Pages Navigation Menu

Literatur. Fantasy. Fandom.

Vorankündigung: Geschichten aus dem gefährlichen Königreich

Den Mai 2011 sollten sich alle Tolkienfans schon einmal rot im Kalender anstreichen, denn sowohl der Hörverlag als auch die Hobbitpresse bei Klett-Cotta erfreuen uns mit einer Sammlung von Tolkienschen Erzählungen, die in dieser Form einzigartig und dank der Unterstützung des berühmten Illustratoren Alan Lee eine echte Augenweide ist. Diese Doppelveröffentlichung bietet also nicht nur in Print, sondern auch für die Ohren ordentlich Material, das vielen Tolkienlesern nicht ganz so geläufig sein wird – aber gerade deshalb lohnt sich diese besondere Ausgabe. Tolkien ist nicht nur der Autor des Herr der Ringe, des Hobbit oder Silmarillion. Er hat zahlreiche, wunderbare und außergewöhnliche Geschichten erfunden, die sich zu entdecken lohnen.

Geschichten aus dem gefährlichen Königreich (Tales from the Perilous Realm) umfaßt die folgenden Erzählungen:

  • Roverandom
  • Schmied von Großholzingen
  • Blatt von Tüftler
  • Die Abenteuer des Tom Bombadil
  • Bauer Giles von Ham

Geschichten aus dem Gefährlichen Königreich (c) Klett-Cotta/ Hörverlag

Sie geht damit über die ebenso beim Hörverlag erhältliche Lesung Tales from the Perilous Realm hinaus, bei der so großartige Stimmen wie Michael Hordern, Alfred Molina, Brian Blessed und Ian Hogg die Geschichten Farmer Giles of Ham, Smith of Wooton Major, Leaf by Niggle und The Adventures of Bombadil vortragen. Der Grund für das Fehlen von Roverandom bei der Zusammenstellung der BBC ist das wesentlich spätere Veröffentlichungsdatum von Roverandom, das erst 1998 posthum erschien.

Hörproben

Auf deutscher Seite darf man sich auf die Stimmen von Achim Höppner (Gandalf in der Filmtrilogie), Hans Paetsch (der “Märchenonkel der Nation”), Gert Heidenreich (die “aktuelle Tolkien-Stimme” beim Hörverlag) und Ulrich Noethen freuen.
Der Elbenstern – Schmied von Großholzingen
Der Sohn eines Schmiedes entdeckt einen magischen Elbenstern. Durch ihn wird er zum Wanderer zwischen der Elben- und der Menschenwelt und lernt dabei nicht nur die Königin des Elblandes kennen… Ein phantastisches Märchen, wunderbar und tief berührend!

Bauer Giles von Ham
Er war Bauer Giles von Ham, und er hatte einen roten Bart. Ham war nur ein Dorf, aber Dörfer waren in jenen Tagen noch stolz und unabhängig. Als Bauer Giles eher zufällig einen verirrten Riesen in die Flucht schlägt, wird er zum umjubelten Lokal-Matador – bis der Drache kommt. Des Königs Ritter kneifen und unterhalten sich lieber über die neueste Hutmode, so dass sich Bauer Giles, gedrängt von den Dorfbewohnern, der Sache stellen muss… Doch mit Hilfe seines Schwerts Schwanzbeißer, das ihm der König versehentlich geschenkt hat, meistert er auch diese Situation und steigt zu Ruhm und Ehre auf.

Die Abenteuer des Tom Bombadil
Die Dichtkunst der Hobbits: Bilbo und seine Freunde können nicht nur Abenteuer bestehen, sondern haben sich auch der Dichtkunst verschrieben. J.R.R. Tolkien hat den Hobbits eine Stimme gegeben und die Gedichte aus dem Roten Buch in ihrem Namen verfasst.

Roverandom
Als kleiner Hund legt man sich besser nicht mit einem schlecht gelaunten Zauberer an, denn sonst wird man womöglich, schneller als man blinzeln kann, in ein Spielzeug verwandelt. Das Abenteuer des frechen kleinen Roverandom gehört zum Schönsten, was J.R.R. Tolkien je geschrieben hat.

Elbenwald – Blatt von Tüftler
Er malt immer wieder das Blatt eines Baumes, nur dies eine. So hat Tüftler kaum Zeit für seine Freunde und Nachbarn. Doch diese wollen ihn ständig für eigene Zwecke einspannen und so muss der Künstler lernen, für sich und sein Werk einzustehen.
Gert Heidenreich erzählt von Tüftler, der vollkommen in seiner Malerei aufgeht. Ein wunderbares Märchen voller Poesie und Phantasie.

Über den Autor dieser Vorankündigung

Marcel R. Bülles ist Gründungsvorsitzender der Deutschen Tolkien Gesellschaft e.V., Mitbegründer der Ring*Con (größte europäische Fantasy-Convention) und Mitglied im Board of Editors des wissenschaftlichen Jahrbuchs “Hither Shore.” Er gehört zu den beliebtesten internationalen Rednern zum Thema Tolkien und Mittelerde und hat bereits in Italien, der Schweiz, Großbritannien, USA, Kanada und Slowenien Vorträge zu seinem Lieblingsautor gehalten. Vor kurzem erschien seine Übersetzung von Henry Gees “Die Wissenschaft bei Tolkien.” Als aktives Mitglied der DTG ist er u.a. Gastautor für die Webseite tolkiengesellschaft.de. Auf seinem Blog http://www.macrobee.de widmet er sich fantastischen Themen in allen Medien.

Produkttexte und Bilder: (c) Hörverlag.

0 0 0 0 0
  • Pingback: » Und wieder ein Tolkien… Liliths Blog