Mediävistik des Instituts für Anglistik & Amerikanistik organisiert. Dies bedeutet, dass für die Tagung keine Eintrittsgebühr erhoben wird. Um dem Seminar einen entsprechenden Rahmen zu geben, haben wir den Hörsaal 6 im 1. Stock des Gebäudes Carl-Zeiss Str. 3 gewählt (bitte Eingang Ernst-Abbe-Platz (Campus) benutzen). Bitte schicken Sie eine kurze Email an Thomas Honegger, damit wir mögliche Platzschwierigkeiten in den Griff bekommen, es wurde bereits ein größerer Hörsaal gebucht, aber wenn noch mehr Interessenten kommen, können wir selbstverständlich noch ausweichen.

Kontaktadresse
Thomas Honegger

Institut für Anglistik & Amerikanistik
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Ernst-Abbe-Platz 8
07743 Jena
Tel. 03641/944500 (Sekretariat)
Fax: 03641/944502
Email: t.m.honegger(at)gmx.de

Unterkunft
Jena ist eine ‘kleine grosse’ Stadt mit knapp 100'000 Einwohnern und bietet eine breite Palette von Übernachtungsmöglichkeiten (Erstklasshotels im Stadtzentrum, Businesshotels, gemütliche altdeutsche Gasthäuser, Pensionen, Privatwohnungen/Zimmer), mit (im Vergleich moderaten) Preisen von ca. € 21.- (Zimmer in Privatunterkunft bzw. Thüringer Sozialakademie Einzelzimmer € 26.-) bis oben offen (zentral gelegenes Gasthaus Zur Schweiz € 44.-, Erstklasshotel Steigenberger ab € 90.-). Die Zimmervermittlung der Touristeninformation Jena (03641/498066, Fax 03641/498055, Email: tourist-info-zimmer@jena.de) hat sich freundlicherweise bereit erklärt, Buchungen für die Tagungsteilnehmer vorzunehmen, die sich nicht selbst darum kümmern möchten. Preisgünstige Unterkunftsmöglichkeiten bietet [www.sozialakademie.info]

Anreise
Jena liegt im Herzen Deutschlands. Es ist mit der Bahn entweder direkt oder über Weimar/Erfurt per ICE (und dann Regionalexpress) erreichbar. Die A4 bringt die Autofahrer an ihr Ziel (wobei sie das besondere ästhetische Vergnügen haben werden, von der Autobahn aus die DDR Plattenbausiedlung im Osten Jenas zu sehen - etwas, das den Bahnreisenden erspart bleiben wird). Ein Plan von Jena ist auf dem Netz unter nachstehender Adresse erhältlich: [http://www.jena.de/stplan/planjena.htm]

Verpflegung
Die Kantine der Universität wird zwar am Sonnabend nur bedingt offen haben, aber in unmittelbarer Nähe des Tagungsorts finden sich viele kleine und grössere Kneipen, Restaurants, Döner-Buden, chinesische Imbißstuben, Bratwurststände (Thüringer Bratwürste!) etc. Die ‘Kneipenmeile’ Jenas ist die Wagnergasse - die sich auch abends empfiehlt. Es wird an der Tagung ein von einer Mitarbeiterin miterstellter Kneipenführer aufliegen.

 

  Startseite

  Newsletter
Eintragen
Abmelden

© 1999-2004 by DTG e.V. All rights reserved save where otherwise stated