Pages Navigation Menu

Literatur. Fantasy. Fandom.

Neuerscheinung: Tolkien and Wagner

In der Cormarë Series von Walking Tree Publishers ist Christopher MacLachlans Tolkien and Wagner: The Ring and Der Ring als Nr. 24 erschienen.

Der Verlag schreibt dazu:

Tolkien lehnte bekannter Weise einen Vergleich des Einen Rings mit Wagners Ring ab, trotzdem gibt es solide Hinweise darauf, dass Tolkien mehr über den Ring des Nibelungen gewusst hat als er nach der Veröffentlichung des Herrn der Ringe zugab. Die Analyse des Werkes aus einem wagnerianischen Blickwinkel erlaubt eine Betrachtung auf neue Weise. Indem man die Parallelen zwischen Wagners Ring und dem von Tolkien erforscht, tritt eine neue Interpretation von Tolkiens Werk zu Tage, eine die von der Verbindung Gandalfs mit Wotan abhängt. Wie Wagners Gottheit muss Gandalf einen Weg finden, die Probleme die der Ring bereitet zu lösen, und wie Wotan kann er nicht ohne die Hilfe anderer bestehen. Wenn man den Plot des Herrn der Ringe (und des Hobbits) in dieser Weise betrachtet, wird klar wie viel er Wagners musikalischem Drama zu verdanken hat, und die Rolle Gandalfs wird für neue Erklärungsansätze geöffnet.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>