Pages Navigation Menu

Literatur. Fantasy. Fandom.

Neuerscheinung: 3-Minute JRR Tolkien

Anfang Februar erscheint bei der Ivy Press eine nicht authorisierte Tolkien-Biografie: 3-Minute J.R.R. Tolkien von Gary Raymond. Das besondere: Wo andere mit Text glänzen, wurde bei dieser Ausgabe viel Wert auf die Gestaltung gelegt. Tolkien Illustrator John Howe hat für das Buch ein Vorwort geschrieben. Dazu schreibt der Verlag (meine Übersetzung):

Während Peter Jacksons cineastische Hobbits aufbrechen, beschäftigt sich 3-Minute Tolkien mit dem anhaltenden Einfluss des meist-verehrten Fantasy-Autors der Welt. Es bietet eine leserliche, packende Struktur, indem es J.R.R. Tolkiens Leben und kulturellen Einfluss in 60 akkurate Portionen aufteilt, jede davon in nur drei Minuten zu verdauen: jeweils 20 Mini-Sektionen über Leben, Werk und Einfluss.

Von einer Kindheit, in der er in den Wäldern des Severn Tals neue Sprachen erfand, zum Ersten Weltkrieg, wo er die Horror an der Somme miterlebte, bis zum akademischen Erfolg, der auf einer Passion für altenglische Geschichten beruhte, verfolgen wir Tolkiens Leben und schauen uns an, wie es die Kreation seiner imaginärer Welten beeinflusst, die so komplex ausgearbeitet sind, dass moderne Leser, Autoren und Künstler sie weiterhin auskundschaften, auf der Suche nach Mythen, Monstern und Bedeutung.

3-minute-jrr-tolkein-2-tolkein1-976x976

Gary Raymond ist der Herausgeber des Wales Arts Review und unterrichtet Englisch und Kreatives Schreiben an der Universität von Wales, Newport und hat Vorlesungen zu W. B. Yeats, W. H. Auden, John Steinbeck und Emily Dickinson gehalten.

3-minute-jrr-tolkein-4-tolkien3-976x976

 Bilder: (c) Ivy Press

1 Kommentar

  1. Bei Amazon gibt es schon die ganz tolle Funktion “Blick ins Buch” für dieses Exemplar. Sieht wirklich sehr schön aus!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>