Pages Navigation Menu

Literatur. Fantasy. Fandom.

Tweets aus Mittelerde. Tolkien-Gesellschaften auf Twitter

Die neuen, sozialen Medien gehören zu den besten Möglichkeiten für die zumeist ehrenamtlich geführten literarischen Gesellschaften weltweit in Kontakt zu bleiben. Zu einem der wichtigsten Dienstleister gehört das Kurznachrichtennetzwerk “Twitter”, auf dem Nachrichten mit einer maximalen Länge von 140 Zeichen verbreitet werden. Aufgrund der Tatsache, daß sich auch mit so wenigen Zeichen eine Menge sagen läßt, entwickelte sich in den letzten Jahren das Konzept des “Mikrobloggings”, also dem Vermitteln von Informationen im Rahmen der vorgegebenen Zeicheneinschränkung. Die auf den ersten Blick geringen Verwendungsmöglichkeiten haben schon längst einer sehr kreativen Gegenwart Platz gemacht, bei der sogenannte “hashtags” (Zeichenfolge, bei denen ein “#” vorangestellt wird, um Beiträge durch die Twitter-Suche zu Themenbereichen zusammenfassen zu können) gute Dienste leisten, aber natürlich auch die Möglichkeit, auf Bilder und Videos zu verlinken, Kurz-URLs einzusetzen, um Zeichen zu sparen oder Nachrichten von Freunden einfach weiterzuleiten (auf gut Neudeutsch “retweeten.” Ein “tweet” ist übrigens der Begriff für eine Nachricht über Twitter.)

Die Tolkien-Gesellschaften nutzen weltweit verstärkt die Möglichkeit, sich über Dienste wie Twitter zu vernetzen, Veranstaltungen anzukündigen oder Tolkienisten auf allen Kontinenten zu gemeinsamen Aktionen zu motivieren. Seit geraumer Zeit zeigt sich hier vor allem die spanische Tolkien Gesellschaft sehr aktiv, die jeden Freitag einen Tweet in den Äther schickt, der wie folgt aussieht:

#FF #Sociedades #Tolkien @conselhobranco @TolkienSociety @STolkiendiliMex @SociedadTolkien @tolkienperu @GermanTolkSoc @HERENISTARION :D

Zur Erläuterung dieses Tweets einige Infos:

#FF. Dieser Hashtag bedeutet, daß jeden Freitag (Follow Friday) anderen Mitgliedern auf Twitter ein anderer Anbieter “empfohlen” wird – ihn zum sogenannten “Follower” zu machen oder ihn andersweitig zu bewerben. Ein “Follower” ist jemand, der die eigenen Beiträge mitliest.

#Sociedades #Tolkien. Spanisch für “Tolkien Gesellschaften.” Durch den Hashtag wird dieser Begriff für spanisch sprechende Leser etabliert.

Es gibt aber natürlich noch viel mehr Gesellschaften – allerdings konnte ich nicht herausfinden, ob sie auch Twitter nutzen. Die folgenden beiden habe ich noch herausfinden können:

Dieser Artikel wurde im Auftrag der ITF (International Tolkien Fellowship) erstellt, eines unverbindlichen Zusammenschlusses der weltweiten Tolkien-Gesellschaften, die einen weltweiten Termin-Kalender betreibt und die Koordination der Vereine untereinander unterstützt.

Ich bitte Gesellschaften, die hier noch nicht aufgeführt sind, aber über einen Twitter-Account verfügen, mich unter marcel(punkt)buelles(at)tolkiengesellschaft(punkt)de anzuschreiben, damit ich den Artikel aktualisieren kann. Stand der Followerzahlen: 12. August 2011, 20.00 Uhr.

Marcel R. Bülles

Geschäftsführer, Deutsche Tolkien Gesellschaft e.V.

Copyrighthinweis: Alle im Artikel verwendeten Bezeichnungen und Bilder in Bezug auf Twitter: (c) Twitter.The new social media are among the best opportunities for literary societies, mostly run by volunteers, to stay in contact with fellow enthusiasts. One of the most important services on offer is the text messaging network “Twitter” which allows you to post messages up to a maximum of 140 characters. Even with so small a number you can still say a lot which has led, among other things, to a concept called “micro blogging”, that is, sending out regular information only limited by the maximum number of characters. At first sight such a service seems to be extremely limited in its possibilities but human creativity has found many ways to explore the technology involved – one such option is the use of “hash tags” (a number of characters preceded by “#” so the twitter search can align messages of the same or similar content combined by the usage of a certain hash tag) but there is also the option of linking to pictures and videos, the use of short URLs or simply sending on messages written by friends (called “re-tweeting”. A “tweet” is the term used for a message sent via Twitter.)

Tolkien Societies all over the world have been using the options available via Twitter to connect, pass our information on up-coming events or motivate Tolkienists from all over the world to join in common projects. For quite some time the Spanish Tolkien Society has been pushing this by sending out a tweet every friday which looks like this:

#FF #Sociedades #Tolkien @conselhobranco @TolkienSociety @STolkiendiliMex @SociedadTolkien @tolkienperu @GermanTolkSoc @HERENISTARION :D

Some explanations:

#FF. Follow Friday, a hash tag letting you know about some interesting twitter account you should follow – or simply re-tweet to let other people know it. A follower is someone reading your tweets.

#Sociedades #Tolkien. Spanish for “Tolkien Societies.” Using these hash tags establishes them so you can actually search for them.

There are many more societies but unfortunately I have not been able to find out whether they are using Twitter. These two do:

This article has been written on behalf of the ITF (International Tolkien Fellowship), an informal group of international Tolkien Societies promoting events and helping in coordinating international efforts.

Societies who use a Twitter account but have not been listed please contact me via marcel(dot)buelles(at)tolkiengesellschaft(dot)de so I can add you. Number of followers checked on August,12th 2011, 8 p.m. (GMT+1)

Marcel R. Bülles

CEO, German Tolkien Society.

 

Copyright notice: All terms and pictures used mentioning Twitter: (c) Twitter.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>