Pages Navigation Menu

Literatur. Fantasy. Fandom.

The same procedure as every year, Lady Arwen?

Für den DTG-Stammtisch Graue Frankfurten war es nicht dieselbe Prozedur wie jedes Jahr. Ganz im Gegenteil: die Unexpected Party auf Veste Otzberg im Odenwald am vergangenen Wochenende entstand ganz spontan, bei der Jahresplanung von Veranstaltungen im Rahmen der Kooperation des Stammtischs mit Burgbesitzer Rolf Tilly, die zu Ehren des 75. Jubiläums der Ersterscheinung von J.R.R. Tolkiens Hobbit ins Leben gerufen wurde. Nach der vollständigen Lesung des Kinderbuchklassikers zu Anfang des Jahres und der Eröffnung der Tolkien-Ausstellung im Museum der Burg (die noch bis Ende des Jahres besucht werden kann), organisierte der Stammtisch nun eine Unexpected Party – in Anlehnung an Bilbo Beutlins Long-expected Party im Herrn der Ringe.

Birgit Fischer und Roger Murmann präsentieren das ‘Making of’ der Tolkien-Ausstellung auf Veste Otzberg

Am Freitag traf sich der Stammtisch bereits zum traditionellen Sommergrillen auf der Veste und zu ersten Vorbereitungen vor Ort für die Party am Samstag und Sonntag, die insgesamt über 700 Besucher auf die Veste lockte. Zum umfangreichen Programm an beiden Tagen gehörte unter anderem eine Führung durch das Museum der Burg und die Tolkien-Sonderausstellung durch Rolf Tilly und Jens Götz. An beiden Tagen konnten interessierte Besucher fast den ganzen Tag Lesungen – zum Beispiel aus Friedhelm Schneidewinds „Das Geheimnis der Nibelorcs“ – oder Spieleeinführungen besuchen. Parallel liefen Vorträge, zum Beispiel über Hobbit-Traditionen, Dokumentarfilme über Tolkien, sein Werk und seine Fans, Wehrbaukunst in Mittelerde, eine Neuseeland-Reise zu den Drehorten und lokalen Tolkien-Fans, das Warten auf den Hobbit-Film, eine Vorstellung der DTG und ein ‚Making of‘ der Tolkien-Ausstellung auf der Burg. Am Samstagabend präsentierte Daniel Schäfers außerdem den Fan-Film „Luthiens Traum“ und Michael Lukas stelle das Fan-Hörspiel „Estel eden an Ennorath“ vor.

Stolperfalle Warg-Fell

Ein Highlight war sicherlich der von Jens Götz umgearbeitete Sketch „Dinner for Arwen“, in dem Lady Arwen (Christina Müller) statt Miss Sophie ihren abertausendsten Geburtstag feiert und dabei die bereits verstorbenen Gäste Éomer, Cirdan, Bilbo Beutlin und Gimli von ihrem ältlichen Diener Bergil (Jens Götz) bewirten lässt. Der stolpert statt über ein Eisbär- des öfteren über eine Warg-Fell und serviert Fisch à la Gollum, Wein aus dem Old Vinyard und weitere mittelirdische Spezialitäten. Auf dem nächsten Thing dürfen wir uns auf diesen Programmpunkt jetzt schon freuen.

Eindrücke von der Veste

Bilder: Marie-Noelle Biemer

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>