Pages Navigation Menu

Literatur. Fantasy. Fandom.

Ausstellungseröffnung auf Veste Otzberg: “Tolkiens Welt”

Am 20. Mai 2012 ab 15 Uhr eröffnet die Sonderausstellung „Tolkiens Welt“ im Museum der Veste Otzberg im Odenwald. Die Ausstellung wurde im Rahmen der diesjährigen Kooperation der Veste mit dem Stammtisch Rhein-Main „Die Grauen Frankfurten“ der Deutschen Tolkien Gesellschaft e.V. (DTG) organisiert.

In diesem mehrfachen Jubiläumsjahr wäre der britische Erfolgsautor J.R.R. Tolkien 120 Jahre alt geworden. Außerdem erschien vor 75 Jahren Der Hobbit, dessen ersten Teil in diesem Jahr auch in die Kinos kommen wird, vor 50 Jahren erschienen die Abenteuer des Tom Bombadil. Genügend Gründe also für das Museum Veste Otzberg in Zusammenarbeit mit der DTG die Sonderausstellung „Tolkiens Welt“ ins Leben zu rufen. Die DTG und ihre Mitglieder, sowie zahlreiche befreundete Sammler, liefern dazu Exponate wie Bücher, Spiele, Modelle, Figuren, Kostüme, Dioramen, Karten und Grafiken. Die bekannteste deutsche Tolkien Illustratorin Anke Eißmann stellt ebenfalls einige ihrer Werke aus, unter anderem “Daeron and Lúthien” (s.o.). Die Ausstellung ist bis Ende Dezember 2012 zu sehen.

Veste Otzberg im Odenwald von Dennis63

„Im Museum wurde in den letzten Monaten viel gewerkelt“, sagte der Betreiber der Burg Rolf Tilly. Die Räumlichkeiten sind frisch renoviert, Elektrik und Beleuchtung wurden erneuert, Exponate und Informationen beschafft. Neben der Tolkien-Ausstellung wird am gleichen Tag der erste Teil der neuen Dauerausstellung des Burgmuseums, die Zeitstraße von 766 bis 1983, eröffnet.

Vom 28. bis 29. Juli 2012 steigt außerdem auf der Veste eine „Unexpected Party“ und am 9. und 12. Dezember 2012 gibt es Lesungen aus den Briefen vom Weihnachtsmann im Rahmen der Kooperation mit der DTG.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>